Briefmarkenkauf einschließlich Versandgebühren !

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Briefmarken und das rundherrum bei Ebay !
Der Bieter sollte immer aufmerksam die Beschreibung lesen.
Wie ausführlich oder auch nicht "ist" Sie ?   Notfalls immer Fragen an den Verkäufer stellen, werden diese
beantwortet und für alle lesbar veröffentlich, ist das ein positives Zeichen  und spricht für den  Anbieter.
Wird ein Rückgaberecht  angeboten  ist dies ebenfalls als positiv  anzusehen.
Angebote mit keine Rückgabe da Privatverkauf sind einerseits rein rechtlich in Ordung und der Käufer muss selber endscheiden auf welches eventulles Risiko er sich einläßt.

Zu den Versandgebühren :
Schade das diese von Ebay nicht festgesetz werden,  z.B. 
einfacher Brief bis 20 Gramm 0,70 Euro und so weiter!
Meines erachtens wird hier von den einzelnen Mitgliedern recht unterschiedlich die Preisgestaltung vorgenommen. Die Ursachen dürften ihren Grund dahingehend haben das der Anbieter einen Teil seiner Auslagen (Ebay Einstellgebühren, Ebay Provision u.s.w.) hierdurch abfangen möchte.

Den eines ist doch zu beobachten:
Jeder möchte bei Ebay  1  2  3   ein Schnäppchen machen,
Ist die Startpreis bei 25% vom Michel angesetz, ist die Wahrscheinlichkeit, das kein Gebot abgegeben wird.
Ist der Startpreis bei 10% vom Michel angesetz und Ihr Artikel findet nur einen Interessenten dann hat der Anbieter das nachsehen.
Diese ganze Misere ließe sich einfach beheben indem die Artikel mit einen Mindesgebotspreis eingestellt werden könnten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber