Brauchwasserspeicher/Trinkwasserspeicher

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was ist eigentlich ein Brauchwasserspeicher ? Ist das nicht der gleiche Speicher wie ein Trinkwasserspeicher? In der Welt der Heizungstechnik wird einmal Brauchwasser gesagt dann wiederum Trinkwasser genannt. Letztendlich ist Beides dasselbe. Denn das Brachwasser ist genau das Trinkwasser welches wir zum Baden, Duschen und aus den Wasserhähnen in der Küche und im Badezimmer entnehmen. Dieses Wasser erfordert einen emaillierten Speicher oder aber einen Edelstahlspeicher. Da das Trinkwasser frisches Wasser mit Sauerstoff enthält und diese Zusammensetzung von Wasser mit Sauerstoff gegen zum Beispiel bei nicht veredelten Oberflächen eine Korrosion hervorruft. Das passiert bei emaillierten Speichern in sofern nicht da das nackte Metall mit dem Überzug Emaille überzogen ist. Zudem befindet sich in emaillierten Speichern eine Opferanode die das frische Wasser neutralisiert so das das frische Wasser selbst der Emaillierung nichts anhaben kann. Bei Edelstahlspeichern ist so eine Opferanode nicht notwendig da es ein reines edles Metall ist und nicht ein veredeltes Metall beziehungsweise nur eine veredelte Oberfläche hat. Ein Edelstahlspeicher ist somit ein wartungsfreier Speicher. Im Hinblick auf einen emaillierten Speicher ist diese Opferanode(Magnesiumanode) zwar auf die Lebensdauer eines emaillierten Speichers ausgelegt. Trotzdem sollte in regelmäßigen Abständen die Opferanode überprüft werden. Dazu müssen Sie den Druck der gesamten Anlage ablassen und natürlich das Wasser auch.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden