CD-Reinigung mit Ultraschall-Reinigungsgeräten

Aufrufe 47 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Liebe Ebayerinnen und Ebayer,

Heute möchte ich kurz zum Thema "CD-Reinigung mit Ultraschall-Reinigungsgeräten" meine Erfahrungen und Tipps an Euch weitergeben.

Auf Grund einer Anzeige und der günstigen Einkaufsmöglichkeit habe ich mir ein Ultraschall-Reinigungsgerät GT-7810A der Firma INOTEC zugelegt.

Die Bedienung des Gerätes ist unter Anleitung der beiliegenden kurzen aber guten Gebrauchsanweisung recht einfach zu bewerkstelligen. Mit derartigen Ultraschall-Reinigungsgeräten soll man viele sonst schwierig zu reinigende Gegenstände wieder zum ursprünglichen Glanz verhelfen können, unter anderem soll man damit auch CDs oder DVDs reinigen können.

Soweit zur Annahme – nun meine Erkenntnis: Man kann sehr wohl auch CDs oder DVS von üblen Belegen und Schmutz mit diesen Geräten befreien und dies ohne mechanischen Aufwand! Endlich habe ich ein Gerät gefunden, um diese zeitraubende und risikobehaftete Tätigkeit innerhalb weniger Minuten zu erledigen. Und nun das Schöne daran: Man kann gleich 2 CDs in einem Arbeitsgang in diesem Gerät reinigen!

Die Handhabung ist denkbar einfach: Man öffnet den Deckel des Gerätes, füllt den Reinigungsbereich mit Leitungswasser -ca. 0,4 Liter- gibt die Halterung für die CDs hinein. Legt anschließend die erste CD ein, dann einen Distanzring und darauf die 2. CD.
Nun wird der Deckel geschlossen, steckt den Stromstecker in die Steckdose, stellt die Reinigungszeit ein (ca. 180 sec - reichen für's erste), drückt den Startknopf und wartet ab. Nach Beendigung des Reinigungsvorgangs entnimmt man die CDs und trocknet sie mit einem weichen Tuch durch Abtupfen. Fertig ist eine glänzende CD!

Bei hartnäckigem Schmutz kann man dem Wasser ein bis zwei Tropfen eines klaren Geschirrspülmittels hinzufügen.
Somit eine Reinigung fast ohne Chemie - nur mit reinem Wasser.

Der Kauf hat sich schon gelohnt. Die CDs strahlen wieder wie neu – Super!

Aber! Ist die CD/DVD jedoch verkratzt, dann hilft leider auch das Ultraschall-Reinigungsgerät nicht. Schmutz ja – Kratzer nein, da muss man dann doch zur Spezialpolitur greifen.

Nun, man kann ja doch sehr viele wasserdichte und entsprechende Kriterien (siehe in der Gebrauchsanleitung) erfüllende Gegenstände wie Brillen, Schmuck, Schreibfedern, Stempel, Zahnräder, Ventile, Ess- und Kochgeschirr und vieles mehr – damit reinigen.

Es lohnt schon eine derartige Anschaffung, wenn man den sonst nötigen Zeitaufwand bedenkt, also gar keine Frage. Ich würde daher wieder kaufen.

Ich hoffe, so manchen mit diesem Ratgeber helfen zu können, der wie ich vor der Anschaffung eines solchen Gerätes steht.

Danke für die Lesezeit und natürlich noch mehr für ein positives Feedback,

Viel Erfolg wünscht Euer
Country_prince

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden