Briefmarken im Ausland erwerben

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kann ich auch "Weltweit" Briefmarken sicher erwerben?

Natürlich,es kommt darauf an,was Sie suchen!Wollen Sie z.B. nur die Sammlung der ehemaligen UdSSR erweitern,dürften da keine Bedenken bestehen.Die Preise dafür halten sich im Rahmen.

Haben Sie aber das Deutsche Reich ab 1933 und die besetzten Gebiete etc. im Visier,sollten Sie schon Vorsicht walten lassen-besonders wenn die Verkäufer sich in Übersee befinden.

Damit meine ich alle Staaten außerhalb der "alten EU",besonders die Neucomerstaaten der EU,weiterhin USA,Kanada,Israel usw.!Gerade die Überseestaaten(außerhalb der EU) bevorzugen PayPal als sichere Zahlungsweise.Sicher ist das schon,aber wenn Sie wieder an Ihr Geld wollen,ist das nicht so einfach und sicher!

Hier wird die sog. Z1-Theresienstadtmarke als Block angeboten,aus Israel mit dem stolzen Preis von 450,00 US-Dollar und PayPal Zahlung bevorzugt.Auch eine Expertise bzw. eine Signatur wird angeboten.

Ich sah im Angebot bei Ebay keine Expertise(Scan) und das Signum ist mir unbekannt.Es wäre aber ein Schnäppchen,doch warum bietet keiner der "Experten",die ja bekanntlich auch Ebay durchforsten, auf die Ware um einen tollen Weiterverkauf mit Gewinn zu erzielen?

Mir persönlich ist dieser Artikel unbekannt,auch der Michel-Katalog-Spezial hat keine Angaben davon-also Finger weg!!

Versuchen Sie mal,einen Rechtsstreit mit dem Ausland zu führen und bitte nicht vergessen,PayPal-Konten kann ich nach Erhalt von Zahlungen immer auflösen und mich bei Ebay abmelden.Ehe SIE die Prüfung veranlasst haben,dauert ja auch eine gewisse Zeit-sind alle Katzen grau.

Und wieder eine schöne Z1/Theresienstadt zum Preis von 150,00 US Dollar und PayPal bevorzugt.Da lacht doch das Herz des Käufers.Wer PayPal wählt,ist ein seriöser Verkäufer.Im Regelfall schon,doch bei der Signatur wie hier "Gilbert" (leider kein Scan-war nur in der Beschreibung zu lesen) sollte Alarm schrillen.Aus den USA stammt dieser Artikel.Besonders die Z 1 wird gern mit "Gilbert" gefälscht und auch bei Angeboten mit "Altprüfung" sollten Sie den Verkäufer fragen,wer die Prüfung vornahm.Es gibt auch Altprüfer mit 100%iger Vertrauensgarantie! (Krischke)

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden