Briefmarken und andere Sammlerobjekte mit Rindermotiven

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Briefmarken und andere Sammlerobjekte mit Rindermotiven

Sie lieben Kühe? Sie finden Stiere edel und stark? Sie interessieren sich für seltene oder ausgestorbene Rinder-Arten wie das Bison oder den Auerochsen? Da liegt nichts näher, als diese Tiere zu sammeln - wenn schon nicht echt, dann auf Briefmarken und auf anderen Sammlerobjekten. Und von diesen gibt es so einige.

  

Briefmarken - Rinder vom Hausrind bis zum Wisent

Rinder finden sich auf den Briefmarken vieler Staaten. Besonders häufig sind sie auf den Postwertzeichen von Ländern zu sehen, die viele unterschiedliche Rinder-Arten haben. Das ist in asiatischen Ländern wie Kambodscha der Fall. Sammler werden auch bei der US-amerikanischen Post fündig, die besonders oft das Bison würdigt. Europäische Staaten haben in der Vergangenheit mehrere Ausgaben zum Hausrind ausgegeben. Die Motive auf den Marken werden den meisten Sammlern bekannt vorkommen. Es sind die Rinder, die auf Europas Weiden grasen.

  

Postkarten und Briefe - ein FDC oder lieber eine Ansichtskarte?

Wer mehr haben möchte, als nur eine kleine Briefmarke, der muss zu einem größeren Kaliber greifen. FDCs - Ersttagsbriefe - sind eine Möglichkeit. Anlässlich des ersten Ausgabetages der Marke wird oft ein Schmuckumschlag mit herausgegeben, der das Motiv der Marke noch einmal zeigt. Suchen Sie also gezielt nach FDCs von Marken mit Rinder-Motiven. Alternativ nehmen Sie Ansichtskarten in Ihre Sammlung auf, die Rinder-Motive zeigen.

  

Kuscheltiere und Schnitzfiguren - Plüsch oder Holz?

Die Sammelleidenschaft wird auch durch Objekte in größerem Format befriedigt. Kuscheltiere gibt es in Form von Kühen und Stieren. Wer es etwas eleganter mag, kann sich von Kunstschnitzern Rinder-Modelle kreieren lassen. Diese dienen als Schmuck für das Wohnzimmer oder als Requisite für die Krippe in der Weihnachtszeit.

  

Malerei - Rinder sind ein beliebtes Motiv auf Landschaftsbildern

Für Maler haben Rinder einen Vorteil: Sie sind sehr träge - solange man sie nicht reizt. Deswegen steht den Künstlern viel Zeit zur Verfügung, die Tiere zu malen. Wer auf der Suche nach Ölbildern, Aquarellen oder Zeichnungen mit Rindern ist, sollte speziell nach Landschaftsmalerei suchen, denn hier dienen Rinder oft als Requisite. Bei Zeichnungen sind tiermedizinische Publikationen ein möglicher Anlaufpunkt, da in ihnen oft detaillierte Abbildungen von Rindern enthalten sind. Eine Rinderzeichnung aus einem Heilkunde-Ratgeber aus dem 18. Jahrhundert kann heute eine Menge Geld wert sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden