Buggy Maxi Cosi Taxi Birdi

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Eigentlich, dachte ich, wäre es mit einem einzigen Buggy ( inkl. Maxi Taxi) getan. Das Ding würde, bis mein Kleiner drei ist, gute Dienste leisten und dann in den wohlverdienten Lebensabend bzw. Keller gehen.
Leider ist das nicht so.
Als Maxi Taxi bzw. fahrbarer Untersatz für Babyautoschalen ganz wunderbar geeignet, entpupte er sich im Härtetest mit einem einjährigen  Passagier dann leider doch als nur schwer Lenk- und Führbar.
Buggy`s meiner Freundinnen lassen sich super leicht schieben (auch mit Insasse). Der Birdi hingegen schleift leicht und es beschleicht einen stets das Gefühl, jemand hät heimlich die Bremse angezogen.
Auch nach dem Ausbau des Lagers, einer kräftigen Ölung und einem Check-up beim Fachhändler gab es keine Besserung.
Ich hatte immer das Gefühl zwei Kinder, statt eins zu schieben.
Eine Gute Idee.......der Birdi! Leider noch mit "Kinderkrankheiten".
Wir haben uns einen Neuen gekauft!! Keinen MaxiCosi mehr!

 


Schlagwörter:

Maxi

Taxi

Birdi

Buggy

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden