Bleistiftspitzmaschine Faber Castell 52/20

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Erst einmal wollte ich mich recht herzlich bei der Firma "Faber Castell" bedanken für die Qualität ihrer o.g. Maschine. Selbst nach jahrzehntelanger Arbeit ist die nicht kleinzukriegen. Sie verrichtet nach wie vor und immer noch nicht müde und zuverlässig ihren Dienst.
Da ich persönlich für mein Hobby bestimmte Stifte benötige, diese mir aber ständig zu Bruch gingen (mit einem normalen Spitzer) - blieb mir nur die Möglichkeit, sie mit einem Tapetenmesser vorsichtig zu spitzen.
Viel Geduld und Gefühl waren nötig und es hat mich natürlich auch sehr viel Zeit und Nerven gekostet.

Aber wie dem so sei - ein Gedankenblitz: "BLEISTIFTSPITZMASCHINE" - "Ebay" - und?  Absolut Klasse, die Spitzmaschine fräst mit einer Sorgfalt und von solch exzellentem Ergebnis, bei dem man nur so staunen kann.
Keine abgebrochenen Stifte, lang und schmal vom Schnitt - so kriegt man das nur mit einer solchen Spitzmaschine hin!

Schnell ist das hintere Teil (falls es mal zu schmutzig ist) ausgebaut. Dies geschieht anhand eines sogenannten Bajonettverschlusses. Die Späne fallen beim Spitzen  in eine kleine Schublade.
Normalerweise ist noch ein Schraubbügel, zum befestigen am Tisch dabei, den braucht man aber nicht unbedingt.

Sicherlich tätigen andere Maschinen ihren Dienst ähnlich, aber ich kann eben ja nur von meiner "Faber Castell 52/20" aus eigener Erfahrung sprechen.

Ebenfalls hervorragend erledigt sie ihren Dienst an den Buntstiften unserer Kids und da hat sie ja auch jede Menge zu leisten. Endlich tut mir das Handgelenk nicht mehr weh.
Ach hätte ich nur schon viel viel früher solch eine Hilfe gehabt....

Mein Tipp: Mit einer "Faber Castell 52/20" sind Sie super bedient und ihnen macht das Stiftespitzen nur noch Spaß.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden