Braun irt 4520 fieberthermometer

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Habe mir den gekauft und ein paar Einzelheiten zusammen getragen, die ich bestätigen kann und die wichtgsten fragen beantwortet. Die für mich Ausschlag gebend wahren .
als text quwelle habe ich andere Beurteilungen auf einem anderen Handelsportal benutzt.


Vorteile
- Extrem schnelle Messung (< 3 sec., ganz besonders wichtig bei kleinen kranken Kindern, Messung ist bei Kindern sogar im Schlaf möglich!)
- Sehr genau und konstant auch bei mehreren Messungen im selben Ohr hintereinander (max. 0,1 - 0,2 Grad Unterschied; jedoch nur bei Einhaltung eines Zeitabstandes von mindestens 2 bis 3 Minuten zwischen den Messungen (siehe auch unter „Tipps...“)
- Messung im Ohr versus Messung rektal (Po) mit herkömmlichen Thermometer (für Kinder nur schwer zu tolerieren)
- Einfachste und intuitive Bedienung (optische- und akustische Rückmeldungen, gerade wichtig in der Nacht)
- Der Messfühler wird vorgewärmt (Folge: genauere Ergebnisse und angenehmer)

 Tipps... um Mess-Schwankungen vorzubeugen
- Messsensor gerade und nicht verkantet ins Ohr einführen. Man sollte sich immer vor Augen führen, dass das Thermoscan die Temperatur der Blutzirkulation auf dem Trommelfell misst. Dazu muss der Sensor das Trommelfell auch „treffen“. Wenn nicht, könnte es zu Mess-Schwankungen kommen
- Zwischen den einzelnen Messungen sollten mindestens 2 bis 3 Minuten liegen, da die vorgewärmte Messspitze nicht richtig abkühlen kann. Folge ist dann ein falscher Referenzwert, woraus ein abweichender Messwert folgt. Diese Information habe ich aus einem Forum, von Leuten welche mit dem Service Kontakt hatten.
Eigentlich gehören solche Informationen (Mindest-Zeitabstand zwischen 2 Messungen) normalerweise in eine Gebrauchsanweisung.

 Hygiene
Der Hersteller weist in der Bedienungsanleitung darauf hin, dass die Sensor-Kappen für den Einmalgebrauch gedacht seien und nach jeder Messung zu wechseln sind. Das ist wohl bei den im Krankenhaus eingesetzten Geräten zwingend umzusetzen aber im häuslichen Bereich geht das an der Wirklichkeit vorbei. Sinnvoll im häuslichen Bereich ist wohl, dass pro Person und Krankheitszyklus eine Sensor-Kappe völlig ausreichend ist. Hier hätte der Hersteller schon differenzieren können. Ist aber auch irgendwie nachvollziehbar, bei der Hygiene keine Abstriche zu machen wenn es die Euros nur so in die Kasse spült.
Wir wechseln jedenfalls die Kappe w.o. beschrieben eben nicht nach jeder Messung.
die Sensor-Kappen sind für 100 Stück so um die 7EUR bei Ebay (braun Thermoscan schutzkappen) im such feld

 Unterschiede IRT4520 und IRT4020
Bei der Recherche zum Produkt habe ich mich gefragt, wo zwischen den beiden Modellen eigentlich der Unterschied liegt. Hier die kleine Gegenüberstellung:
- zusätzlich eine Aufbewahrungsbox für das Thermometer und Ersatzkappen (IRT4020 keine Aufbewahrungsbox dafür eine Schutzkappe für den Sensor)
- 8 Speicherplätze für die letzten Messungen (IRT4020 nur 1 Speicherplatz)
- I/O Ein- / Ausschalter (IRT4020 geht nach 60sec automatisch aus)
- Farbe: weiss/bläulich (IRT4020 weiss/mint)

Verbesserungspotenziale +++
- Ergänzung Gebrauchsanweisung um Hinweis auf Mindestzeitabstand zwischen den Messungen
- Beleuchtetes Display wäre wünschenswert
 Fazit
- Ein sehr genau- und schnell messendes Thermometer (bei Beachtung des Punktes: 2-3min Pausen zwischen den Messungen).
- Gerade in der Anwendung bei kleinen Kindern mit vielen Vorteilen.

Trotz der Verbesserungspotenziale und Kritikpunkte für mich zur Zeit die Referenz in Sachen Temperaturmessung (zumindest im häuslichen Umfeld).

Gerne möchte ich das Thermometer weiter empfehlen. Bitte beachten Sie die Tipps und Bedienhinweise.
Hoffe das es vielleicht dem ein oder andern weiter helfen konnte
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden