Blindnieten, Was ist das?

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Blindniete sind hocheffiziente Verbindungselemente zur Schaffung unlösbarer, formschlüssiger Verbindungsstellen.
Verfügbar ist eine Vielzahl verschiedener Blindniettypen, die in Aufbau und Funktion immer auf einem grundlegenden Prinzip beruhen.
Der Blindniet besteht aus einer Niethülse, die auf einem Nietdorn montiert ist.
Nach Einführen des Nietes in das zu verbindende Bauteil wird durch Zug am Nietdorn der Schließkopf gebildet und der Dorn an einer speziell vorgesehenen Stelle abgerissen.
Damit ist die Verbindungsbildung abgeschlossen.

Für die Verarbeitung von Blindnieten werden spezielle Werkzeuge benötigt.
Die Ausführung der Werkzeuge ist entsprechend dem Niettyp, der Anwendung und nach der Verarbeitungsmenge zu wählen.

 

b001
b002 b003
Die Niethülse ist das verbindungsbildende
Element. Sie wird durch den Nietdorn um-
geformt und verbleibt nicht lösbar im Bauteil.
Ausgewählt wird die Hülsenausführung nach
den zu erwartenden mechanischen Bean-
spruchungen, den Korrosionsanforderungen,
der Ausführung der Bauteile, der Tempera-
turbeanspruchung und teilweise auch der Optik.
Der Nietdorn wird zur Umformung der
Niethülse benötigt. Er wird entsprechend
dem Hülsentyp und nach den Anforderungen
an die Verarbeitungs- und  Gebrauchseigen-
schaften ausgelegt. Bei einigen speziellen
Niettypen wird der nach dem Setzen in der
Verbindung verbleibende Restnietdorn zur
Erhöhung der Scherkraft des Nietes genutzt.

Warum BLINDNiete ?

Blind bezieht sich auf den Nietvorgang, denn diesen kann man im Regelfall nicht sehen,
man nietet also "Blind"

 

Schlagwörter:

Multi5

Blindniet

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden