Billigfahrräder - nicht unbedingt Schrott.....

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

nun ja, ich will mich mal zu anderen Ratgebern äußern, weil einiges vollkommen überzogen ist.....

klar, ein Baumarktrad wiegt locker 15-20 kg ( Trekkingklasse ) , und hat nicht diese toll gefrästen Schaltwerke, und mit bolldernden Markennamen an jeder Schraube verzierte Bauteile - aber deswegen müssen die Dinger nicht schlechter sein !

Ich selbst fahr ein Mifa-Trekkingrad, was ich mit paar Einzelteile besser auf mich abgestimmt habe, alles für´s kleine Geld. UNd wenn ich lese, das bestimmte Bauteile 200, 500, 800€ kosten - nun - schaut doch mal hier in Ebay rum - dort gibt´s Neuteile vom Restposten und Konkursläden zum Dumpingpreis, und wenn man es schafft, selber im Großhandel zu kaufen, oder einen Draht dahin zu finden, wird es böses erwachen geben, denn eine Kurbelgarnitur , die im Fachhandel locker 250€ kostet, wird teilweise für 30-40€ bezogen, der Rets ist Show und Gewinn, ich weiß , wovon ich rede ! Und das ein SIS Schaltwerk nicht so toll wie ein XTR ausschaut - nun, darüber brauchen wir und nat. nicht zu unterhalten - aber deswegen funktioniert es - und bei einigen Kollegen schonseit tausenden von Kilometern.

9-fach / 10-fach - heutiger Standart - na und ? Wozu brauche ich 27 oder 30 Gänge ? Man soll sich mal selber im Klaren werden, was Sinn und Unsinn, Mode und Show ist - und was echten Nutzen hat - und außer echten hardcore-Sportlern und Enthusiasten braucht kein normaler Mensch solche Schaltungen - wozu also Geld für etwas ausgeben, nur weil es einige als "aktuellen" Standart bezeichnen ? Nabenschaltenung haben meist weitaus weniger Gänge - und die Räder fahren doch, täglich, zuverlässig, robust.

Fazit : nur weil kein Markenname eingeprägt ist, nur weils nicht aus superedlen Materialien hergestellt wurde, nur, weil es nicht den "üblichen" Marktpreisen antspricht, muß es nicht schlechter sein ( kann aber, das sollt enicht außer Acht gelassen werden !)  Klar muß man auf etwas Komfort verzichten, aber was macht das schon ? Und wenn mein Rad 2,735 Kg mehr wiegt, als das meines Nachbarn, habe ich einen größeren Trainigseffekt ;-) - auch so kann man das sehen.

Es kommt immer auf das gesunde Auge und den gesunden Menschenverstand an - nur nicht von allen Blenden lassen, und nicht zuquatschen lassen, dann lieber den Radladen wechseln, und fair beraten werden. Teure Marke ist nicht immer das bessere Material, oft nur das schönere....

Schlagwörter:

Rad

Billigrad

Markenrad

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden