Bose V20

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo,
hier (m)ein Erfahrungsbericht zum Bose lifestyle V20 System.

Erstmal vorab: Ich habe eine "zusammengewürfelte" 5.1. DolbyDigital Anlage zuhause stehen.

Selbige besteht aus einem Kenwood Receiver, 2 3Wege-Standlautsprechern (Conrad Electronic) vorne, einem Infinitiy Center-Speaker, Heco Aktiv-Subwoofer und Quadral Rear-Lautsprechern.
Den Gesamtklang bezeichneten alle, die die Anlage bis dato gehört haben als gut.

Nun hatte ich mich entschlossen das Misch-masch gegen ein aufeinander abgestimmtes System auszutauschen und habe mir das Bose lifestyle V20 System gekauft.
Wohlweisslich habe ich meine alte Anlage stehen lassen um einen direkten Hörvergleich zu haben.
Gesagt, getan, Bose V20 gekauft.
Beim Auspacken fiel mir die sehr gute Verpackung und die absolut komplette Ausstattung des Systems auf. Alles, aber wirklich alles was man braucht, ist in dem Karton enthalten und es kommt eine Art Vorfreude beim Auspacken auf. Was so toll verpackt ist,muß ja gut klingen.
1 Pluspunkt für bose!

Die Lautsprecher-Kabel sind für mein recht großes Wohnzimmer lang genug um sogar problemlos die hintere Wand zu erreichen.
Im Gegensatz zu meiner alten Anlage wirkt alles sehr aufgeräumt und selbst ein Laie kommt mit dem Aufbau dank einer sehr guten Anleitung zurecht. Man kann keinen Fehler machen, wenn man sich an selbige hält.
Optisch ist die Anlage ansprechend, man sieht nur die kleinen Lautsprecher und das ausgelagerte Display. Die Zentraleinheit "verschwindet" im TV-Regal.
1 Pluspunkt für bose!

Weiter... Ich habe die Lautsprecher für den Raum ideal aufgestellt und die beiliegende Instalations-DVD vorsichtshalber sogar noch angeschaut um bloß keine Fehler zu machen und später den Bose-Traumklang zu erleben.
Nach dem Aufbau habe ich wie in der Anleitung empfohlen die Anlage mittels des beiliegenden "Headsets" eingemessen. Dies dauert ca. 10 Minuten.

Das Geniale an diesem Einmessen ist, daß man von 5 verschiedenen Positionen aus die Anlage einmisst und sie für diese 5 Plätze den idealen 5.1.-Sound berechnet, so daß man überall das "Kino-erlebnis" hat. Dies funktioniert auch sehr gut, wobei ich die Bose Anlage dabei nicht mit großen Distanzen zwischen den 5 Plätzen überfordert habe. Bei mir waren es 5 Plätze auf einer 2er und einer 3er Couch, die im rechten Winkel schon ideal zu dem TV und dem Centerspeaker stehen.
1 Pluspunkt für bose!

Als dies geschehen war, waren noch ein paar Feinjustierungen (Einstellen der Fernbedienung, usw.) notwendig, bis dann letztendlich die erste "Test-DVD" im Laufwerk meines neuen direkt dazu gekauften Sony BlueRay Players verschwand.

Der Klang gefiel mir im Prinzip (auf Feinheiten gehe ich weiter unten ein), allerdings kam jetzt die Bewährungsprobe mit der Fragestellung:
Ist das Bose lifestyle V20 System ein um Längen besseres Klangerlebnis als bei meiner zusammengewürfelten Anlage?
Ich merkte mir den Klang einer Raumschiffpassage (StarWars 1) und die DVD landete im alten DVD-player, bzw. im alten zusammengewürfelten Soundsystem.
Die Lautstärke wurde auf etwa den gleichen Wert eingestellt und los ging es.


Erste Fragezeichen kamen auf meine Stirn: Warum hört sich das Raumschiff denn auf meiner alten Anlage viel gewaltiger an??
1 Pluspunkt für die alte Anlage!

Nächste DVD "Pur live auf Schalke". Erst alte Anlage, dann V20.
Mein Gesicht wurde länger. Hallo? Was ist denn das? Meine Anlage war wieder wesentlich voluminöser im Klang.
Das gleiche Erlebnis noch mit div. anderen DVDs.
Ich bin klare Höhen, aber auch "fette" Bässe gewöhnt... Bei dem oben genannten Raumschiff vibriert im Regelfall meine Couch mit. DAS IST KINOSOUND und nicht ein "leichtes brummeln"  ).
1 Pluspunkt für die alte Anlage!

Gut, dachte ich mir...vielleicht ists ja bei Musik-CDs anders?
Bewußt suchte ich eine uralte John Denver CD raus... nur Stimme und Gitarre. Die V20 hatte "keine Chance" gegen meine alte Anlage.
Bewußt ne "Mr.President" CD in die beiden Laufwerke und DA endlich. wow!! endlich zeigte die Bose mal einen besseren Klang.
Unentschieden. Kein Punkt für eins der Systeme!

Am nächsten Tag packte ich die Bose V20 wieder ein und brachte sie zurück ins Geschäft.
Soviel Geld für ein gleichgutes Klang- und Sounderlebnis ausgeben muß nicht sein.
Der Verkäufer meinte beim Rücknahmegespräch, ich hätte den Bass nicht weit genug im Feintuning angehoben.. Das mag ja möglich sein,aber der Bass ist in meinem Kenwood Receiver auch nicht angehoben, sonst würden mich wohl die Nachbarn steinigen ;-) . Gleiches mit gleichem bitteschön vergleichen :-)
1 Minuspunkt für bose.

Wer noch gar kein oder ein Low-cost 5.1. System hat, wird vom Boseklang begeistert sein, aber man sollte sich gut überlegen, ob man sein Heimkinoerlebnis nicht auch etwas preiswerter haben kann.

Mein Fazit zu Bose lifestyle V20: "Hubraum statt Spoiler!" Die kleinen Mini-Lautsprecher kommen mit großvolumigen Standlautsprechern definitiv nicht mit.
Bose ist was für Leute, die aus kleinen Lautsprechern ein gutes Klangerlebnis holen möchten, aber wer den Platz für große Lautsprecher hat, sollte lieber darauf zurückgreifen.
Einen Vergleich vor Ort durch einen Bose-Vertreter scheue ich in keinster Form und wenn dieser ehrlich ist, wird er es auch zugeben, daß meine zusammengewürfelte Anlage deutlich besser klingt.

Summe: 3Plus, 1 Minus für Bose ZU 2 Plus für "zusammengewürfelte Anlage" = Unentschieden

Dazu: 2498 Euro für bose lifestyle v20 zu ca. 1500 Euro (hochgegriffen) für die alte Anlage, also rund 1000 Euro weniger.

Der Sieger ist ....... ;-)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden