Bewertung und Bezahlung bei Ebay!

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
In letzter Zeit hat sich bei Ebay immer mehr die Unsitte des nicht bewertens eingestellt!
Es ist nun mal das Recht und die Pflicht jeden Käufers und Verkäufers eine Bewertung abzugeben. Das Bewertungsprofil dient dazu,einem Käufer die Gewissheit zu geben,hier kann ich beruhigt kaufen,weil viele eine gute Bewertung abgegeben haben und somit zufrieden sind. Der Verkäufer bei dem ich kaufe hat ein gutes Bewertungsprofil. Sicher kommt hier und da mal auch eine neutrale oder vielleicht sogar negative,man kann es leider nicht jedem recht machen. Aber sicher kann man versuchen,immer ein stückchen besser zu werden. Ich arbeite täglich daran meine Kunden zufrieden zustellen,mal gelingt es,mal nicht. Aber dafür ist nunmal ein Bewertungsprofil ganz praktisch,um zu sehen wie klappt der Versand,wie ist die Ware des Verkäufers,wie die Kommunikation und auch wie schnell bezahlt der Käufer. All das dient dazu,um ein besseres und transparenteres Bild des Verkäufers sowie des Käufers zu bieten. Einige Käufer sind jedoch der Meinung dies sei nicht wichtig,zu den Käufern zählen auch Verkäufer die bei einem anderen etwas kaufen. Gerade von diesen,sollte man doch eine Bewertung erwarten. Jeder hat ein gutes und umfangreiches Bewertungsprofil nötig um mehr Sicherheit und Transparenz für andere zu bieten.
Käufer sollten eine Bewertung abgeben um im Gegenzug auch eine zu erhalten. Denn bei Ebay ist es so üblich,erst der Käufer dann der Verkäufer.
Ein Verkäufer muß einem Käufer mit schlechtem Bewertungsprofil,z.b. zahlt schlecht oder Bezahlung dauert sehr lang,nichts verkaufen-liest man öfters in der Artikelbeschreibung.
Ich habe schon einige Artikel bei Ebay verkauft und teilweise Bewertungen von vor über 2 Monaten noch nicht erhalten,mittlerweile sind es schon knapp 100 Bewertungen die mir fehlen!
Einige der Käufer sind ausserdem sehr unzuverlässig mit dem bezahlen der Ware,von beantworten der Emails ganz zu schweigen!
Ich habe einige Kunden,die sich sehr viel Zeit mit der Bezahlung lassen. Ich muß die Ware nicht nur,wie schon vorgekommen,ca. 1 Monat freihalten weil nicht bezahlt,sondern auch ein 30-tägiges Rückgaberecht einräumen. Das sind dann knapp 2 Monate in denen ich,falls die Ware nicht gefällt o.ä. und der Kunde diese zurücksendet,diese Ware nicht verkaufe und das ist viel zu lang für einen gewerblichen Verkäufer.
In den Ebay Richtlinien,die jeder kennt, heißt es das jeder Käufer mit Abgabe eines Gebotes einen rechtsbindenden Vertrag eingeht.
Wie auch schon bei mir vorgekommen,geben Käufer ein Gebot ab und melden sich Wochen danach nicht. Dann nach einiger Zeit und einigen Emails von meiner Seite aus später,meldete sich der Käufer und teilte mir mit,das er von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch mache. Dann musste ich es Ebay melden,um wenigstens die Verkaufsprovision zurückzuerhalten. Somit hatte ich die Einstellgebühr verloren und musste den Artikel erneut einstellen.
So ist das Leben bei Ebay als Verkäufer,nicht immer leicht,aber manchmal echt witzig wie einige Ebayer sich so verhalten.

Gott sei Dank,ist der grösste Teil der Ebayer sehr schnell und sehr korrekt.
An dieser Stelle ein dickes LOB und ein grosses DANKESCHÖN.

Wer hat gleiche Erfahrungen gemacht?

Wir müssen miteinander Ebay sicherer und zuverlässiger machen, indem wir selbst auf Dinge wie Höflichkeit,Schnelligkeit und Zuverlässigkeit achten!!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden