Bilder verpacken und die Versandkosten

Aufrufe 30 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen Tips für das versenden und verpacken von Bilder geben.

Auf eBay werden eine Vielzahl an Kunstwerken gehandelt.
Es finden sich Digitaldrucke auf Leinwand, handgemalte Leinwände direkt vom Künstler, aus dem Ausland importierte Bilder, Ölbilder von Antiquitätenhändlern oder auch eine Vielzahl an Zeichnungen und Drucken.

Sind Versandkosten von über 20.- Euro für ein Bild gerechtfertigt?

Besonders intelligente Anbieter verkaufen Bilder die gerollt versandt werden und verlangen selbst dafür teilweise über 20.- Euro. Manche rechtfertigen das auf Nachfrage das eine Rolle ja extra Gebühren kosten würde. Übrigens beträgt der Zuschlag z.B. bei DHL für den Rollenversand nur 1,50 Euro zusätzlich zu den Paketgebühren.

Manchmal reden die Anbieter bei einem 50x60cm Bild von einem "Großformat" und versuchen damit auch die hohen Versandkosten zu rechtfertigen. Wenn die in einer so kleinen Welt leben...ok, aber ich denke ein Großformat beginnt eher bei 100cm auf über 100cm.

Einen Anhaltspunkt für die Transportkosten gibt es ganz einfach bei eBay unter  Versandmanager . Hier können Sie die Maße des Bildes eingeben und der Versandmanager nennt den Preis für die Beförderung. Zu diesen Versandkosten kommen nun noch das Material für die Verpackung und auch die Arbeitszeit dazu.
Wenn das Bild aufwendig und ordentlich verpackt geliefert wird, kann das z.B. bei einem 100x100cm großen Bild alleine an Verpackungsmaterialien ca. 10.- Euro kosten. Bei Bildern ab einer Größe von ca. 60x80cm wird der Verpackungsaufwand schon recht hoch. Aber Bilder die kleiner wie 50x60cm sind werden sicher schnell und günstig verpackt sein.

Sind Kunstwerke beim Transport versichert?

Viele Verkäufer betonen immer das Ihre Bilder bei eventuellen Transportschäden versichert sind.
Das stimmt nicht immer, denn viele Lieferdienste akzeptieren normalerweise die Beförderung von Kunsgegenständen nicht. Lesen Sie mal die Allgemeinen Geschäftsbedinungen der Lieferdienste und Sie finden unter "Ausgeschlossen von der Beförderung sind: besonders wertvolle
Güter (z.B. Geld, Edelmetalle und -steine, echter Schmuck und echte Perlen, Kunstgegenstände, Antiquitäten)."
Der Grund weshalb Kunstwerke von der Beförderung ausgeschlossen sind ist wegen dem nur schwer schätzbarem Wert. Neben dem Kaufpreis gibt es noch den künstlerischen Wert und es gibt Bilder die können kein zweites mal gemalt werden - das sind Unikate und nicht reproduzierbare Werke.

Wenn Sie nun ein gut verpacktes Bild bei einem Lieferdienst zur Beförderung abgeben und Sie nicht sagen das in dem Paket ein handgemaltes Bild ist, werden die das auch nicht prüfen und das Paket abschicken.

Wie verpacke ich Leinwände die auf Keilrahmen aufgezogen sind?

Bespannte Keilrahmen mit bemalten Kunstwerken oder mit Digitaldrucken zu verpacken ist eine anspruchsvolle Aufgabe.
Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine befreundete Künstlerin schneidet in die Aussparungen des Keilrahmen auf der Rückseite 2cm dicke Styroporplatten und schlägt das Bild in Luftpolsterfolie ein.
So gibt es keinen Leerraum mehr und auch wenn nun ein schwerer Gegenstand auf das Bild gestellt werden sollte wird es so schnell nicht beschädigt.

Bilder sollten immer auch in Luftpolsterfolien gehüllt sein. Das Ganze wird nun entweder zwischen dickem Karton oder noch besser zwischen 3,2mm starken Hartfaserplatten gelegt und gut verklebt. Wichtig beim verpacken ist immer das der Gegenstand sich nicht im Karton bewegen darf.

Wie verpacke ich Kunst auf Papier (Drucke und Zeichnungen)?

Das Werk zuerst in Seidenpapier hüllen und mit Graupappe schützen. Je nach Papiergröße sollte es eine feste Graupappe sein damit kleinere Formate nicht mehr geknickt werden können. Wir kennen das ja von unseren Briefträgern, die manchmal Maxibriefe einfach knicken.
Nun sollte das Ganze unbedingt mit eine Kunststofffolie umhüllt werden damit Wasser oder Feuchtigkeit keinen schaden anrichten.

Größere Formate können noch in feste Kartons oder noch besser beidseitig mit Hartfaserplatten geschützt werden. Werke auf Papier können Sie auch in Versandrollen verschicken. Es ist aber darauf zu achten das das Papier nicht zu eng gerollt wird, denn sonst wird es beschädigt. Ein Problem ist das rollen von Papier bei größeren Formaten. Je nach Laufrichtung muß Papier entweder an der kurzen Seite oder  an der langen Seite eingerollt werden. Das können Sie fühlen in dem Sie testweise beide Seiten kurz einrollen - es gibt immer eine Seite bei der sich Papier weicher und
kleiner zusammenrollen läßt und das ist dann die richtige Seite an der das Papier gerollt werden sollte..

Kunstgegenstände von unersetzbarem Wert sollten wie oben beschrieben jedoch nicht befördert werden.
Für Kunsttransporte gibt es extra Spezialisten die das profesionell machen. Die wissen genau wie empfindliche
Skulpturen oder große Bilderformate transportiert werden müssen.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden