CECT B889 - bedingt empfehlenswert

Aufrufe 135 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Optisch und technisch ist das B889 ein sehr interessantes Gerät zur gleichzeitigen Verwendung von zwei SIM-Karten. Die Bedienung kann entweder wie gewohnt über die Tastatur erfolgen oder zeitgemäß über den Touchscreen! Per Taste bzw. Menü lässt sich steuern über welche der beiden SIM-Karten Anrufe und SMS geführt werden.

Der deutsche Benutzermodus lässt jedoch in einigen Bereichen des Menü´s zu wünschen übrig - wer sich jedoch schon öfters mit Handys befasst hat, sollte keine großen Probleme haben falsche oder unvollständige Texte richtig interpretieren zu können.

Das Handy selbst unterstützt (nicht wie im Internet angegeben) MicroSD-Karten bis 1GB und hat eine 1.3 MPixel Kamera ohne Blitz oder einer ähnlichen Beleuchtung - die Fotos haben eine sehr schlechte Qualität und sind völlig unscharf. Für den SMS-Klingelton können nur die fest programmierten Töne verwendet werden - ansonsten können wie gewohnt die Klingeltöne eingespielt und genutzt werden.

Ein großer Nachteil ist, dass man nicht gleichzeitig zwei SIM-Karten nutzen kann welche sich z.B. im Vodafon-Netz (D2) einbuchen - dies ist z.B. bei Anbietern wie SMOBIL (Schlecker) der Fall, da diese das D2-Netz nutzen [Fakt: 1 Karte von Vodafon und eine Karte von SMOBIL gehen nicht gleichzeitig]. Es ist davon auszugehen dass das gleiche Problem auch bei den anderen Netzbetreibern wie D1, O2 und E+ besteht. Der Grund liegt darin das sich technisch gesehen zwei unterschiedliche Karten mit ein und derselben EMEI-Nummer beim Netzbetreiber einbuchen - nun, nach kurzer Zeit wird eine der Karten vom Netzbetreiber ausgebucht. Werden zwei unterschiedliche Netzbetreiber gewählt (z.B. Vodafon, D1) gibt es keine Probleme mit dem Einbuchen.

Bei dem mir vorliegenden Gerät ist es zudem nicht möglich über die zweite SIM-Karte MMS zu versenden - diese Option wurde anscheinend völlig ausgelassen.

Alles in allem ein sehr schönes Gerät mit technischen Spielereien - es sollte jedoch für den deutschen Markt entsprechend geändert werden wie z.B. die Nutzung von zwei EMEI-Nummern und einer korrekten deutschen Sprache.

 

Nachtrag vom 18.02.2008

In den letzten Wochen haben mich immer wieder Mails von Käufern erreicht, welche die unterschiedlichsten Probleme bei der Verwendung von Mobilfunkkarten hatten. Neben dem angesprochenen EMEI-Problem gibt es immer wieder Probleme das die Geräte entweder über die SIM1 oder SIM2 keine Gespräche zulassen - entweder nur bei ausgehende Gesprächen oder auch nur bei eingehende Gesprächen. Offenbar gibt es hier unterschiedliche Firmware im Umlauf und deshalb sind auch die Probleme völlig unterschiedlich. Daher meine Empfehlung: Es sollte ein Verkäufer gewählt werden bei dem eine Rückgabe oder ein Austausch problemlos (kostengünstig) erfolgen kann.

Nachtrag vom 23.02.2008

Mittlerweile konnte ich ein weiteres Gerät des B889 in Augenschein nehmen - offenbar gibt es entweder unterschiedliche Ausführungen oder entsprechende Nachbauten von diesem Gerät. Äußerlich unterscheiden sich die Geräte sichtbar nur minimal von der Geräterückseite. Weiter hat die Verpackung und die Bedienungsanleitung zwei unterschiedliche Farben: grün bzw. blau! Bei meinem Gerät handelt es sich um die Version mit der blauen Verpackung (oben beschrieben). Das andere Gerät mit der grünen Verpackung unterscheidet sich in einigen Punkten bei der Firmware und ist (bis auf das Deutsch) anscheinend besser ausgereift. Bei dieser Version werden Speicherkarten bis zu 2GB unterstützt und vom Touchscreen sind die Menütasten für "Audioplayer" und "Profilwechsel" getauscht, ist aber eine reine Gewöhnungssache. Dieses Gerät nutzt man am besten mit der englischen Sprache da hier die deutsche Übersetzung überdurchschnittlich "grauenhaft" ist - bei der deutschen Übersetzung kann man wahrhaftig von "Glückstreffern" bei der Menüauswahl sprechen, wenn man mal den richtigen Menüpunkt erwischt hat. Ich persönlich halte mehr von der "grünen Version" und werde mein Gerät tauschen lassen, da bei dieser Version mit einer "Vodafone-Zuhause-Karte" auch die Homezone mit angezeigt wird. Die etwas störende Anzeige der Wochentage im Display lässt sich jedoch leider nicht abstellen und es steht z.B. "23/03/2008SAT" im Display.

Vielleicht hat ja jemand hilfreiche Informationen über weitere Geräteausführungen?!?

Nachtrag vom 05.11.2008

Bereits seit dem vergangenen Jahr hat Conrad-Elektronik ebenfalls ein Dual-SIM-Handy im Angebot. Ursprünglich war dieses Gerät extrem teuer, doch im Laufe des Jahres ist der Preis für dieses Gerät drastisch gesunken und dürfte eine gute Alternative für Dual-SIM-Handys aus dem Ausland sein. Eine persönliche Erfahrung mit diesem Gerät habe ich nicht, jedoch kann man diese Geräte problemlos bei Nichtgefallen zurück schicken.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden