Boxcar Bertha, 1937, Tramps, Vagabunden, Hobos, I.W.W.

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

*

Boxcar Bertha

Eine Autobiographie. Aufgezeichnet von
Ben L. Reitman

rororo-TB, Veröffentlicht im Rohwohlt Taschenbuch Verlag GmbH, 1996, ISBN 3-499-13769-0
Sprache: Deutsch
Die Originalausgabe erschien 1937 unter dem Titel `Sister of the Road´ bei Amok Press, New York, 302 S., TB, Kart.




(Quelle: Archiv, WV-Landheim Buch, Cover / Kurzbeschreibung "Der Spiegel")

Zu diesem Buch:

Bertha Thompson hat ihre aufregende, alle Normen sprengende Geschichte Ben L. Reitman berichtet, der als König der Hobos galt und als anarchistischer Arzt den Ärmsten half und mutig für die Geburtenkontrolle eintrat. Seine Aufzeichnung ihrer Autobiographie ergibt ein authentisches Bild der Zeit zwischen Weltwirtschaftskrise und Prohibition.

Die Camps der Hobos vor den großen Städten Amerikas, die Bordelle von Chicago in den Dreißigern, die anarchistischen Kongresse und Hungermärsche, die Obdachlosenquartiere der Prohibition - hier treibt sich die lebenshungrige Boxcar Bertha herum, getreu der Maxime: Was man nicht selbst erlebt hat, das kennt man nicht.
Ihre Eltern huldigen der freien Liebe, und so wächst sie ohne Vater in den Siedlungen auf, in denen die Anarchisten die Ideale von morgen vorleben. Gerade erwachsen, springt sie auf einen Güterwagen und wird "Sister of the Road" - immer auf Achse, immer auf der Flucht vor den Bremsern.
Ein laut herausgesungenes Lied der Freiheit, ein prachtvolles Beispiel für die spannenden Menschen, die entstehen, wenn sie wachsen dürfen, wie sie wollen.

Eine Nachbemerkung von Roger A. Bruns

Hobos, Prostituierte, Wobblies, die Mitglieder der I.W.W., Vorkämpfer der freien Liebe, Kommunisten, Revolutionäre, Bohemiens - das war die Unterwelt unserer Gesellschaft, die zusammenhielt wie Pech und Schwefel, die Welt der lautstarken Proteste und der verspotteten Konventionen, der Kriminellen und der Protestmärsche, der Stadtstreicher und der Redner an den Straßenecken, der Arbeitsscheuen, der Bahnpolizisten und ihrer Schuppen, der Nächte auf den Dächern der Güterwagen unter sternübersätem Himmel, der Nächte in Missionen und Gefängnissen, der Helden und Unruhestifter, der menschlichen Wracks, die betrunken in den Gassen lagen, der Ritter der Güterzüge, immer mit einem Fuß im Jenseits. Das war die Welt der Boxcar Bertha Thompson, Hobo, Hure, Philosophin, Radikale.
Und vor allem war es die Welt dessen, der ihre Geschichte niederschrieb, die Welt des Dr. Ben Reitman. ./.

Boxcar Bertha erzählte von einer verborgenen Welt und ihren Bewohnern, vom zerlumpten Adel der Unangepaßten und Versager, von denen viele ihr Scheitern hatten teuer bezahlen müssen. Für Reitmann war diese Welt kein Zeugnis des Niedergangs, sondern der Humanität. Hinter jedem zerfurchten Gesicht in einer Suppenküche, jedem Vagabunden, der sich für zehn Cents in einem Nachtasyl ausstreckte, und jeder angemalten Dirne lag eine Geschichte verborgen, von Schmerz und Lebensmut, der Entschlossenheit, sich nicht unterkriegen zu lassen. Die Welt der Gassen und der Gosse war auch eine Welt des Idealismus und der Träume, des Widerstands, eine Welt, in der die Konformität nichts galt, in der Menschen keine Hemmungen hatten, das Gefährliche und Verbotene zu tun.
Boxcar Bertha ist Reitmans Chronik des fahrenden Volkes, mit dem er aus einem Blechnapf gegessen, denen er an den Straßenecken gepredigt und mit denen er im Gefängnis gesessen hatte. In diesem Buch gibt er uns weiter, was er von dieser Welt sah, einer Welt voller Vitalität und Lebensmut.

Veröffentlicht im Rohwohlt Taschenbuch Verlag GmbH, 1996, ISBN 3-499-13769-0
Die Originalausgabe erschien 1937 unter dem Titel `Sister of the Road´ bei Amok Press, New York, 302 S., TB

*

"Die Faust der Rebellen" (dt.Titel) mit Barbara Hershey und Ann Morell
ist ein US-am. Spielfilm aus dem Jahr 1972. Der Film entstand nach
dem Buch "Sisters of the Road" von Ben L. Reitman

*

*Ein Buch aus Buch*

________________________________________________________________________________

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen Verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote.

Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber/ Innen selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir in vollem Umfang zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen einer Verletzung der vorgenannten Bestimmungen einreichen.

__________________________________________________________________________________





Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden