Bose 901 Serie 2

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Hallo erstmal !

Ich habe mir nach langen Jahren endlich auch die Bose 901 Serie II gekauft .
Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich einen Kenwood Equalizer zwischengeschaltet,der aber die Boxen nicht
richtig ansteuert. Mit einem Oktav Equlizer habe ich es auch versucht und konnte etwas bessere Ergebnisse erziehlen.
Nichts desto,man muss die Boxen mit einem Bose oder Behringerequalizer ansteuern.
Da geht kein Weg vorbei. Aber was die Klangqualität betrifft,so kann ich nur eines Sagen :
Es kommt bei diesen Boxen darauf an,was man für Musik hört .Die Art ist entscheidend und über welche Klangquelle !
Z.B. mit dem Revox H5 klingen die Boxen zwar nicht schlecht,aber es sollte doch mehr sein !
Habe dann mit meinen Harman Kardon 3390 nachgeprüft und das Ergebnis war nicht gerade besser.
Zuletzt habe ich einen amerikanischen Megareceiver aus den 70`gern angeschlossen und siehe da,
es ging wirklich was und dies nicht zu knapp.
Plötzlich waren eindeutige Höhen und Bässe zu Hören,die ich vorher vermisste .Muss wohl an der neueren Technik liegen.
Und dann habe ich noch an die anderen Anschlüsse zwei Bang&Olufsonboxen rangehängt ,Ergebnis = Super.
Habe dann die ganze Anlage umgestellt und einen FG-Mischer vorgeschaltet.Zwei Equalizer sind noch verfügbar !
Desweiteren habe ich über ein Panasonictape noch einen Harman Kardon AVR 155 Verstärker zugeschaltet und entsprechend konnte ich vier weitere Boxen zuschalten  und zwar zwei Infintity  und zwei Dynavox Standboxen,sowie ein Quadral 5.1 Surroundsystem mit einem 42 Zoll Universum Plasmafernseher
Das Ergebinis war hervorragend ! Jetzt fehlt nur noch der passende Equalizer für die Bose Boxen.
ich glaube also,dass die alten Bose 901 Boxen nicht nur resistender sind,sondern mit den nachfolge Serien sehr gut mithalten können.
Man kann sich aber auch eine Burmesteranlage oder irgendeine andere für über 10 000 Euro ,aber ich selbst glaube nicht,daß damit bessere Leistungen erziehlt werden,als mit entsprechned guten Anlagen der 500 - 2000 Euroklasse !
Nur die Verstärker,die Musikinformationen  und die Boxen sind letztlich entscheidend .
Ein Burmester o. andere bringt auch nichts mit miesen Boxen .
Nun könnt Ihr Euch über diese Aussage verreißen und lästern,aber ich bleibe dabei .
Eine Anlage ist auch mit weniger "Euros"durchaus hörenswert und andere,die  10 000 Euro und mehr kosten,sind nur angeberei,und es ist für den Mensch dann sowieso kein klanglicher Unterschied mehr festzustellen !
Fazit : Wer Nakamichi,Burmester oder andere Topteure Refenezklasseteile kaufen will,der soll das tun,aber das hat mit klasse Klang und gutem Musikhören nichts mehr zu tun,denn das geht auch billiger und ist deshalb nur " Angeberei " !
Die Bose 901 erfüllt Ihren Zweck sehr gut,für den,der die entsprechende Musik und mit den entsprechenden Geräten hört !
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden