CE - Kennzeichnung für Import

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite
YouTube-Video-URL einfügen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Import aus Nicht-EU Ländern ohne CE - Kennzeichen
- wird beim Zollamt festgehalten.
Sie müssen beim Zollamt erscheinen und Kaufunterlagen mitbringen (PayPal-Zahlbeleg, Rechnung, Ausweis)
Sind die Bedingungen (siehe Bild 1) nicht erfüllt, dann können Sie wählen :
1) der Artikel wird zurückgeschickt an den Absender, oder
2) der Artikel wird weitergeleitet an eine Prüfstelle der Bundesnetzagentur, (nicht zu empfehlen, es könnten erhebliche Kosten auf Sie zukommen, da Sie hierzu als Antragsteller unterschreiben müssen), oder
3) der Artikel wird vernichtet. Das geschieht auch ohne Ihre Einwilligung, falls vom Betrieb des Artikel ggf. eine Gefahr ausgehen könnte (was sehr großzügig bei Elektrischen oder batteriebetriebenen Artikeln ausgelegt wird).

Am günstigsten für den Empfänger ist noch Punkt 1), da hier bei Zahlung mit PayPal mit einer Rückerstattung des Kaufpreises gerechnet werden kann.
Punkt 2) hat praktisch keine Aussicht auf Erfolg und kann zu Kosten führen ohne die Möglichkeit der Kaufpreiserstattung.
Punkt 3) ist der Supergau :  Der Absender kann seinen Versand und die Ankunft des Artikels nachweisen und erstattet nicht den Kaufpreis. Der Nachweis-Zettel vom Zoll macht nichts her. Wohl dem, der aus Kulanz von PayPal sein Geld zurückbekommt.

Von den Postämtern wird die Zustellung sehr unterschiedlich gehandhabt :
Manche Ämter lassen alle kleinen Pakete und Briefe ohne Prüfung durch,
andere leiten praktisch alle Auslandssendungen mit erkennbarem Wareninhalt an die Zollstelle um, auch wenn GESCHENK draufsteht.
Einzig möglicher Ausweg (oder Trick) :
Wer grenznah wohnt kann sich die Post "postlagernd" ins Ausland liefern lassen, dann die Paketverfolgung beobachten und selbst abholen (z. B. in Holland im Postamt hinter der Grenze). In den Nachbarländer ist der Amtsschimmel noch nicht dermaßen durchgedreht wie in Deutschland.

Theoretisch ist auch möglich, als Gewerbetreibender seine Gewerbeanmeldung vorzulegen und zu behaupten, selbst für die CE-Zertifizierung Sorge zu tragen. Das funktioniert zwar, nach ca. 3 Wochen bekommt man das Teil wirklich ausgehändigt - auch ohne CE-Kennzeichnung.
Vorher wird es aber (siehe Punkt2) an die Prüfstelle geschickt, die überprüfen es und machen Auflagen, unter denen es nur betrieben bzw. weiterverkauft werden kann. Diese Überprüfung kann leicht das 100- bis 1000-fache des Warenwertes kosten, dazu kann auch danach immer wieder kostenpflichtig Auskunft über den Verbleib der Ware gefordert werden. Macht also tatsächlich nur Sinn für Händler, wie wirklich die CE-Zertifizierung ausführen lassen und dann den Artikel in großer Stückzahl einführen und vertreiben wollen.




Schlagwörter:

ce-kennzeichnung

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden