Brautkleid mit oder ohne Schleier?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Brautkleid mit oder ohne Schleier?

Eine große Hochzeit, ein tolles Brautkleid, der passende Brautschuh und dann noch ein langer Schleier – für viele Bräute ist dies einfach das Schönste. Andere hingegen mögen Schleier weniger und entscheiden sich lieber für ein Diadem oder einen Blumenkranz. Nicht zuletzt besteht die Möglichkeit, beides zu kombinieren.

 

Brautkleid mit Schleier: klassisch und elegant zugleich

Zu einem langen und traditionellen Brautkleid gehört ein Schleier für viele einfach dazu. Die Braut hat den Schleier vor dem Gesicht, schreitet auf den Altar zu, und der Bräutigam lüftet ihn dann. Diese Tradition hat heutzutage jedoch etwas an Wert verloren. Für einige Damen ist ein Hochzeitsschleier sogar ein wenig altbacken und sie würden am liebsten ganz darauf verzichten. Wenn Sie sich für ein Brautkleid mit Schleier entscheiden, muss dies aber nicht unmodern sein. Wählen Sie zum Beispiel einen kurzen Schleier, der nur bis zum Nacken reicht. Zudem haben Sie die Möglichkeit, einen langen Schleier zu wählen und diesen nach der Trauung abzulegen.

 

Kleider ohne Schleier: Ist das zu modern?

Ein Hochzeitsschleier gehört zu modernen Brautkleidern nicht mehr zwingend hinzu. Sie dürfen hier ganz nach Geschmack auswählen; feste Regeln gibt es schon längst nicht mehr. Statt eines Schleiers setzen viele lieber auf ein wenig Haarschmuck. Suchen Sie sich zum Beispiel für die Hochzeit ein tolles Diadem aus. Der glänzende Schmuck macht sich vor allem im Zusammenspiel mit Perlen im Haar sehr gut. Wer hingegen eine lockere und eher alternative Feier plant, darf auch gerne zu einem Blumenkranz greifen. Diese Brautaccessoires ersetzen den Schleier nicht nur, sondern sind häufig ein echtes Upgrade für den Hochzeitslook.

 

Mit Schleier heiraten: So wird der Schleier modern

Um dem Schleier bei der Hochzeit das gewisse Etwas zu verleihen, gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten. In erster Linie bietet sich ein sehr langer Schleier an. Dieser wirkt ausgesprochen elegant, und das ganze Hochzeitsoutfit sieht gleich noch edler aus. Wer es hingegen lieber etwas moderner mag, kombiniert zum weißen Kleid einen farbigen Schleier. Insbesondere Modelle in zarten Pastelltönen kommen gut an. Nicht zuletzt bietet es sich an, Schleier und Haarband oder Blumenkranz und Diadem zu verbinden. Der Schleier liegt hier nur locker über dem Hinterkopf und wird am Haarschmuck befestigt. So ist er lediglich ein dezentes Accessoire, das aber doch als klassischer Akzent vorhanden ist.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden