Brennwerttechnik spart Heizkosten

Aufrufe 85 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Immer wieder wird die Frage gestellt, was der Unterschied zwischen einem Niedertemperaturkessel und einem Brennwertkessel ist. Ebenso die Frage nach der möglichen Energieeinsparung. Hier die Antwort:

Beide Varianten gibt es für die Brennstoffe Gas oder Heizöl.

Ein neuer Niedertemperaturkessel kann im Bereich 40-90 °C Kesselwassertemperatur witterungsgeführt gleitend gefahren werden und hat Abgastemperaturen von ca. 140-180 °C, entsprechend einem Abgasverlust von ca. 5-8 %.

Niedertemperaturkessel finden Sie hier

Ein Brennwertkessel kann in der Regel vollgleitend gefahren werden, also wie ein sogenannter Tieftemperaturkessel auch ohne untere Temperaturgrenze, hat aber nur Abgastemperaturen von etwa 30-60 °C, entsprechend einem Abgasverlust von 1-3 %.

Zusätzliche Energie wird frei durch Unterschreitung des Taupunkts der Abgase. Diese werden durch Abkühlung von gasförmig zu flüssig umgewandelt, kondensieren also. Daher nutzt ein Brennwertkessel etwa 8-10 % mehr Energie im Vergleich zu einem neuen NT-Kessel. Aus diesem Grund werden bei Brennwertkesseln Wirkungsgrade größer 100 % angegeben.

Gegenüber Altanlagen beträgt die Energieeinsparung nach Einbau eines Brennwertkessels erfahrungsgemäß bis zu 40 %.

Öl-Brennwerttechnik finden Sie hier

Einsparungen bis zu 20 % lassen sich häufig schon durch Nachrüstung eines Abgaswärmetauschers aus Edelstahl an einem älteren Heizkessel  in Verbindung mit Gasbrennern oder Öl-Blaubrennern erzielen. Wie bei einem Brennwertkessel genügt dann eine Sanierung des vorhandenen Schornsteins mit einer preisgünstigen, bauartzugelassenen Abgasleitung aus Kunststoff PPs.

Besuchen Sie unseren 1A-Heizungsshop !

Bei Fragen rufen Sie einfach an oder senden uns eine Mail.
Unser Bewertungsprofil mit Mailkontakt

Bitte bewerten Sie diesen Ratgeber, damit wir wissen, ob unser Rat Ihnen helfen konnte oder ob wir unsere Ratschläge noch verbessern müssen !

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden