Bonsais aus heimischen Gehölzen

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Pflege und Gestaltung von Bonsais habe ich vor einem Jahr als Hobby bzw. Leidenschaft für mich entdeckt.
Ich bin seit übert 35 Jahren Gärtnerin und daher mit dem Umgang mit Pflanzen und ihren Bedürfnissen sehr vertraut.
An den Bonsais aus Übersee stört mich, dass sie alle nach gleichen Maßstäben gestaltet sind und durch die lange Reise immer einen Schock erlitten haben.
Viel robuster und ansprechender finde ich die "Bonnies" aus heimischen Gehölzen.
Zudem sind sie winterhart und so robust, dass man sie getrost immer draussen lassen kann.
Aber auch dabei sollte man die Herkunft genau betrachten: Ist es ein rasch hochgezüchteter Bonsai oder ein über Jahre gestalteter und langsam gewachsener Baum?
Am Besten kann man dies erkennen, wenn man vor Ort den Baum betrachtet.
Scheuen Sie sich auch nicht, die Pflanze aus der Schale zu nehmen und sich das Wurzelwerk anzuschauen. Wenn die Wurzeln frische Faserwurzeln (meistens weiß) gebildet haben und sie nicht das Pflanzgefäß "sprengen", dann können Sie von einer fachmännischen und gut fundierten Gestaltung ausgehen.
Schlagwörter:

Garten

Bonsai

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden