Bremsscheiben zum besten Preis kaufen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bremsscheiben zum besten Preis bei eBay kaufen

Seit 1902 gibt es die Scheibenbremse schon. In diesem Jahr meldete der Brite Frederick W. Lanchester das Patent darauf an. Mitte der 50er Jahre wurden Scheibenbremsen erstmals serienmäßig in Autos verbaut. Ursprünglich stammt die Scheibenbremse aus der Luftfahrttechnik. Neben den Scheibenbremsen gibt es auch noch die Trommelbremsen. Beide Arten von Bremsen werden in PKW oft miteinander kombiniert: Scheibenbremsen vorne und Trommelbremsen hinten. Scheibenbremsen bestehen aus der am Rad angebrachten Bremsscheibe mit den Bremsbelägen und dem Bremssattel, in dem die Bremsklötze, die auch Bremsbacken genannt werden, sitzen. Da die Bremswirkung durch Reibung erzeugt wird, führt dies nach einiger Zeit zum Verschleiß – zunächst der Bremsklötze und der Bremsbeläge und dann auch der Bremsscheiben. Zu beachten ist, dass die Bremsklötze zusammen mit den Bremsscheiben ausgetauscht werden müssen, um unnötigen Verschleiß zu vermeiden. Außerdem müssen für eine gleichmäßige Bremsleistung die Bremsscheiben immer paarweise ausgewechselt werden: also auf der gesamten Vorderachse oder auf der gesamten Hinterachse.

Verschleiß bei Bremsscheiben ist ein Sicherheitsrisiko

Durch den beim Bremsvorgang erzeugten Abrieb, verschleißen die Bremsscheiben nach einer gewissen Zeit. Diese Lebensdauer ist von den Herstellern mit der sogenannten Verschleißgrenze angegeben – meistens so, dass bei Erreichen dieser Grenze die Bremsbeläge noch einmal ausgewechselt werden können, bevor die Bremsscheiben ebenfalls ausgetauscht werden müssen. Bei modernen PKW mit Bordcomputern wird die Verschleißgrenze oft dort angezeigt. Wenn das Auto nicht über eine solche Anzeige verfügt, kann man den Verschleißgrad der Bremsscheiben in der Werkstatt überprüfen lassen oder bei Alufelgen selbst nachschauen, was aber nicht so genau ist wie bei einer Inspektion. Sind die Bremsscheiben dünner, als vom Hersteller angegeben und weisen die Bremsflächen tiefe Riefen auf, müssen sie ausgetauscht werden.

Doch nicht nur verschlissene Bremsscheiben sind ein Grund diese auszuwechseln. Denn es muss nicht teuer sein, mit entsprechenden neuen Bremsbelägen und Bremsscheiben die übliche Bremsleistung eines Serien-PKW erheblich zu steigern.

Für viele Autofahrer ist zusätzlich zur Qualität und Sicherheit auch das Aussehen ein ausschlaggebender Aspekt. Bei offenen Alufelgen wirken sportlich aussehende Bremsscheiben edel. Hier kann man ganz nach dem persönlichen Geschmack gehen und mit Bremssattellack auch farbliche Akzente setzen.

Verschiedene Arten von Bremsscheiben

Es gibt verschiedene Bauweisen von Bremsen mit Optimierungen, um die Bremsleistung zu verbessern und den Verschleiß zu verringern. Diese sollen im Folgenden vorgestellt werden

Massive Bremsscheiben

Massive Bremsscheiben haben keine besonderen Eigenschaften. Oft werden sie an der Hinterachse eingesetzt, da diese geringer belastet wird. Ansonsten werden an Hinterachsen oft Trommelbremsen verbaut. Die massive Scheibenbremse bietet gegenüber Trommelbremsen den Vorteil, dass die Bremskraft in der Regel besser und gleichmäßiger dosierbar ist.

Gelochte und geschlitzte Bremsscheiben

Um Wasser zu verdrängen und die Belüftung zu verbessern, werden diese Bremsscheiben axial gelocht oder mit Nuten, beziehungsweise Schlitzen, versehen.

Die Löcher in den gelochten Bremsscheiben werden häufig erst nachträglich gebohrt. Das führt zu Einbußen in der Stabilität der Bremsscheiben. Die Materialstruktur der Scheibe wird durchbrochen, was sie anfällig für Verschleiß machen kann. Löcher in den Bremsscheiben nutzen sich zudem unterschiedlich ab, was mit der Zeit zu Unebenheiten auf der Fläche führt. Die Löcher in den teureren gelochten Bremsscheiben werden nicht gebohrt, sondern direkt beim Anfertigen gegossen, was die Abnutzungsanfälligkeit stark verringert.

Stabiler sind geschlitzte Bremsscheiben, da das Material nicht ganz durchbrochen wird. Denn diese Nuten sind nur etwa 1 mm tief. Bei dieser Art von Bremsscheiben ist die Montage sehr wichtig, da die Schlitze nur in der korrekten Laufrichtung des Rades Nässe und Hitze von innen nach außen abtransportieren können.

Innenbelüftete Bremsscheiben

Vor allem an der Vorderachse werden häufig innenbelüftete Bremsscheiben verbaut, da sie durch radiale Lochungen, Stege oder Belüftungskanäle zwischen den Reibeflächen die beim Bremsen entstehende Hitze gut nach außen leiten. Die Belüftungskanäle verteilen die Hitze gleichmäßig und beugen der vorzeitigen Korrosion der Bremsscheiben durch Mikrorisse und Fading vor.

Wärmebehandelte Bremsscheiben

Um Verziehen vorzubeugen und eine bessere Belüftung zu gewährleisten, gibt es auch wärmebehandelte Bremsscheiben. Dadurch erzielen diese eine bessere Bremsleistung. Sie werden vor allem im Motorsport eingesetzt, es gibt jedoch auch Modelle für normale PKW.

Zweiteilige Bremsscheiben

Bei den zweiteiligen Bremsscheiben ist der Trägertopf aus Aluminium, um die Wärmeleitfähigkeit zu optimieren. Der Nachteil von Aluminium ist allerdings, dass es nicht so haltbar ist, wie der üblicherweise verwendete Stahl.

Wave-Bremsscheiben

Wave-Bremsscheiben bieten vor allem ein schickes und ungewöhnliches Design durch ihre Wellenform. Funktionell ist diese Wellenform bei Geländewagen, da sie hilft die Bremsen von durch den Untergrund bedingten Schmutz wie Schlamm während der Fahrt zu säubern. Für normale Straßenfahrzeuge ist die außergewöhnliche Optik, die durch große, sportliche Felgen zur Geltung gebracht wird, aber nicht der einzige Vorteil der Wave-Bremsscheibe. Denn durch die Wellenform setzen sich die Bremsbeläge weniger fest.

Keramik-Bremsscheiben

Des Weiteren gibt es noch die Keramik-Bremsscheiben. Diese werden im Rennsport oder in Luxus-Sportwägen verbaut. Sie überzeugen durch eine lange Lebensdauer, Hitzebeständigkeit und leichtes Material. Die Materialmischung aus Carbonfasern und Keramik ist sehr teuer und für den Privatgebrauch weniger geeignet.

Diese Optimierungsoptionen können auch zum Teil miteinander kombiniert werden. So gibt es beispielsweise Bremsscheiben, die gelocht, innenbelüftet und zweiteilig sind oder innenbelüftete, gelochte Wave-Bremsscheiben.

Markenschnäppchen oder günstige Angebote in Erstausrüsterqualität

Bei eBay gibt es Angebote für Markenbremsscheiben oder noch günstigere Bremsscheiben in Erstausrüsterqualität mit ECE-Prüfsiegel. So kann man für jedes Auto und jedes Budget die passenden Bremsscheiben finden.

Kombi-Angebote lohnen sich

Da zusammen mit den Bremsscheiben auch die Bremsklötze ausgewechselt werden müssen, gibt es oft Kombi-Angebote, in denen ein Gesamtpaket bestehend aus Bremsscheiben, Bremsklötzen und Bremsbelägen verkauft wird. So hat man alles sofort passend beisammen.

Bremsbeläge und Bremsscheiben selbst kombinieren

Wer gerne bastelt und tüftelt, kann sich auch selbst eine Kombination aus Bremsscheiben und Bremsbelägen zusammenstellen. Hierbei kursieren Empfehlungen und Tabellen im Internet für gelungene Kombinationen für die beste Bremsleistung. Allerdings muss man darauf achten, dass die gewünschte Kombination aus Bremsbelägen und Bremsscheiben auch für das eigene Fahrzeug zugelassen ist.

Für jeden Bedarf die richtige Bremsscheibe

Bremsen sind am besten sowohl auf das Fahrzeug als auch auf den Fahrstil anzupassen. Im Folgenden wird genannt, was man bei diesen beiden Punkten beachten sollte.

Passende Bremsscheiben für das Auto

Man sollte sich die Frage stellen, ob die neuen Bremsscheiben, die man sich ausgesucht hat, wirklich zu dem Auto passen. Stimmen die Größe, Breite und Dicke, der Lochkranz und der Durchmesser? Hier muss man nicht jeden Wert nachmessen und kann die Spezifikationen für den eigenen PKW im Internet nachschlagen und eBay gezielt danach durchsuchen.

Passende Bremsscheiben für den Fahrer

Etwas schwieriger ist die Eingrenzung des Bedarfs des Fahrers. Welche Strecken fährt man damit? Eher in der Stadt oder viel auf der Autobahn? Bremst man vor einer kurzfristig rot werdenden Ampel hart oder fährt man noch schnell über die Ampel, bevor sie rot wird? Fährt man eher defensiv und vorausschauend oder doch sportlich? Fährt man oft wetterunabhängig lange Strecken? Transportiert man oft ein hohes Gesamtgewicht wie zum Beispiel in Form eines Anhängers? All diese Fragen sollten bei der Auswahl des neuen Bremssystems, das mit einer neuen Bremsscheibe einhergeht, eingehend durchdacht werden. Welche Kompromisse kann man eingehen? Uneingeschränkt eine starke Bremskraft, lange Lebensdauer, Korrosionsbeständigkeit, ein schickes Aussehen und der größtmögliche Komfort beim Geräuschpegel wird man nicht finden. Deswegen muss man für sich sinnvolle Prioritäten setzen.

So leicht findet man Bremsscheiben günstig bei eBay

Bei eBay ist es einfach die Ergebnisse nach Autofabrikaten und Modellen zu filtern. Entweder gibt man direkt das genaue Automodell in die Produktsuche ein oder man schaut in die vorhandenen Kategorien der Bremsenteile in den Autoteilen.

Ein weiteres Filtern der Suche nach Modell und Plattform für ein genaues Suchergebnis ist ebenfalls möglich. Einige Händler bieten auch die Möglichkeit an direkt über die Eingabe der HSN (Herstellerschlüsselnummer) oder TSN (Typschlüsselnummer) die Kompatibilität der angebotenen Bremsscheiben für ein spezifisches Fahrzeug zu überprüfen. Dies kann man auch über ein Auswahlmenü eingeben, das Marke, Modell, Baujahr, Plattform und Typ umfasst.

Qualitätsmerkmale

Hat man die gewünschten Bremsscheiben bei eBay bestellt, kann man diese auf Qualitätsmerkmale überprüfen.

Zum einen ist die Angabe des Herstellers, der Charge und der Verschleißgrenze oder Mindeststärke am äußeren Rand der Bremsscheibe oder der Außenseite des Topfes wichtig. Zum anderen sollte man auf die Beschaffenheit der Bremsscheibe achten. Ist sie gut und glatt verarbeitet? Dies ist sehr wichtig für die Stabilität unter der Belastung beim Bremsen. Die Oberfläche darf nicht zu rau sein, weil sich das sonst negativ auf die Einfahrdauer der Bremsscheiben und auch auf die Lebensdauer der Bremsbeläge auswirkt. Zu raue Bremsscheiben sorgen für zu viel Bremsstaub, der die Felgen verschmutzt.

Die Bremsscheibe muss gleichmäßig und plan sein. Falls der Korrosionsschutzlack Nasen bildet, müssen diese für die Montage gründlich entfernt werden. Damit wird einer unregelmäßigen Bremsleistung vorgebeugt. Gleichzeitig muss man darauf achten, dass genug Korrosionsschutzlack aufgetragen wurde, da er den Nabentopf vor Korrosion schützt, was sehr wichtig ist. Die Zentrierbohrung muss sauber mittig positioniert sein und genau passen, da die Bremsscheibe sonst schlecht und ungenau montiert wird und beim Fahren eine Unwucht auftreten würde. Komfort beim Bremsen wird auch gewährleistet durch gleichmäßige Abstände zwischen den Bohrungen.

Zwei weitere Punkte sind für den Laien nicht so leicht überprüfbar, wie die bereits genannten. Treten trotz Überprüfung der bereits genannten Merkmale nach dem Einbau unangenehme Begleiterscheinungen wie Unwucht, Klopfgeräusche im Lenkrad, Vibrationen und eine herabgesetzte Bremsleistung auf, können dies Anzeichen für nicht sofort sichtbare Mängel in der Produktion sein, wie zum Beispiel Materialspannungen durch falsche Bearbeitung oder unzureichende Qualität des Gussmaterials. Werden diese Fehler nach dem Einbau festgestellt, ist es wichtig, dies schnellstmöglich zu überprüfen. Denn gerade in Situationen, in denen eine Notbremsung erfolgen muss, können solche Bremsscheiben durch schlechte Hitzeaufnahmefähigkeiten und nicht ausreichende Belastbarkeit gefährlich werden.

Werden die Einkaufstipps eingehalten und die Qualitätsmerkmale nach Erhalt überprüft, steht einer langen Lebensdauer der Bremsscheiben und einer dadurch dauerhaft sicheren Autofahrt nichts mehr im Wege.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden