Bienenwachskerzen

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Damit Sie viel Freude bei der Verwendung von unseren Bienenwachskerzen haben, gebe ich Ihnen hier noch einige Tips: Die Kerze sollten Sie von Zeit zu Zeit löschen und den Docht kürzen (ca. 10 mm). So vermeiden Sie Ruß. Wenn Sie den Docht im flüssigen Wachs "ertränken" anstatt ihn auszublasen, lässt sich die Kerze später leichter wieder anzünden. Die brennende Kerze sollte an einem zugfreien, nicht zu warmen Ort Platziert werden. Lassen Sie die Kerze möglichst immer mindestens so lange brennen, bis der Rand weitgehend weggeschmolzen ist. So ist gewährleistet, dass die Kerze bis zum Schluss brennt, ohne dass ein größerer Rand stehen bleibt. Bienenwachskerzen bekommen nach einiger Zeit einen weißen, samtigen Belag. Das ist kein Qualitätsmangel, sondern ein Echtheitsbeweis für reines Bienenwachs. Diesen Belag können Sie einfach mit einem weichen Tuch abwischen oder man nimmt einen Haarföhn und erwärmt die Kerze kurzzeitig. Der Graubelag verschwindet dann sofort und dauerhaft. Bienenwachs ist ein reines Naturprodukt und in seiner Ursprungsform weiß. Erst die Blütenstaubanteile im Wachs lassen die typisch gelbe Farbe entstehen. Daher kann es je nach Herkunft zu Farbunterschieden kommen. Außerdem bleicht Wachs aus, wenn es längere Zeit dem Licht ausgesetzt wird. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden