Bodenstahl Abbruch und Bohrhammer

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe vor zwei Jahren den Abbruchhammer mit viel Bohrerzubehör von Bodenstahl (Pentagon) gekauft.

Nach intensiver Benutzung (auch bei dickem Betonabbruch) hat er faßt exackt nach  Ablauf der Zweijahresgarantie zunächst unregelmäßig gearbeitet und schließlich den Betrieb ganz eingestellt. Ich habe ihn auseinandergenommen und am Schalter den Stromdurchgang zu den noch guten Kohlen geprüft.

Kein Stromdurchgang. Vorsorglich habe ich die Zugangsdrähte zu den Kohlen extern mit Strom verbunden. Der Motor lief problemlos an.

Also war tatsächlich der Schalter defekt. Ich habe Pentagon angemailt und angefragt, ob der Schalter als Ersatzteil geliefert werden kann. Nach ca. 2 Stunden hatte ich die Bestätigung, daß der Schalter nach Überweisung von 12.00€ Vorkasse geliefert wird. Ich nahm daraufhin postwendend die Überweisung vor und  nach zwei Tagen war der Schalter bei mir.

Eine superschnelle Reaktion, ein superschneller Kundendienst. Daß der Bohr und Abbruchhammer (knapp hundert €) nicht die Qualität eines Hiltigerätes haben kann, war mir bereits beim Kauf klar. Er hat mir jedoch bei schweren Betonarbeiten bereits das Vielfache seines Preises eingespart (auch durch seine Bohrfunktion). Mit den Meißeln hatte ich bisher auch noch keine Probleme, so daß ich beim lesen der Negativbeurteilung einen bestimmten Verdacht habe.

Bemerkung: Schuld am Schalterdefekt ist ein abgenutzes Plastikteil in der Kontaktwippe des Schalters. sodaß der Durchgangskontakt nicht mehr erreicht wird.Das Feilen eines solchen Teilches wäre kein Problem, doch bei dem Preis des Ersatzschalters lohnt sich die Arbeit nicht.

Der Abbruchhammer arbeitet wieder wie neu.

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden