Blackberry 9500 Storm, der iPhone Killer?

aramon18
Von Veröffentlicht von
Hier möchte ich euch mein Fazit zum Blackberry Storm schreiben. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Touchscreen Handys. Einfach aus dem Grund weil ich einen richtigen Druckpunkt haben und spüren möchte. Dies hat Blackberry mit dem Storm gut hinbekommen. Denn die Glasfläche lässt sich leicht drücken, dadurch gelingt es den Buchstaben präzise zu treffen. Dennoch ersetzt dieses Konzept keine vollwertige Tastatur, wie es zum Beispiel das Blackberry Bold bietet. Auch das Menükonzept erscheint mir manchmal für ein Touchscreen sehr unlogisch und zu kompliziert. Was auf einem normalen Blackberry wunderbar und schnell funktioniert, ist auf einem Touchscreen manchmal nicht so leicht.

Die gesamte Verarbeitung des Storms ist blackberrytypisch sehr hochwertig, die verwendeten Materialien sehen edel aus. Leider ist das Storm, obwohl es schmaler als ein iPhone ist, kein Leichtgewicht und ziemlich dick. Hässlich ist es aber definitiv nicht!

Interessant finde ich auch die integrierte GPS Antenne, leider gibt es für Blackberry aber keine Offline Routenplaner Lösung. Man benötigt für die Routenberechnung ständig eine Internet Verbindung was natürlich auch traffic kostet.

Ganz wichtig: Um alle Funktionen des Storms nutzen zu können, benötigst du einen Blackberry Datentarif. Ein normaler Handy Datentarif reicht nicht aus um die Blackberry Funktionen zu nutzen. (z.B. Push Mail, Blackberry Browser.). Aber es ist möglich Drittanbieter Software zu installieren. Zu empfehlen ist der Opera Mini Browser, der komprimiert die Daten, dadurch fällt weniger Traffic an, und der Seitenaufbau ist wesentlich schneller.

Der Storm besitzt zwar eine 3 Megapixel Kamera, aber diese ist sehr träge und die Ergebnisse sind leider alles andere als zufriedenstellend. Also überzeugt hat mich die Kamera definitiv nicht.

Gut ist aber die Klang-Qualität der Boxen, selbst ohne Kopfhörer für ein Handy sehr gut.

Auch die Synchronisierung der Adressbücher, Kalender, Outlook oder iTunes klappt sehr gut und ist kinderleicht. Auf einem Mac kann es durch Pocketmac allerdings zu Problemen kommen. Plötzliche Programmabstürzte etc.
Abhilfe schafft die Installation eines zusätzlichen USB-Treibers. Programm und Treiber findet ihr auf der Blackberry Seite.

Das Blackberry Storm ist mehr ein Multimedia- als Business Handy. Vielschreiber sollten unbedingt vor dem Kauf mal auf der Tastatur schreiben. Besonders längere Texte sind auf einer vollwertigen Tastatur wie es das Curve oder Bold bietet, einfach schneller zu verfassen.

Kurzzusammenfassung zum Blackberry:

Positiv:
- sehr gute Verarbeitung
- interesstandes Bedienkonzept beim schreiben
- schickes Design
- sicheres Betriebssystem
- Push Mail Funktionen
- lange Akkulaufzeit
- guter Sound
- GPS
- Simlockfrei
- sehr großer und Kontrastreicher Bildschirm


Negativ:
- teilweise komplizierte Bedienung
- kein WLAN
- wenig Programme
- für alle Funktionen teuren Blackberry Datentarif
- schlechte Kamera
- ziemlich schwer
























Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü