Bewertung und bewerten aber wie?

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo an die Käufer und Verkäufer von eBay!

Zu meinem bedauern, hat es sich bei Ebay unter vielen Verkäufern so eingebürgert, dass Sie Transaktionen nur bewerten, nachdem Sie die Bewertung des Käufers erhalten haben.

Dieses finde ich nicht richtig!

Ein Verkäufer der gute Ware verkauft, braucht nicht erst ab zu warten was da wohl kommt, oder auch nicht.....

Man kann bei Mängeln oder anderen Problemen, die leider doch mal auftauchen, immer noch per Mail oder Telefon alles regeln, so dass beide Seiten zufrieden sind.

Ein paar wenige Ausnahmen gibt es natürlich, die zuerst schlecht oder neutral bewerten, und hinterher erst eine Mail an den Verkäufer senden.

Na, was soll´s, die 100% sind leider fast nie zu erreichen.

Im Übrigen: Der Kunde kauft und zahlt, warum soll er da zuerst bewerten?

Der Verkäufer, hat doch als erstes die positive Erfahrung gemacht oder etwa nicht?

Und als weiteres hat Ebay noch etwas sehr Gutes eingeführt!!!!!!!!!

Nichtzahler die man bei Ebay gemeldet hat, (Unstimmigkeiten Online klären) kann man ruhigen Gewissens negativ bewerten! Denn eine Rachebewertung des Käufers ist jetzt nicht mehr möglich! Richtig so!

Es erscheint in dem Bewertungsprofil des Verkäufers, zwar die Bewertung,  aber diese zählt weder als negativ, neutral oder positiv.

Ebay schreibt locker flockig darunter, dass der Käufer auf eine Zahlungsaufforderung nicht reagiert hat, super.

Vielen Dank an eBay!

Viele Grüße

    Eure "insafee"

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden