eBay
  • WOW! Angebote
  • iPhone 6 - Jetzt bei eBay - Einkaufen
Kostenloser Kontakt

Bremssattel überholen VW

asw-autoteile-de
Von Veröffentlicht von
Wenn sich die Bremsbeläge stark einseitig abfahren, hängt meist der Bremssattel und muss revidiert werden. Auch wenn auf eine andere Bremsanlage umgerüstet werden soll, empfiehlt es sich, die Bremssättel vor dem Einbau zu überholen.
Diese Anleitung ist auf die VWI Bremsanlage des "normalen" Polos übertragbar. Nur müssen dafür natürlich die entsprechenden Teile für die VWI Sättel gekauft und verbaut werden.

Benötigtes Werkzeug:
Lithiumfett, Druckluft, Spülmittel

1. Vorbereiten des Bremssattels

1.1. Ausbau des Bremssattels
Der Bremssattel muss komplett vom Träger, den Belägen so wie den Haltefedern befreit werden. Auf den detailierten Ausbau des Bremssattels wird hier nicht weiter eingegangen. Wenn der Bremssattel gereinigt und lackiert bzw. beschichtet werden soll, sollte man dies vor dem Zerlegen machen! Darauf achten dass alle Eingänge verschlossen sind und keine Farbe an die Laufbahn kommt.

1.2. Ausbau des Bremskolbens
Um den Bremskolben auszubauen legt man ein Tuch in die Bremszange, so dass verhindert wird, dass der Kolben anschlägt.
Bei geschlossener Entlüftungsschraube vorsichtig mit Druckluft durch den Bremsschlauchanschluss den Kolben mit Druck beaufschlagen, der dadurch ausfährt.
Vorsicht! Dieser kann mit hohem Druck rausschießen! Keine Finger in die Nähe bringen!

1.3. Vorbereiten zur Montage
Benötigt wird der Dichtsatz, diese enthält die Manschette sowie den Dichtungsring. Ebenso sollten die Gummi- und Teflonführungen, und die Metallbuchsen erneuert werden.
Diese Teile gibt es von z.B. ATE im Zubehör.
Wenn kein Lithiumfett beigelegt ist, ist dieses gesondert zu besorgen. Keinenfalls ein anderes Fett verwenden.

2. Einbau des Kolbens

2.1. Ersetzen des Dichtrings
Zunächst wird der Dichtungsring in der Laufbahn ersetzt. Der alte kann vorsichtig mit einem kleinen, flachen Schraubendreher herausgehebelt werden. Der neue Ring wird mit Lithiumfett bestrichen und eingesetzt.
Anschließend wird die gesamte Laufbahn dünn mit Lithiumfett bestrichen.

2.2. Anbringen der Manschette
Nun wird der Kolben mit Lithiumfett bestrichen und die Manschette von hinten auf den Kolben, wie auf dem Bild ersichtlich, gestülpt.

2.3. Einbau des Kolbens
Jetzt wird der Kolben in den Bremssattel gelegt und die Manschette in das Bremssattelgehäuse gedrückt.
Dabei darauf achten, dass die Manschette sauber in der Nut am Bremssattel sitzt.
Dieser Arbeitsschritt benötigt oftmals mehrere Versuche, da die Manschette leicht vom Kolben rutscht.
Anschließend drückt man den Kolben vollständig in das Bremssattelgehäuse. Dies geht mit sanfter Gewalt und ohne harten Widerstand. Wenn nicht, ist der Kolben verkantet, dann muss neu angesetzt werden. Die Manschette muss dabei in die entsprechende Nut im Kolben rutschen. Wenn der Kolben ganz eingefahren ist, muss der korrekte Sitz der Manschette von allen Seiten überprüft werden.

3. Einbau der Sattelführungen

3.1 Einbau der Gummiführungen
Um die Gummiführungen leicht einzubauen, werden diese mit Spülmittel eingestrichen und anschließend mit einer leichten Drehbewegung "eingedreht".

3.2 Einbau der Teflonhülsen
Die Teflonhülsen überlappend zusammenwickeln und in die Gummiführungen stecken. Nun werden die Hülsen vorsichtig mit einem kleinen Schraubendreher an den Rand gedrückt, so dass diese nicht mehr überlappen.

4. Warnhinweise

Wie bei allen sicherheitsrelevanten Arbeiten am Fahrzeug ist äusserste Vorsicht und Sorgfalt notwendig. Vor Einbau unbedingt prüfen, ob der Kolben leicht und freigängig Ein- und Ausfahren kann. Vor Einbau sollte auch eine Dichtheits- und Druckprüfung erfolgen.

Link:
Bremssattel
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü