Brennen mit Lightscribe? Oder doch besser bedrucken ?

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Also erstmal vorweg.Das Beschriften mit Lightscribe,mag zwar eine praktische Sache sein,aber der Nachteil ist,so finde ich,das man damit schnell an die Grenzen des machbaren stösst und das es sehr zeitaufwendig ist.Da ist man mit einem Tintenstrahldrucker besser bedient und auch der Kreativität sind dort kaum Grenzen gesetzt.Von der gesparten Zeit ganz zu schweigen.Und die ganze Geschichte kann man in Farbe oder auch Schwarzweiß bedrucken.Bei Lightscribe hat man alles Braun in Braun wegen der speziellen Rohlinge. Ein Aspekt wäre noch der Preis und die Wirtschaftlichkeit.Ein normaler aktueller Brenner ist um ein paar Euro billiger als ein Lightscribe Brenner.Was die Rohlinge angeht so bekommt man für etwa 20 Euro 50 bedruckbare Medien von Verbatim z.B.Für etwas weniger auch billigere.Klar muß man,wenn man nicht mit Lightscribe seine Scheiben bedruckt,auch den Tintenverbrauch des Druckers denken.Aber wenn man verschiedene Druckermodelle von Canon,Epson oder HP nimmt,so halten sich die Kosten hierfür auch in erträglichen Grenzen.Besonders einige Druckermodelle von Canon sind hier besonders hervorzuheben,weil es dafür schon kompatible Patronen unter 1€ gibt.
Wer kein Technikfreak ist oder einfach nur seine DVD Medien schnell ansprechend in Farbe oder Schwarzweiß bedrucken oder beschriften will,dem sei hier ein normaler DVD Brenner empfohlen.Das Pro und Kontra sollte aber jeder für sich und seine Ansprüche entscheiden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden