Bleiben Sie sauber! Die richtigen Waschmittel kaufen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bleiben Sie sauber! Waschmittel auf eBay kaufen

So finden Sie die richtigen Waschmittel für alle Ansprüche

Das Wäschewaschen ist eine der wichtigsten und häufigsten Aufgaben im Haushalt. Dabei gilt es stets zu beachten, dass die ideale Pflege der Textilien von der Wahl des richtigen Waschmittels abhängt. Waschmittel bestehen aus verschiedenen chemischen Substanzen, die beim Waschen Schmutz aus Textilien lösen und diese gleichzeitig pflegen. Erhältlich sind sie in unterschiedlicher Konsistenz als Pulver oder flüssig in Gelform. Ausgerichtet auf verschiedene Anwendungsgebiete, werden Universal- oder Vollwaschmittel und Spezialwaschmittel für Bunt- und Feinwäsche unterschieden. Die Dosierung ist abhängig vom Verschmutzungsgrad der Textilien und der Wasserhärte. Hierbei gilt: Je weicher das Wasser, desto weniger Waschmittel wird benötigt. Dieser Ratgeber gibt Ihnen einen Überblick über die große Auswahl an Waschmitteln, ihre Inhaltsstoffe und deren Wirkung.

Historie und klassische Vorläufer des Waschmittels

Bereits das Kulturvolk der Sumer stellte eine seifenähnliche Substanz aus Holzasche und Öl her. Auch wenn sich Seife als Reinigungsmittel über die Jahrhunderte in ganz Europa verbreitet und lange die einzige Essenz zum Waschen von Textilien war, blieb sie zunächst ein Luxusartikel. Erst die Entwicklung von Verfahren zur technischen Produktion, wie das Leblanc-Verfahren im 18. Jahrhundert, das im 19. Jahrhundert durch das Solvay-Verfahren abgelöst wurde, machten Seife billiger.
Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Seife zusammen mit weiteren Komponenten zunehmend in selbsttätigen Waschmitteln eingesetzt. So bestanden die ersten Waschmittel auch aus Inhaltsstoffen wie Soda (Natriumcarbonat), Wasserglas (Natriumsilicat) und Natriumperborat. Aus diesen Bestandteilen leitete der Hersteller Henkel im Jahr 1907 seinen Markennamen Persil (NatriumPERborat + NatriumSILikat) ab. Bereits 1914 brachte der Chemiker Otto Röhm ein Waschmittel mit eiweißlösenden Enzymen auf den Markt. Doch erst ab 1968 wurden Enzyme, die für den Abbau von Fett, Stärke und Eiweiß in Textilien sorgen, verbreitet Waschmitteln zugesetzt.
Als in den 1960er-Jahren die Entwicklung der Trommelwaschmaschinen fortschritt, wurde eine Umstellung der Zusammensetzung von Waschmitteln nötig. Denn zunehmend gewann die biologische Abbaubarkeit der Mittel an Bedeutung, welche später durch das Waschmittel- und Reinigungsgesetz verstärkt wurde. Dieses Gesetz sollte der Schaumbildung in Flüssen vorbeugen. Zur Entlastung der Gewässer trugen ab 1989 phosphatfreie Waschmittel und ab 1994 Superkonzentrate, von denen dank der hohen Konzentration nur noch die Hälfte der Dosierung nötig ist, bei. Einen weiteren Fortschritt stellt das Colorwaschmittel dar, das 1992 eingeführt wurde. Da diese Produkte auf Bleiche verzichten, reinigen sie bunte Wäsche farbschonender.

Inhaltsstoffe von Waschmitteln und ihre Wirkung

Allgemeine Inhaltsstoffe von Waschmitteln

Waschmittel setzen sich aus einer Vielzahl chemischer Substanzen zusammen, die bei der Textilreinigung unterschiedliche Funktionen übernehmen. Den waschaktiven Hauptbestandteil von Waschmittel bilden Tenside. Diese setzen die Oberflächenspannung des Wassers herab, wodurch die Textilfasern benetzt werden. Folglich wird die Verschmutzung aus der Faser getrennt und gleichzeitig so verändert, dass sie sich nicht wieder absetzt. Enzyme – also Proteine oder Eiweißkörper – spalten spezielle chemische Strukturen und lösen so Verschmutzungen aus Textilien. Dabei übernehmen folgende Enzyme folgende Aufgaben:

  • Lipase spalten Fette,
  • Protease Eiweiße und
  • Amylasen Stärke.

Sie wirken bei niedrigen und mittleren Temperaturen, bei hohen Temperaturen werden sie jedoch zerstört. Waschmitteln werden Wasserenthärter zugesetzt, um Kalkablagerungen in der Waschmaschine entgegenzuwirken. Zudem erhöhen Waschalkalien den ph-Wert der Waschlauge, was zum Aufquellen der Textilfasern führt, wodurch der Schmutz leichter ausgelöst wird. War sie ursprünglich selbst das Waschmittel, so ist sie heute nur noch ein Bestandteil: Seife. Dabei erfüllt sie mehrere Funktionen. Neben der Wirkung als Waschaktivsubstanz sorgt sie als Wasserenthärter für weichere Wäsche. Zudem dient sie seit Einführung der Trommelwaschmaschinen als Schaumregulator. Um einen frischen, angenehmen Duft zu erzeugen, sind den meisten Waschmitteln Duftstoffe zugesetzt. Pulverförmige Waschmittel enthalten zudem Stellmittel, die es bei der Lagerung in pulverförmigem Zustand halten. Allerdings werden Stellmittel auch zum Strecken genutzt. Wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihr Waschmittel weniger Streckmittel enthält und folglich die Wirkstoffe weniger verdünnt sind, wählen Sie ein Produkt mit der Bezeichnung "Konzentrat".

Inhaltsstoffe von Spezialwaschmitteln

Spezialwaschmittel enthalten, je nach Anwendungsbereich, zusätzliche Inhaltsstoffe. So sorgen Bleichmittel durch Oxidation dafür, dass die organischen Farbstoffe der Verschmutzung entfärbt werden. Dank Bleichaktivatoren wird diese Wirkung bei niedrigen Temperaturen erhöht. Optische Aufheller haben zwar keine Waschwirkung im eigentlichen Sinne, ziehen beim Waschen aber die Fasern auf, wodurch diese strahlend weiß erscheinen. In Flüssigwaschmitteln verhindern Konservierungsmittel die Entstehung von Bakterien und Pilzen, wodurch dieses länger haltbar bleibt.

Umweltfreundliche Waschmittel

Trotz allen technischen und wissenschaftlichen Fortschritts ist das Wäschewaschen stets eng mit dem Gedanken an die damit verbundene Umweltbelastung verbunden. Ein großer Beitrag für die Umwelt kann schon über die Dosierung geleistet werden. Daher bieten viele Hersteller Waschmittel an, die besonders sparsam sind, aber dennoch zuverlässig Schmutz aus Textilien entfernen. Hersteller, die unter ökologischen und nachhaltigen Gesichtspunkten produzieren und auf belastende Inhaltsstoffe verzichten, stellen sicher, dass Gewässer nicht nachhaltig belastet werden. So sind optische Aufheller biologisch schwer abbaubar. Kernseife hingegen ist biologisch gut abbaubar. Zudem können Sie als Verbraucher darauf achten, dass während der Entwicklung des Waschmittels seitens des Herstellers auf Tierversuche verzichtet wurde. Ein weiteres Kriterium, auf das Sie der Umwelt zuliebe ein Auge haben können, ist die Verpackung. Auf unnötige Verpackungen sollte verzichtet werden. Recyceln ist gut, biologische Abbaubarkeit besser.

Verschiedene Arten von Waschmitteln

Universalwaschmittel / Vollwaschmittel

Vollwaschmittel eignen sich für den Einsatz in allen Temperaturbereichen und sind somit universell einsetzbar, daher werden sie auch Universalwaschmittel genannt. Erhältlich sind Vollwaschmittel als Pulver, kleine Kügelchen (sogenannte Megaperls) und in flüssiger Form. In flüssigen Universalwaschmitteln sind zusätzlich zu der Bleiche, die auch das Pulver enthält, noch Alkohole zugegeben, welche die reinigungswirksamen Substanzen verstärken und das Lösen der Tenside in flüssigem Waschmittel ermöglicht. Zudem können Alkohole auch als Konservierungsmittel wirken, die das Waschmittel vor Bakterien und Pilzen schützt und es somit länger haltbar macht. Da Vollwaschmittel ihre Wirkung jedoch oft erst bei hohen Temperaturen entfalten und sie meist Bleiche enthalten, sind sie für die Wäsche in niedrigen Temperaturbereichen oder für farbige Textilien nicht immer ideal geeignet. Für die Reinigung dieser Wäsche gibt es Spezialwaschmittel.

Buntwaschmittel

Buntwaschmittel sind Spezialwaschmittel, die genau auf die Bedürfnisse farbiger Textilien ausgerichtet sind. Es gibt sie als Pulver und in flüssiger Form. Die meisten Colorwaschmittel sind im Temperaturbereich von 30 °C bis 60 °C einsetzbar. Einige Buntwaschmittel entfalten ihre Reinigungswirkung schon ab 20 °C, wohingegen andere bis 95 °C geeignet sind. Diese können Sie für bunte Kochwäsche nutzen. Buntwaschmittel sid darauf ausgerichtet, der wechselseitigen Verfärbung von Textilien während des Waschvorgangs vorzubeugen. So verhindern verschiedene Zusätze im Waschmittel, wie Farbübertragungsinhibitoren, die Übertragung der Farbstoffe und schützen die Farbe der Textilien. Im Gegensatz zu anderen Waschmitteln enthalten Colorwaschmittel weder Bleichmittel oder -aktivatoren noch optische Aufheller, da diese den Farbeindruck der Textilien verändern könnten. Dadurch ist es auch möglich, dunkle Textilien mit Colorwaschmittel zu reinigen. Das sogenannte "Ausbluten" schlecht gefärbter, preisgünstiger Stoffe kann unter Umständen jedoch auch ein Buntwaschmittel nicht verhindern. Neben der Qualität des Waschmittels sollten Sie daher auch auf die Qualität der Textilien, die Sie kaufen, achten. So hilft ein Buntwaschmittel, die Farbe Ihrer Textilien strahlend zu halten.

Feinwaschmittel

Feinwaschmittel sind Spezialwaschmittel für besonders empfindliche Textilien. Da sie keine Bleichmittel enthalten, eignen sie sich für die Reinigung farbempfindlicher Textilien. Anwendbar sind Feinwaschmittel in einem Temperaturbereich von 30 °C bis 60 °C. Feinwaschmittel ohne Enzyme wie Cellulase eignen sich hervorragend für die Reinigung von Textilien, die aus Cellulosefasern bestehen. Dazu gehören Viskose, Lyocell und Baumwolle. Allerdings fand die Stiftung Warentest heraus, dass die Verwendung eigens entwickelter Feinwaschmittel für dunkle Kleidung keine bessere Wirkung erzielt als herkömmliche Fein- oder Buntwaschmittel.

Wollwaschmittel

Besonders sensibel in der Pflege ist Wolle. Daher wird hierfür ein Spezialwaschmittel empfohlen, das auf die Bedürfnisse von Wolltextilien ausgerichtet ist. So enthalten Wollwaschmittel keine Enzyme und sind immer ph-neutral. Zudem entfalten sie ihre Reinigungswirkung bereits ab 30 °C. Viele Waschmaschinen verfügen über ein spezielles Programm für Wolle oder Handwäsche. Diese eignen sich in Kombination mit einem Wollwaschmittel hervorragend für die schonende Wäsche von Wolltextilien.

Handwaschmittel

Ein Handwaschmittel ist ein Spezialwaschmittel, das sich für besonders empfindliche Textilien wie Wolle oder Seide eignet. Da diese Stoffe oft keine hohen Temperaturen vertragen, sind Handwaschmittel in kaltem Wasser löslich. Daher können sie mit dem Waschmaschinen-Programm für Handwäsche bei niedrigen Temperaturen verwendet werden.

Gardinenwaschmittel

Gardinen sind oft aus feinen, hellen Textilien gefertigt, bestehen aus Spitze oder haben ein Lochmuster. Dazu sind sie im Fenster permanent dem Sonnenlicht und Staubablagerungen ausgesetzt. Gardinenwaschmittel sind Spezialwaschmittel, die genau darauf ausgerichtet sind. Ob mit der Hand oder im Handwäsche-Programm in der Waschmaschine: Gardinenwaschmittel reinigen gründlich bei niedrigen Temperaturen. Damit die Gardinen später weiß strahlen, enthalten die Waschmittel Tenside, Bleichmittel, Vergrauungsinhibitoren sowie spezielle lichtbeständige Aufheller.

Waschmittel für Allergiker

Empfindliche Haut oder Allergien sorgen dafür, dass manche Menschen bei der Wahl ihres Waschmittels besonders sorgfältig selektieren müssen. Ob bedingt durch eine Neurodermitis oder eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Inhaltsstoffen: Textilien sollen sich angenehm auf der Haut anfühlen und keine Rötungen oder Juckreiz auslösen. Häufig sind für solche Reaktionen Rückstände des Waschmittels in der Kleidung verantwortlich, die sich nicht immer vollständig auswaschen lassen. Mehrere Hersteller von Waschmitteln gehen mit speziellen Produkten auf die Bedürfnisse von Allergikern ein. So eignen sich Waschmittel auf pflanzlicher Basis als Alternative bei allergischen Reaktionen auf chemische Inhaltsstoffe wie Duftstoffe oder Aufheller. Folglich werden in sensitiven Waschmitteln auf Farb- und Duftstoffe sowie optische Aufheller, Bleichmittel und Enzyme verzichtet, um eine bessere Hautverträglichkeit zu gewährleisten. Indikatoren für Allergiker-freundliche Waschmittel sind das Siegel des Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) und das Logo der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (European Center for Allergy Research / ECARF).

Waschmittel online kaufen

Die Auswahl von eBay an Waschmitteln ist groß und vielseitig. Online haben Sie die Möglichkeit, die Angebote in Ruhe zu vergleichen und auszuwählen, was Ihren Bedürfnissen entspricht, um Ihre Textilien optimal zu pflegen. Da Waschmittel einen Gebrauchsartikel des täglichen Lebens darstellen, werden diese häufig in großen Mengen angeboten, wodurch sie oft schwer sind. Somit ist die Online-Bestellung eine komfortable Alternative.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden