Bosch PCL 1 Kreuzlinienlaser mit Stativ

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Bin sehr zufrieden mit dem Teil. Ich bin Handwerker und mache selten mal einen alten Fußboden gerade. Für diesen Fall hatte ich mir einen Hilti-Rotationslaser(um 1600,-Euro!!!) von einem Freund geborgt. War schon toll, aber für mich indiskutabel teuer. 3 Wochen später wollte mein Kunde auch noch die Deckenunterkonstruktion und mehrere Trennwände in seiner "schiefen Hütte" gemacht haben. Mein Gedanke: ich kauf was im Baumarkt - arbeite - und reklamiere es wegen nichtgefallens/unbrauchbar danach wieder! Der Praktikerverkäufer war recht kompetent und ofen. Bei Rotationssystemen muß die Laserdiode 360° "beleuchten" , bei Kreuzlasern nur geschätzte 120° (keine Angaben?) also deutlich heller sichtbarer. Und da blieb Bosch für 99,- oder Skil um 69,-. Skil ist eine Tochter von Bosch!!! Es passen in den B. aber 4 AA Batterien in S. nur 3, deshalb und weil ein Handwerker nicht mit Billigmarke aufkreuzen sollte also Bosch.

Das Ding ist mir beim Arbeiten ans Herz gewachsen, nix Rückgabe. Das selbstausrichten klappt toll und bei meiner Baustelle bis 18m bei bewölktem Himmel top-sichtbar. Stativ ist billig aber OK.  Kritikpunkt: keine Aufhängeöse!  Ich hab mir aber eine selbstgemacht mit Kabelbindern und 2 Metallröhrchen die ich mit einfachen Gummis aneinanderzwicke (sicher schwerverständlich!) aber ich habe damit das ding an einen Sparren geschraubt, durch die Gummis stufenlos höhenverstellt und auf Deckenhöhe minus 1mm eingerichtet, feinausrichtung macht er selbst - tolles arbeiten - Top Ergebnis - Zeiteinsparung !

Schlagwörter:

Laser

Rotationslaser

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden