Bewertungen,Porto,Versandkosten,Sterne

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo...

Ich bin dazu übergegangen ,den Bewertungen nicht mehr viel Bedeutung beizumessen.Ich kann mir noch so viel Mühe geben,aber wenn die Post eine  lange Laufzeit hat,dann ist die negative Sternenzahl nicht meine reele Bewertung,denn diese gehört eigentlich der Post und nicht mir.

Genauso verhält es sich mit den Kosten für die Verpackung.Ein gepolsterter Umschlag kostet mich im günstigsten Fall 0,25 cent im Einkauf,dazu kommt dasPorto ,welches die Post haben will und die ich zu bezahlen habeDas sind bei einem ´dickeren Umschlag schon 2,20.Also kostet mich so ein Brief schon 2,45,plus die Klammern zum Schließen,plus das Benzingeld,plus eventuelles Polstermaterial und Arbeitsaufwand..Aber wer sieht das schon? .

Ich bewerte also wiederum die Leistung der Post und gebe die Portokosten als zu teuer oder nicht angemessen an die kleinen Leute weiter,in dem die Bieter mich mit weniger Sternen bewerten und die Post meinen.

Also,Leute !!!!gebt in diesem Fall nicht so viel auf die Sterne !!! Auf diese Faktoren hat der Verkäufer auch mit den größten Bemühungen keinen entscheidenden Einfluß !!!

Man sollte die Bewertungskriterien doch mal überdenken.

Und noch ein Problem...Warum darf die Bewertung nicht gegenseitig sein? Die eine Seite hat die Lauferei,gibt sich Mühe und darf sich alles gefallen lassen ohne Gegenwehr.Die andere Seite kann auftreten wie Graf Koks,denn man hat ja nichts zu befürchten.

Gerechtigkeit ist etwas Anderes.

In diesem Sinne trotzdem viel Spaß und Erfolg.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden