Buchtipp23:

Aufrufe 36 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Im Schatten des Herren von John Case

In einem abgelegenen italienischen Bergdorf geht ein weltberühmter Wissenschaftler zur Beichte. Er hat nur noch kurze Zeit zu leben und bekennt eine Sünde, die so entsetzlich ist, daß der Pfarrer ihm die Absolution verweigert.
Wenig später ereignet sich in Washington eine furchtbare Tragödie: Eine junge Frau und ihr kleiner Sohn werden auf grausame Weise getötet. Bei seiner Jagd nach den Mördern stößt der Bruder der Toten, Joe Carpenter, auf eine Reihe ähnlicher Fälle, die sich wie ein blutiges Band über die ganze Welt ziehen. Opfer sind stets kleine Jungen und ihre alleinerziehenden Mütter. Die Spur führt Carpenter zu "Umbra Domini", einer sektenähnlichen Organisation konservativer Katholiken - und in das dunkelste Geheimnis moderner Medizintechnologie...  

So weit der Einbandtext 



Was hält das Buch, was es verspricht?

Mit diesem Thriller ist John F. Case ein gutes Buch gelungen, nicht mehr, allerdings auch nicht weniger.
Was Spannung und Aufbau des Romans angeht ist alles im hochwertigen Bereich angesiedelt.
Die Person des Hauptdarstellers ist für mich allerdings ein wenig zu phantastisch geschildert. Ein Mann, mit Verbindung zu allen möglichen Daten und Angestellten, die zu jeder Tages- und Nachtzeit zu seiner Verfügung stehen, der Geld hat ohne Ende und natürlich Zeit.
Wenn man allerdings über solche "Schwächen" hinwegsehen kann, dann ist dieser Roman bedingungslos zu empfehlen, allerdings mit dem Gedanken: hoffentlich bleibt er Phantasie...

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden