Bitterschokolade im Test - Krebserregendes Bioprodukt

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bitterschokolade im Test
Krebserregendes Bioprodukt



"Gute" Bitterschokolade muss nicht teuer sein: Von insgesamt acht "guten" Tafeln im Test kosten vier Produkte weniger als 70 Cent pro 100 Gramm. Einige teurere Traditions- und Edelmarken schafften dagegen nur ein "ausreichend", fand die Stiftung Warentest heraus. Die besten und günstigsten Tafeln gibt es bei Aldi und Lidl. Sowohl die Moser-Roth Edel-Bitter als auch die J.D. Gross Ecuador Edelschokolade Extra Bitter kosten pro 100 Gramm gerade mal 68 Cent.
 
Einen herben Ausreißer gab es bei der Bio Negro Edelbitterschokolade von Rapunzel. Dort fanden die Tester erschreckend hohe Gehalte polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK), davon Benzo(a)pyren in einer Menge von zehn Mikrogramm pro Kilogramm. Bei PAK wird vermutet, dass es krebserregend ist. Diese Schokolade hätte überhaupt nicht in den Handel gelangen dürfen und erhielt deshalb das Urteil "mangelhaft". Der Hersteller hat nach dem Schlechten Urteil sofort reagiert und den Verkauf der Marke Bio Negro gestoppt. "Außerdem haben wir eine umfassende Analyse in Auftrag gegeben, die die Ursachen untersuchen soll", so Rapunzel-Sprecherin Heike Kirsten. Bereits gekaufte Tafeln könnten zurückgegeben werden.
 
Auch die übrigen Bio-Bitterschokoladen glänzten nicht gerade mit Qualität. Drei weitere Bioprodukte wurden getestet und erhielten alle nur ein "ausreichend".
 
Abgewertet wurde häufig aufgrund von Kennzeichnungsmängeln. Aber auch Schadstoffe führten zu schlechten Noten. Die Rausch-Tobago-Schokolade etwa wies einen vergleichsweise hohen Kadmium-Gehalt auf. Zwar enthielten alle 25 Bitterschokoladen im Test dieses Schwermetall, doch nur bei einem Produkt lag der Gehalt um die Hälfte über dem vom Bundesinstitut für Risikobewertung empfohlenen Höchstwert für Bitterschokolade. Einen gesetzlichen Grenzwert für Kadmium in Schokolade gibt es bisher nicht.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden