Bioshock 1, 2 und Infinite: Welcher ist der beste Teil des Games? Ein Vergleich

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Bioshock 1, 2 und Infinite: Welcher ist der beste Teil des Games? Ein Vergleich

Die ersten beiden „BioShock“-Games spielen in einer düsteren Unterwasser-Welt. In Ego-Shooter-Manier kämpfen Sie gegen verrückt gewordene Einwohner und müssen wichtige Entscheidungen treffen. Der dritte Teil führt Sie in eine fantastische Stadt über den Wolken.

 

Mit „BioShock“ einen spannenden und stimmungsvollen Ego-Shooter genießen

BioShock“ ist ein Videospiel des Entwicklers 2K Games, welches im Jahr 2007 veröffentlicht wurde. Das Spiel ist ein Ego-Shooter, welcher größere Rollenspiel-, Horror- und Survival-Elemente aufweist. Der Protagonist überlebt 1960 einen Flugzeugabsturz und gelangt in eine geheime Unterwasserstadt. Diese ist durch einen Bürgerkrieg stark in Mitleidenschaft gezogen und teilweise zerstört. Die verbliebenen Bewohner sind überwiegend von der Droge ADAM abhängig, welche Mutationen, besondere Fähigkeiten und den Verlust des Verstands hervorruft. Als Spieler kämpfen Sie sich durch verschiedene Stadt-Areale und erledigen aufgetragene Quests. Sie können Waffen, Geld und Zubehör finden und von besiegten Gegnern aufsammeln sowie zusätzliche Gegenstände an Automaten kaufen.

 

„BioShock 2“: Kehren Sie in die Welt unter Wasser zurück

„BioShock 2“ ist der im Jahr 2010 erschienene Nachfolger, der dem Spielprinzip des ersten Teils folgt. In diesem Game übernimmt der Spieler die Rolle eines aus dem Vorgänger bekannten „Big Daddys“, der sich auf die Suche nach seiner verschwunden „Little Sister“ begibt. Erneut durchqueren Sie verschiedene hübsch designte Stadtteile und Areale der Unterwasserstadt. Die gesamte Welt ist attraktiv gestaltet und hat etwas von Jules Verne. Sie müssen ADAM sammeln und können entscheiden, wie Sie mit anderen „Little Sisters“ umgehen. Ihre Spielweise hat hierbei Auswirkungen auf das Spielende. „BioShock 2“ ist wie der erste Teil für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erschienen und ist mit USK 18 eingestuft. Wenn Ihnen „BioShock“ gut gefallen hat, ist der zweite Teil durchaus eine Überlegung wert.

 

„BioShock Infinite“ sorgt für Abwechslung und ein neues Spielgefühl

BioShock Infinite“ spielt in einem neuen Setting, ähnelt aber noch den ersten beiden Spielen. Die Spielwelt ist weniger bedrohlich als in den vorherigen Teilen, sodass dieser Ego-Shooter zwar noch Rollenspiel- aber keine Horror-Elemente besitzt. Sie schlüpfen in die Rolle eines Detektivs, der ein verschwundenes Mädchen wiederfinden soll. Bei Ihrer Suche gelangen Sie in eine schwebende Stadt über den Wolken, in welcher strikte Regeln herrschen und ein Bürgerkrieg droht. Neben einem großen Arsenal von Waffen stehen Ihnen erneut interessante Fähigkeiten zur Verfügung. Die für die Ausführung benötigten Kräfte lassen sich über Tränke regenerieren, sodass Sie keine moralischen Entscheidungen treffen müssen.

 

Teil 1 und 3 von „BioShock“ sind die besten Games der Reihe

Welcher Teil der „BioShock“-Reihe der Beste ist, lässt sich schwer sagen, da alle Teile eigene Stärken haben. „BioShock“ verfügt über eine teils drückende Stimmung und wartet mit einer interessanten Geschichte auf. „BioShock 2“ führt die Geschichte fort. Fans des ersten Teils erhalten neue Inhalte für die Welt, die sie lieben. Zudem ist ein Mehrspieler-Modus enthalten. „BioShock Infinite“ bietet eine gänzlich neue Welt und interessantere Level. Wer nach dem ersten Teil Abwechslung genießen möchte, dürfte diese in diesem Spiel finden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden