CECT B889 M619+ Dual SIM gleichzeitig online E+ D2

Aufrufe 47 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo, ich bin seit einigen Tagen (Mai 08) Besitzer des CECT B889
- es heist laut Verpackung Century Pioneer B889, ich habe eine Version mit grüner Aussenverpackung und grünem Handbuch-Deckblatt
- schönes dünnes kleines und optisch ansprechendes Dual SIM Dual Online (!) Handy aus China
- Ich habe es hier in D gekauft (aus China zahlt man sonst zusätzliche 20% Einfuhr/Umsatz-Steuer auf Gesamtpreis (Verkaufspreis plus Versandkosten)).
-- Hinweis:  Es gibt ein "baugleiches" Modell M619+ aus China (vgl. weiter unten).  Alternativen: Samsung D880 DuoS oder D780 DuoS ?!

Ich brauche es fast nur zum Telefonieren und bin froh dass ich meine zwei Handys, zwei Ladegerätr etc gegen ein einziges Gerät eingetauscht habe.
- Das Handy funktioniert gut, ich habe mich durch die Menues geclickt, teils per Touchscreen (Finger oder Stift, der im Telefon steckt).
- Das deutsche Menue ist teilweise total unverständlich übersetzt, ich arbeite mit dem englischen Menue, das absolut ok ist.
- Das Handy ist leicht, aussen aus Kunststoff (schwarz), wirkt jedoch nicht billig, aber auch nicht edel (trotz dünnem Chrom-Streifen einmal rundrum), mehr schlicht und alltags-elegant.
- Fürs Auto braucht es noch zusätzlich ein Kfz-Zigarettenanzünder-zu-USB-Netzteil, das Ladekabel hat bereits einen USB Anschluss, so dass man z.B. auch direkt am Laptop laden kann.

Es ist 2 Handys in einem Gehäuse !
- Beide SIM (bei mir E+ und D2) arbeiten parallel. Es werden beide SIM-Karten verwaltet
- man wählt per grüner Taste (es gibt 2 davon) oder Menue aus, ob der Anruf über E+ oder D2 rausgeht. Sehr praktisch.
- Man kann auf beiden Kanälen angerufen werden (der jeweilige SIM-Kanal wird angezeigt) und auch verschiedene Klingeltöne einstellen.
- das Adressbuch zeigt alle Einträge beider Karten als eine Liste an
- Etwas umständlich fand ich bei 2 SIMs zunächst den Mailbox-Anruf: Taste 1 bietet - wie es sein muss - ein Zwischenmenue, in dem man die SIM wählt, mit der man die jeweilige mailbox anruft.
- Empfang ist normal, die Feldstärkeanzeige entspricht der anderer Geräte (und E+ empfängt es hier bei uns fast besser als ein älteres SL55).

Media:
- Die eingebaute Kamera ist sehr schwach, keine guten oder scharfen oder kontrastreichen Bilder, aber man kann kleine Videosequenzen drehen.
- MP3 Player ist auch drin, konnte bisher immer nur einen Titel in die Wiederabeliste bringen oder per Shuffle zufällig Titel spielen. Für einen guten Klang braucht man einen Ohrhörer (liegt bei, mit B889 eigenem Stecker!).
- Auf jeden Fall braucht man eine microSD-Karte, auch T-Flash genannt (bis 2GB, auch als USB-Stick/Datenträger nutzbar), weil das Telefon nur sehr wenig Speicher eingebaut hat.

*Ergänzungen nach zwei Wochen Gebrauch:

- Meinen BenQ/Siemens Bluetooth-Freisprech-Ohrhörer habe ich bisher nicht zum laufen gebracht, er wird irgendwie nicht erkannt vom B889 (Ein anderer ebayer schrieb, Bluetooth ginge bei ihm, nur etwas leiser als bei seinem Vorgänger-Handy).
- Kamera ist und bleibt sehr sehr mäßig in Bildqualität und Kontrast
- Akku hält ca. 3-4 Tage je nach Gebrauch (das Handy weckt mich jeden Morgen (es gibt 3 Timer) und es sind fast immer beide SIM aktiv, man kann sie aber einzeln ein- und ausschalten).
- Sende/Empfangsleistung sind ok, Tonqualität ebenfalls, auch die Klingel-töne/melodien (beliebige mp3 einstellbar) sind laut genug einstellbar.

**Ergänzung B889 vs. M619+ (= Clone mit Radio, ich weiss aber nicht welches Modell die Henne und welches das Ei darstellt):

Ich habe mittlerweile ein fast identisches Handy in der Hand gehabt:   Es heisst M619+, ist in genau dem gleichen Gehäuse wie das B889.
- Nur der zentrale Joy-Stick-Knopf ist ummerklich grösser und hat eine leicht andere Form. Und (was der B889 nicht hat) ein Radio ist eingebaut, das aber keinen Sender fand. 
- Auch ist die Chrom-Applikation am Hörer genau anders herum eingesetzt. Dies kann man auf den Internet-Bildern checken:
  -- Wölbung wie ein Dach über dem Display = M619+ . 
  -- Wölbung wie ein Teller, der auf der Oberkante des Displays steht = Century Pioneer B889 ).
- Die Menues sind etwas anders (z.B. das Shortcut-Menue aus dem man Funktionen auf den Joystick legen kann), die Funktionen scheinen dennoch die Gleichen zu sein.

***Ergänzung nach einigen Wochen Gebrauch von beiden (!) Handys

- Laufen beide gut, bisher alles wie beschrieben, ich habe lediglich eine Schutzfolie auf die Touchscreens geklebt.
- Beim M619+ gefallen mir die Menues (farblich angenehmer und von der Schriftgrösse lesbarer). Das Radio habe ich ausprobiert, und keine Sender gefunden.
- Der B889 scheint die bessere Akkulaufzeit zu haben, aber es kann auch am Akku liegen.
- Und der B889 hat auf dem Screen 4 Knöpfe, die es beim M619+ nicht gibt, wo man sich durch die Menues hangeln muss.
- Beim B889 kann man den Menuepunkt "SMS" auf die Joystick-Taste legen, was ich beim M619+ nicht geschafft habe, da der Punkt in der Auswahlliste nicht angeboten wird.

**** Ergänzung zu T9 (auf Nachfrage)

- Beide Handys verfügen über eine Funktion, die mehrere Buchstaben erzeugt (ich weiss nicht ob das exakt T9 ist). Da es international ausgeführt ist kann man folgende Schritte durchlaufen:
>> ABC (grosse Buchstaben auf Tasten), abc (kleine Buchstaben), 123 (Tasten geben Zahlen wider), ES (spanische Buchstaben in Gross, Unterschied liegt in den Sonderzeichen), es (in klein), und so weiter: RU, ru, TR, tr, PT, pt, Th, AR (muss arabisch sein).
>> Drückt man weiterhin die #(Raute)-Taste (Funktion "Input method") kommt das T9-Verhalten (die Input-Anzeige beginnt dann eZI ... oder ZI ...):
ZI ABC, ZI abc, etwas chinesisches, etwas japanisches, ZI AR, ZI ES. ZI es. ZI FR, ZI fr, ZI DE (deutsch), ZI de (deutsch), ZI RU, ZI ru, ZI TR, ZI tr, ZI PT, ZI pt
und dann von vorne ABC (grosse Buchstaben ...
- Ich kann leider nicht sagen, ob die Funktion exakt wie das gewohnte T9 funktioniert.

*****Ergänzungen Ende 2008 (nach 6 Monaten Gebrauch):

- Beide Handys funktionieren nach wie vor gut (prima, denn zum Kundendienst müsste es auf eigene Kosten nach China geschickt werden).
- Das M619+ scheint vom Mikro her teilweise zu leise zu sein (sagt meine etwas schwerhörige Mama), ich muss dann nah am Mikro sprechen, was dann okay klingt
- Das B889 hat bei mir die bessere Akkulaufzeit (mehrere Tage) und mir gefallen Tastenbelegung und Menue-Aufteilung besser.

*****Ergänzungen Mai 2009 (nach 1 Jahr):

- Ich nutze überwiegend das B889, da die Akkulaufzeit etwas besser ist und alles andere  passt.
- Das M619+ werde ich günstig weiterverkaufen, es läuft gut, aber 2 Handies für 4 Karten ist ein wenig viel ...
 

******Ergänzungen Sptember 2009

- Das M619+ istvdefekt, zuerst hat es den Akku erledigt (er schwillt etwas an und versagt dann seinen Dienst), dann ist die Tastatur ausgefallen. Einige Wochen vorher war der Akku-Deckel lose (eine Befestigungsführung - wirklich ein Mini-Teil - an der Seite war abgebrochen)
- Das B889 (kopf, klopf, klopf) geht immer noch, Akku hat einige Tage standby, auch sonst läuft es wie immer. Also eine gute Wahl, wahrscheinlich auch gebraucht, wenn der Akku nicht gewölbt erscheint.
 

******Ergänzungen Januar 2012

- Das B889 läuft immer noch einwandfrei. Lediglich der Rückendeckel löst sich manchmal (z.B. wenn das Phone aus einer engen Tasche gezogen wird).
- Gute Erfahrungen mit dem 2. Akku: er hält und hält und hält.
- Seufz - ich habe mir ein neues Smartphone gekauft - und wer ein B889 braucht kann mich ja mal anmailen...

====   Endgültig Ende.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden