Braun Series 7 – Wissenswertes über die innovative Rasurtechnologie

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Braun Series 7 – Wissenswertes über die innovative Rasurtechnologie

Die Marke Braun

Die Braun GmbH ist ein deutscher Hersteller von Elektrokleingeräten, der sich vorrangig auf die Bereiche Herrenrasur, Haarentfernung und Haarpflege spezialisiert hat. Im erweiterten Sortiment befinden sich Haushalts- und Küchengeräte, Wecker, Armbanduhren, Taschenrechner, Blutdruckmessgeräte, Thermometer und Mundpflegeprodukte. Die Firma wurde 1921 von Max Braun in Frankfurt am Main gegründet und gehört seit 2005 zum US-amerikanischen Konzern Procter & Gamble. Heute ist Braun Marktführer bei der Entwicklung und dem Vertrieb von Scherfolienrasierern, Epilierern und Stabmixern.

Worauf Sie beim Kauf eines Elektrorasierers achten sollten

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeiten der Nass- oder Trockenrasur. Ein Nassrasierer ist beim Kauf billiger als ein Elektrorasierer, beinhaltet aber im Gegensatz dazu fortlaufende Folgekosten durch das Nachkaufen von Klingen. Sie sollten jedoch beachten, dass auch bei Rasierapparaten Wartungs- und gegebenenfalls Reparaturkosten anfallen können. Ausschlaggebend für den Kauf eines Trockenrasierers beziehungsweise bei der Auswahl des Modells sind nicht vorrangig die preislichen Unterschiede, sondern vor allem Ihre persönlichen Kriterien und Anforderungen. Die wichtigste Frage hierbei lautet: Welcher Bart- und Hauttyp sind Sie? Sollten Sie empfindliche Haut und einen dichten Bartwuchs haben, der eine tägliche Rasur erfordert, ist eine hautschonende Trockenrasur empfehlenswert.

Die Technik: Merkmale der Braun Series 7-Rasierer kurz und kompakt

Alle Series 7-Rasierer der Marke Braun verfügen über eine Vielzahl von technischen Innovationen und Besonderheiten. Die Series 7-Scherfolienrasierer arbeiten im Gegensatz zu Rotationsrasierern nicht mit Kreis-, sondern mit Seitwärtsbewegungen entlang der Haut, die durch die Folie vor Reizungen geschützt wird. Das 3-fach-Schersystem vereint die Klingen und die Scherfolie, die sich ähnlich einer Schere gegeneinander bewegen, in einer Kassette. Die Scherfolie besitzt unterschiedlich geformten Öffnungen, wobei die seitlich gelegenen um ein Viertel größer sind als die oberen - etwas längere Haare werden somit zunächst gekürzt und durch die nächste Öffnung entfernt.

Das Herzstück eines jeden Series 7-Rasierers ist die sogenannte Sonic Technologie in Form des kräftigen Schallmotors, dessen Leistung sich an Ihre Bartdichte anpasst und der 10.000 Mikro-Vibrationen pro Minute über den Scherkopf auf die Haut überträgt, wodurch mehr Haare in einem Zug erfasst werden können. Dieser Scherkopf ist dank einer patentierten Technik vierfach beweglich und passt sich laut Hersteller jedem Gesichtszug individuell an. Unterstützt wird der Rasiervorgang durch den asymmetrisch geformten Integralschneider, der mittels 130 Bewegungen pro Minute die eng anliegenden Haare kurzzeitig aufrichtet, damit diese passend geschnitten werden können. Individuell je nach Bartwuchs und Hauptempfindlichkeit können Sie drei unterschiedliche Rasierstufen einstellen: extra sensitiv, normal oder intensiv.

Alle Modelle dieser Linie können wahlweise über das Stromkabel oder per Akku betrieben werden. Als Akku fungiert eine 3,6-Volt-Lithium-Ionen-Batterie, deren Eigenentladung im Vergleich zu NiMh-Batterien vergleichsweise gering ist, folglich entsteht kein Memory-Effekt (Kapazitätsverlust). Der Akku ist innerhalb einer Stunde vollständig aufgeladen und ermöglicht eine kabellose Betriebszeit von rund 50 Minuten. Falls es schnell gehen muss, ist der Rasierer durch die Schnellladefunktion nach rund fünf Minuten Ladezeit für eine Rasur einsatzbereit. Eine automatische Spannungsanpassung zwischen 100 und 240 Volt ermöglicht eine weltweite Benutzung des Geräts.

Das Modell 795cc-3 - das Flaggschiff aller Braun-Premiumrasierer

Das Referenzmodell 795cc-3 ist der teuerste Rasierer der 7er-Serie. Er besticht nicht nur durch seine elegante Edelmetalloptik, sondern auch durch Verarbeitung, Handhabung und Umweltverträglichkeit

Für beste Rasurergebnisse sollte das Gerät stets im 90-Grad-Winkel zur Haut gehalten und bei gestraffter Haut gegen die Haarwuchsrichtung geführt werden. Für die Rasur an engen Gesichtsregionen, beispielsweise unter der Nase, kann mithilfe der „Lock“-Taste der Schwingkopf in der benötigten Winkelstellung fixiert werden. Dieser Rasierer kann allerdings nicht unter der Dusche verwendet werden, da er nicht mit der Wet&Dry-Technologie ausgestattet ist, die lediglich dem Modell 799cc-6 vorenthalten ist. Des Weiteren arbeitet er verhältnismäßig laut. Dafür enthält dieses Modell einen ausklappbaren Langhaarschneider, kann mit dem Braun eigenen Reinigungssystem automatisch gereinigt werden und ist mit allen Scherkopfkassetten des Modells Braun 70S kompatibel.

Männer, Mode und Motoren: Limitierte BOSS- und Porsche-Editionen

Eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen Braun und Hugo Boss mündete in der Entwicklung der BOSS-Edition. Der Braun Series 7 790cc, ein Vorgängermodell des 795cc-3, vereint hierbei die Technik von Braun mit der Eleganz des Modehauses Hugo Boss. Ein schwarzes, handgefertigtes Lederetui sorgt für ein stimmiges Gesamtbild. Im Jahr 2010 bestritt beim „Porsche Mobil 1 Supercup“ ein „Porsche 911 GT3 Cup“ in dunkler Braun-Optik das Rennen, im Gegenzug brachte Braun kurz darauf eine limitierte Porsche Edition auf den Markt - eine Partnerschaft, die sich angesichts der vornehmlich männlichen Zielgruppe beider Unternehmen anbot. Der Braun-Rasierer im Porsche-Design sollte daher auch Geschwindigkeit, Kraft und Präzision verkörpern.

Ob langes oder kurzes Haar: der Bart- und Haarschneider der 7er-Serie

Der Series 7 Beard Trimmer entspricht dem cruZer6 beard&head und ist ein Bart- und Haarschneider, dessen breiter Trimmer für großflächiges Rasieren sowie zur Pflege von Koteletten, Oberlippen- und Teilbärten geeignet ist. Der Präzisionstrimmer hingegen ist bei Feinarbeiten wie exaktem Konturenschneiden behilflich. Für insgesamt zwölf Längeneinstellungen werden lediglich zwei speziell konstruierte Kammaufsätze benötigt: Der Haaraufsatz erlaubt die sechs Längenstufen zwischen 10 und 20 mm, der Bartaufsatz zwischen 1 und 11 mm. Sollten Sie daher bei der Bartrasur eine bestimmte Längeneinstellung präferieren, ist dieses Gerät nicht für Sie geeignet. Zum Bartschneiden empfiehlt es sich, mit der höchsten Längeneinstellung zu beginnen und stufenweise der gewünschten Bartlänge näherzukommen. Der Aufsatz wird hierbei mit der abgeschrägten Seite an den Bart angesetzt und gegen die Haarwuchsrichtung geführt. Auch beim Haareschneiden sollte zuerst eine höhere Längeneinstellung gewählt werden, die kontinuierlich gesenkt wird. Sollten Sie eine Haarlänge unter 10 mm anstreben, ist es ratsam, zuerst mit dem Haaraufsatz auf 10 mm zu trimmen und anschließend den Bartaufsatz für die gewünschte Länge zu verwenden.

Diese Kombination aus Bart- und Langhaarschneider stellt einen Kompromiss der Motorleistung dar: Insbesondere bei dichtem Kopfhaar sind oftmals mehrere, langsam durchzuführende Schneidzüge notwendig, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Keine optimale Bartpflege ohne optimale Rasierer-Pflege

Die meisten der Series 7-Rasierer können mithilfe der eigenen Reinigungsstation gereinigt, getrocknet, gepflegt und gleichzeitig aufgeladen werden. Eine regelmäßige Reinigung sorgt für Hygiene, lang anhaltend scharfe Klingen und schont dadurch den Akku, da stumpfe Klingen während der Rasur mehr Energie benötigen. Die Rasierer zeigen per LCD sowohl den Akku-Ladezustand als auch den Hygiene-Status an, der dafür maßgeblich ist, welches der drei Reinigungsprogramme - Spar-, Normal- oder Intensivprogramm - automatisch ausgewählt wird. Je nach Programm dauert der sehr laute Reinigungsvorgang zwischen 32 und 43 Minuten und besteht aus mehreren Reinigungsphasen, in denen der Rasierkopf ausgespült wird, und einer abschließenden Trocknungsphase, unterstützt durch ein innovatives Induktionssystem. Sollten Sie diese Zeit nicht erübrigen können, besteht die Möglichkeit einer Schnellreinigung, die nach lediglich 25 Sekunden beendet ist und keine Trocknung des Geräts mit einschließt.

Reinigungskartuschen

Die angebotenen Braun Reinigungskartuschen enthalten eine eigens entwickelte Reinigungsflüssigkeit, die unter anderem aus Alkohol, Wasser, Duftstoffen und Schmiermittel besteht und Barthaare sowie weitere Rückstände entfernt. Die Öle dieser Lösung schmieren die Klingen und benetzen sie mit einem dezenten Zitrusduft - durch diesen Frischeeffekt fühlt sich der Rasierer täglich an wie neu. Eine Reinigungskartusche reicht für ungefähr 30 Anwendungen, die Füllstandsanzeige informiert Sie rechtzeitig, sobald nur noch sieben Reinigungen möglich sind. Ist das System täglich in Gebrauch, sollte die Kartusche einmal im Monat gewechselt werden, spätestens jedoch nach acht Wochen, da der enthaltene Alkohol beim erstmaligen Öffnen der Kartusche austritt und sich langsam verflüchtigt. Da es sich also um leicht entzündbare Stoffe handelt, sollte die Station weder in der Nähe von Zündquellen noch der Heizung betrieben oder zu lange dem Sonnenlicht ausgesetzt werden.

Das Reinigungssystem darf mit eingesetzter Kartusche weder heftig bewegt noch über weite Strecken transportiert werden und ist folglich nicht für das Reisen geeignet. Ein weiterer Nachteil ist, dass diese Series 7 Reinigungsstation nicht mit Rasierern früherer Serien kompatibel ist. Außerdem entsteht eine Abhängigkeit zu den Reinigungskartuschen von Braun: Die Kartusche darf nicht mit selbst hergestelltem Reinigungsmittel neu befüllt werden, da es ansonsten zu ungenügenden Reinigungsergebnissen oder schlimmstenfalls zu einer Funktionsstörung des Geräts kommen kann.

Wartungs- und Reinigungstipps: So bleibt Ihr Rasierer lange einsatzbereit

Sollte nach der Reinigung das Schersystem nicht trocken sein oder sich der Verbrauch der Reinigungslösung merklich erhöht haben, könnte der Abfluss der Reinigungsstation verstopft sein, der am besten mit einem Holzzahnstocher gereinigt werden kann. Um dem vorzubeugen, sollte die Wanne regelmäßig ausgewischt werden. Neben dieser automatischen gibt es auch die Möglichkeit der manuellen Reinigung: Alle Series 7 Modelle sind wasserdicht und können demnach mit vorzugsweise heißem Wasser samt etwas Flüssigseife, die allerdings keine Scheuermittel enthalten sollte, abgewaschen werden. Bei regelmäßiger Nassreinigung sollten Sie wöchentlich einen Tropfen Leichtmaschinenöl auf das Schneidewerk geben, ansonsten drohen Verschleißerscheinungen. Zusätzlich können Sie den Rasierer mit der beigelegten Bürste reinigen - einfach das Schersystem abnehmen, ausklopfen und die Scherkopf-Innenseite ausbürsten. Die Scherfolie darf allerdings nicht mit der Bürste gesäubert werden, da diese sonst stumpf wird. Festsitzender Bartstaub und Talgreste können mit dem speziellen Zubehör für die Reinigung entfernt werden.

Ein sorgsamer Umgang mit dem Akku für eine lange Lebensdauer

Vor der ersten Benutzung sollte der Akku vollständig aufgeladen und anschließend durch Gebrauch zur Gänze wieder entleert werden, bevor er erneut aufgeladen wird. Dieser Auflade-Entlade-Zyklus sollte mindestens zweimal im Jahr durchgeführt werden, im Idealfall hält der Akku dadurch bis zu fünf Jahren. Falls die Akkukapazität merklich nachlässt, sollte zuerst überprüft werden, ob das Schersystem verschlissen ist und die Rasur deshalb deutlich mehr Energie in Anspruch nimmt. Braun empfiehlt, alle 18 Monate das Schersystem, bestehend aus Scherblatt und Klingenblock die es auch im  Kombipack gibt, auszutauschen. Falls ein Akkuwechsel erforderlich wird, sollte dieser von einem autorisierten Servicepartner vorgenommen werden, da dazu technisches Fachwissen vonnöten ist. Zudem erlischt bei einem nicht-autorisierten Wechsel die Herstellergarantie, die bei allen Braun-Rasierern die Dauer von zwei Jahren ab dem Kaufdatum umfasst. Unter der Voraussetzung, dass das kaputte Gerät im jeweiligen Land erhältlich ist, führt im Garantiefall jedes autorisierte Braun-Servicecenter kostenlos die notwendigen Reparaturen durch.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden