Buch Im Tal der bittersüßen Träume von H.-G. Konsalik

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Unter der gnadenlosen SonnenMexikos ringt ein gottverlassenes Dorf mit Dürre und Durst, Rauschgift und Cholera ... Im Tal der bittersüssen Träume von H. G. Konsalik In Santa Magdalene, unter dem strahlend blauen Himmel Mexikos, beten die Menschen um Rege. Seit MOnaten ist kein Tropfen gefallen, und die wenigen Brunnen drohen zu vesiegen. Nur einer hat Wasser im Übrfluss: Jack Paddy, der ungekrönte Herrscher des Dorfes, der mit dem Anbau von Hanf und Peyotl-Kakteen ein Vermögen gemacht - unzählige Menschen aber zugrunde gerichtet hat. Denna us Hanf wird Marihuana, aus Peyotl ein anderes gefährliches Rauschgift, Meskalin, gewonnen. Die süchtig gewordenen Indios leben nur von Paddy, der sich jeden Eimer Wasser mit dem Verlust ihrer Menschenwürde bezahlen lässt. Zwi Männer in diesem armseligen Nest nehmen den Kampf gegen den Ausbeuter und seine mexikanische Leibwache auf: Felix Moscia, der streitbare, sozial gesinnte Priester, und Dr. Richard Högli, der Schweizer Arzt, dem schon mit der Betreuung des Hospitals eine fast unlösbare Aufgabe zugefallen ist. Sich mit Jack Paddy anzulegen, bedeutet: Kampf gegen einen egoistischen, brutalen Tyrannen - und gegen eine anonyme Gangsterbande, die mit Hilfe von bestochenen Beamten und eiskalten Berufskillern - Ordnung - zu schaffen pflegt ... Die beiden müssten unterliegen, hätten sich nicht die treuen Indios und die schöne Amerikanerin Evita Lagarto, Tocher eines Mannes, der seinen Reichtum dem Elden der Süchtigen verdankt, auf ihre Seite geschlagen. Viel Spass beim Lesen Bierpins
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden