Brauche ich 4G?

eBay
Von Veröffentlicht von
Auch wenn es der nächste Schritt auf dem Weg zum Breitband auf allen unseren Geräten ist – sowohl innerhalb als auch außerhalb des eigenen Zuhauses – wissen viele Menschen mit dem Begriff 4G noch nicht wirklich etwas anzufangen. Vielleicht hat Ihnen Ihr Mobilfunkanbieter ja ein Upgrade auf 4G angeboten, oder Sie haben mitbekommen, dass 4G - oder auch der konkrete Standard namens LTE - in Werbung und Presse als großer Durchbruch bejubelt wird. Möglicherweise ist Ihr neues Telefon 4G-fähig, ohne dass Sie wirklich wissen, was das bedeutet. Wir erklären Ihnen die Vorzüge der schnellen Übertragung, geben Honweise, worauf sie achten sollten und stellen Ihnen 3 der besten 4G-Mobiltelefone vor, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. 
Eine übersichtliche Vergleichstabelle rundet diesen Ratgeber ab.
                                                                     
Apple iPhone 5s  HTC One M8  Samsung Galaxy S5
iPhone 5 HTC One M8 Samsung Galaxy S5

Zunächst aber eine grundsätzliche Informationen zu 4G bzw. LTE.
 

Kleine 4G-Kunde

Was ist 4G?

Seit vielen Jahren stellen unsere Mobiltelefone eine Verbindung zu einem 3G-Netz (= dritte Generation) her, um Daten zu senden und zu empfangen. UMTS ist der konkrete Standard, der für die Datenübertragung zum Einsatz kommt. Wann immer Sie sich nicht in der Nähe eines WLAN-Hotspots befinden und Sie das kleine „3G“-Symbol oben auf Ihrer Startseite sehen, sind Sie im 3G-Netz unterwegs. 3G ist schneller als sein Vorgänger, das Edge-Netz (E-Netz), und daraus folgt, dass 4G (= vierte Generation) schneller ist als 3G. Tatsächlich ist es so schnell, dass Sie durch 4G in vielen Fällen Dateien und Apps in kürzerer Zeit herunterladen können als über Ihr Breitbandnetz zu Hause. Die Einführung begann 2012 in den Großstädten, und die Netzabdeckung nimmt von Monat zu Monat zu.
 

Was kann 4G?

Die Vorteile einer derart schnellen Datenverbindung sind enorm. Auch wenn Sie bisher gerade so mit 3G hingekommen sein mögen – der Wechsel zu 4G bietet Ihnen wesentlich mehr:
  • reibungsloses Streaming von Full-HD-Video und qualitativ hochwertigem Audio
  • hochauflösende Videoanrufe ohne Stottern und Unterbrechungen
  • Herunterladen von Filmen in Minuten und Liedern in Sekunden
  • beispiellos flüssiges Spielen von Online-Spielen.

Aber brauche ich wirklich 4G?

Eine gute Frage, denn nur allzu leicht verliert man sich in der Begeisterung über neue Technologie, um sich am Ende in einem langfristigen Vertrag wiederzufinden, den man eigentlich gar nicht gebraucht hätte. Während 4G für Unterhaltungs-Süchtige und all diejenigen, die kaum einmal das Mobiltelefon aus der Hand legen, eine großartige Sache ist, bedeutet die zusätzliche Geschwindigkeit für gelegentliche Nutzer keinen allzu großen Unterschied. Wenn Sie die meisten Ihrer Apps zu Hause über WLAN herunterladen und auf Ihrem Mobiltelefon nur selten Videos ansehen, sind 3G-Geschwindigkeiten für E-Mails und das Surfen im Internet völlig ausreichend. Außerdem sparen Sie vermutlich einiges an Vertragskosten, wenn Sie sich mit dem begnügen, was Sie bereits haben.
 

Wie bekomme ich 4G?

Wenn Sie bereit für den Einstieg sind, benötigen Sie zwei Dinge: ein kompatibles Smartphone und einen 4G-Mobilfunkvertrag. Ersteres haben Sie möglicherweise schon, ohne sich darüber bewusst zu sein. Apple unterstützt 4G seit dem iPhone 5, in Samsung-Telefone ist es seit dem Galaxy S4 integriert, und sowohl das HTC One als auch das Nokia Lumia 820 verfügten über 4G-Chips. Wenn Sie innerhalb des letzten Jahres ein Telefon gekauft haben, sind Sie wahrscheinlich startbereit. Überprüfen Sie jedoch sicherheitshalber die technischen Daten.

 

Behalten Sie Ihre Daten im Auge

Egal, ob Sie einen Vertrag abgeschlossen haben oder einen Prepaid-Tarif nutzen: Informieren Sie sich genau, welche Datenmengen Sie kostenlos herunterladen können, da bei 4G der Datenverbrauch wesentlich schneller vonstatten geht als bei 3G. Ein Überschreiten des Limits kann Sie teuer zu stehen kommen. Wenn Sie häufig Videos ansehen, wählen Sie ein Datenpaket mit hohem oder unbegrenztem Datenvolumen. Wenn Sie lediglich schneller im Internet surfen möchten, ist eine bescheidenere Option wahrscheinlich vollkommen ausreichend. Behalten Sie den Datenverbrauch auf Ihrer monatlichen Abrechnung aber gut im Auge.

 

Die besten 4G-Smartphones

Wofür auch immer Sie Ihr Smartphone verwenden: Die Zukunft gehört 4G – die Frage ist lediglich, wann Sie sich für diesen Schritt nach vorn entscheiden. Sollten Sie schon so weit sein, finden Sie nachfolgend drei der besten derzeit erhältlichen 4G-Mobiltelefone.

Apple iPhone 5

 
Apple iPhone 5s Das gefällt: Der Fingerabdrucksensor auf der Hometaste ist großartig.
Worauf Sie achten sollten: Sie zahlen nach wie vor einen hohen Preis, um dem Apple-Club beitreten zu können.


Mit dem iPhone 5s wurde Touch ID eingeführt, ein Fingerabdrucksensor, der je nach Auge des Betrachters entweder eine geniale Erfindung oder eine technische Spielerei ist. Auch die Kamera wurde verbessert. Wie immer ausgezeichnete Verarbeitungsqualität, auch wenn iOS 7 nicht jeden Geschmack trifft.

 HTC One M8

 
HTC One M8 Das gefällt: Ein optionales Gehäuse, durch das die Uhr auf dem Bildschirm auch in geschlossenem Zustand sichtbar ist.
Worauf Sie achten sollten: Es handelt sich um kein fundamentales Update gegenüber dem HTC One.

Der Nachfolger des beliebten HTC One wartet mit einem größeren 5-Zoll-Full-HD-Bildschirm und einer Duo-Kamera auf. Diese verleiht Ihren Fotos mithilfe von zwei Objektiven dramatische Schärfentiefe-Effekte. Auch das Innere ist mit der neuesten Hardware ausgestattet, was dieses Telefon zu einem starken Herausforderer macht.

 Samsung Galaxy S5

 
Samsung Galaxy S5 Das gefällt: Der integrierte Herzschlagsensor eignet sich hervorragend für Fitnessfanatiker.
Worauf Sie achten sollten: Das neue Design erweckt etwas mehr den Eindruck von Billigplastik, als es beim S4 der Fall ist.

Aufgrund des besseren Bildschirms, der verbesserten Kamera und des wesentlich schnelleren Prozessors könnte dieses Telefon zum Vater aller Android-Telefone werden. Zusätzlich bietet es einen Fingerabdrucksensor, Wasserfestigkeit und einen sicheren Kindermodus für Eltern, denen das Aushändigen ihres Telefons an den Nachwuchs Sorgen bereitet.

Vergleichstabelle
 

 

Apple
iPhone 5

HTC
One M8

Samsung
Galaxy S5

Bildschirm

4 Zoll
1,136 x 640

5 Zoll
1,920 x 1,080

5.1 Zoll
1,920 x 1,080

Speicher

Bis zu 64 GB

Bis zu 32 GB

Bis zu 128 GB

OS

iOS 7

Android 4.4

Android 4.4

Kamera

8 Megapixel

4,1 Megapixel

16 Megapixel

Zusammenfassung

Hohe Qualität zu einem hohen Preis

Innovative Kameras und guter Bildschirm

Ein mit zahlreichen Funktionen ausgestattetes Kraftpaket.

 
 
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü