CD - MD - DVD - oft ist defekt nicht wirklich defekt !

Aufrufe 2.427 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo, ich möchte hier mal auf das Problem der oftmals defekt bezeichneten Laser Geräte wie CD Spieler DVD Spieler/Recorder oder Minidisc Recorder eingehen. Der Laser selbst geht nach Betriebszeiten von 2-3 Jahren eigentlich nie richtig kaputt. (Sollte Ihr Gerät innerhalb der ersten 2 Jahre einen Fehler aufweisen - ab damit zum Händler und Garantieansprüche geltend machen !)

Dieser Ratgeber ist für ältere Geräte gedacht !

Die Geräte laufen irdendwann nicht mehr zuverlässig, die CDs springen oder das Display des Gerätes zeigt nur noch [NO DISC] oder [DISC ERROR] an.

Was macht man in der Regel ? Das Gerät für Bastler bei EBAY anbieten. Die Käufer - meist als privat getarnte Gewerbliche - kaufen alles auf womit sich Geld verdienen läßt. Was machen dann diese Aufkäufer mit den Geräten ?

Ganz einfach - sie nehmen ein Wattestäbchen für Ohren und reinigen unter leichtem Drehen die Linse der Laseroptik. Das war es dann schon in 80 % aller Fälle. Dann das Gerät mit 500 % Wertsteigerung unter anderem Namen weiterverkaufen - fertig.

Grund für die Linsenverschmutzung ist der Feinstaub in der Luft, der sich im Laufe der Zeit auf alles legt - auch auf die Linse des Lasers. Der Laser sitzt ungefähr mittig von der CD - es ist die kleine runde durchsichtige Glas- bzw. Plasikscheibe die man sieht ca. 4-7 mm groß. Übrigens Nikotin mögen die Geräte ebensowenig ! 

Das Reinigen können Sie auch liebe Ebayer - versuchen Sie es ruhig - Sie haben ja nichts zu verlieren. Sie sind ja eh schon sauer auf das Gerät und wollen es nur loswerden..... Achten Sie darauf, daß die CD-Schublade ganz ausfährt und ziehen dann den Stecker aus der Steckdose - nur dann bleibt die Schublade auch offen und man kommt an den Laser bzw. die Linse heran. Schrauben Sie den oberen Deckel des Gerätes ab und entfernen Sie diesen - keine Angst der Stecker ist ja schon draußen und das Gerät damit stromlos. Kann sein, daß zuvor noch eine kleine Abdeckung über der Lasereinheit entfernt werden muß, um mit dem Wattestäbchen direkt zur Linse zu gelangen. (Es gibt natürlich auch Geräte die total miniaturisiert oder verbaut sind, so daß man als Laie keine Chance hat an den Laser zu gelangen - da hat man dann leider Pech gehabt).

Sie können auch einen weichen Pinsel nehmen oder Gerätschaften zur Objektivreinigung für Fotobjektive - je nachdem was Sie zur Verfügung haben oder wieviel Platz Sie im Gerät zur Verfügung haben. Dann drehen Sie das Stäbchen oder den Pinsel in den Fingern und reinigen unter leichtem Druck die Linse - keine Gewalt anwenden - das mag der Laser nicht.

Wer dann noch mag, der reinigt die silberne Metallstange an der der Laser hin und hergleitet gleich mit dem Wattestäbchen mit. Das ist der Antrieb, der den Laser über die CD gleiten läßt. Darauf befinden sich Staubflusen oder Katzenhaare - je nachdem. Sie kleben in dem klebrig und zäh gewordenen Fettfilm fest, der mal zur Schmierung des Lasereschlittens gedacht war. Wenn die Stange sauber ist (geht prima mit Alkohol), dann dankt es Ihnen der Laser, wenn Sie die Stange mit einem Sprüh Silikonöl einsprühen - nur kein Nähmaschinenöl oder Multiöl verwenden - das zerfrisst den Kunststoff in ein paar Monaten !

Nach dem kompletten Zusammenbau dann bitte noch ein paar mal den Laser hin und hersausen lassen - daß erreichen Sie, indem Sie ein paar mal zwischen Lied 1 und dem letzten Lied auf der CD hin und herspringen und jeweils ein paar Sekunden Musik hören. Probieren Sie es ruhig aus - es erspart oft den Neukauf und die heutigen Geräte sind allesamt viel billiger verarbeitet, als die vor 10 oder 15 Jahren.

Es gibt natürlich noch weitere Maßnahmen, die man an Lasergeräten vornehmen könnte (ein oder mehrere kleine Potentiometer sitzen direkt am Laserkopf). Daran sollte man aber nur drehen, wenn die Linsenreinigung keinen Erfolg brachte. Das Drehen an diesem Poti kompensiert die Alterung  des Lasers oder Bauteiledrift in engen Grenzen. Manche Geräte haben stärkere Probleme damit - andere weniger. In jedem Fall reden wir hier von einem minimalen Dreh dieses Potis und dies erfordert schon ein wenig  Erfahrung im Umgang damit, zumal man ja kein Messgerät zur Hand hat. Ich möchte diese Möglichkeit aber nicht vertiefen, da es in jedem Fall besser ist, die Lasereinheit komplett auszutauschen. Dabei ist eine komplette Einheit mit Motor und Chassis dem einfachen Laserkopf vorzuziehen. Diese Einheiten finden Sie u.a. auch bei EBAY - wen wundert es ? Die notwendige Bezeichnung Ihres Lasers finden Sie direkt auf einem kleinen Aufkleber am Laserkopf. Da steht dann z.B. für einen Audio Laserkopf  KSS 210 A oder KSS 213 C. Danach müssen Sie dann suchen. Und so, wie Sie dann den defekten Laser ausgebaut haben, bauen Sie den neuen Laser andersherum wieder ein (alles natürlich bei vorher gezogenem Netzstecker !!!!!). Weitergehende Justagen sind nicht notwendig. Das war es dann schon und Ihr Gerät ist dann wirklich fast wieder wie neu !

Des öfteren werden auch Fehlerbeschreibungen abgegeben wie - "...die Schublade geht immer wieder auf und zu...." Das liegt fast immer an einem ausgeleierten Gummiriemen, der kraftlos geworden ist. Den auszutauschen ist eine Fummelarbeit, die ein erfahrenes Händchen mit etwas Geschick voraussetzt. Und auch hier gilt mal wieder - kleines (billiges) Teil mit großer Wirkung. Es nüztzt übrigens nichts den Gummiriemen mit einem bunten Gummiband aus der Grabbelkiste zu reparieren - die Arbeit können Sie sich schenken. Es muß schon der passende Riemen sein, der die nötigen Reibkräfte übertragen kann.

Ich hoffe ich konnte damit ein paar Leuten helfen.

Ich denke ich brauche nicht zu erwähnen, daß diese Art der Selbsthilfe nur Sinn macht, wenn die Garantiezeit des Gerätes abgelaufen ist - oder ? 

Und bitte liebe Aufkäufer von Bastlergeräten - nicht gleich böse sein. Verbraucherinformationen sind für alle da !

 

Achtung wichtig ! Dieser Ratgeber versteht sich als Hilfe für den Besitzer eines defekten Lasergerätes. Er soll auf keinen Fall dazu dienen, daß Dritte dadurch zu Schaden kommen oder finanziell übervorteilt werden !

 

BITTE vergessen Sie nicht diesen Ratgeber zu bewerten, wenn er Ihnen gefallen hat - danke !

 

Nachtrag: Also das verstehe ich nicht - 23200 Ebayer haben diesen Ratgeber angeklickt - und nur 1700 haben ihn bewertet. Es kostet doch nichts einen Ratgeber kurz als hilfreich anzuklicken - oder ? Damit erweisen sie sich liebe Ebayer einen Bärendienst - bald wird niemand mehr sinnvolle Ratgeber schreiben - wozu auch ?

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden