Bewertung gerechtfertigt? Vorsicht mit karmann35

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo liebe ebayer,

immer wieder kommte es leider zum tragen, dass Verkäufer ungerechtfertige emails von Käufern erhalten. Statt dabei wenigstens freundlich und sachlich zu bleiben, nein - werden diese (nicht alle) extrem unfreundlich, vergreifen sich "im Ton" und zur Krönung drehen die auch noch den Spieß um und bewerten den Verkäufer mit negativ und behaupten der Verkäufer sei aggressiv!

Nachfolgend werde ich den kompletten email-Transfer zum Fall hier veröffentlichen um meiner erhaltenen ungerechtfertigte, negative Bewertung, die auch noch falsche Tatsachen enthält, hier zu rechfertigen und richtigzustellen! So können Sie sehen welchen Wahrheitsgehalt die Bewertung tatsächlich hat!

Ehrlich gesagt bin ich es leid und ich finde es ein Unding, dass da nichts unternommen wird und derartige FALSCHE UND UNGERECHTFERTIGE BEWERTUNGEN NICHT entfernt werden!!!

Den Beweis, dass ich die Ware wirklich verschickt habe, sehen Sie auf den Fotos!!! Das Versandatum ist auch sehr schön zu sehen!
Das die Ware zurückgekommen ist lag einfach bei der Post...
Soviel zum Thema...

Ich frage mich wo hier die TRANSPARENZ UND DIE LOGIG des Bewertungssystems bleibt???
Wieso hat der Verkäufer nicht auch das Recht sich zu rechtfertigen und entsprechend zu bewerten???

Nachfolgend nun der email-Transfer zum Fall! Nun können Sie selber bestimmen, ob wirklich ich als Verkäufer oder vielleicht doch der Käufer denn nun aggressiv war und ob ich diese Bewertung verdient habe:


Erste email vom Käufer an mich:

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Mon, 17 Nov 2008 13:25:38 -0700 (GMT)
Von: "eBay-Mitglied: karmann35" <member@ebay.de>
An: lmatos@gmx.de
Betreff: karmann35 hat eine Frage zu Artikelnummer 120325814841, die am 05.11.08 15:44:54 MEZ endete, gesendet ? ARLEN NESS @ BERIK @ MADIF @ Sticker Aufkleber Set NEU


Wie sieht es denn mal langsam mit der Lieferung der Aufkleber aus....?????
Das Jemand über eine Woche zum versenden benötigt, habe ich den ganzen Jahren bei ebay noch nicht einmal erlebt.


Bemerkung:
von der "schlechten Chemie" in seiner email mal abgesehen...
Aber allein, dass er schon ohne "Sehr geehrte..." und ohne "MfG" schreibt, zeigt doch nur, dass der Kunde von vorn herein auf Stung aus war!


Nun meine erste Antwort auf seine Frage:
-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 18 Nov 2008 07:15:18 +0100
Von: "Lisa Matos" <LMatos@gmx.de>
An: madmicha@web.de
Betreff: Re: Versandinformation: Ihr Artikel ARLEN NESS @ BERIK @ MADIF @ Sticker Aufkleber Set NEU (120325814841) wurde verkauft!

Sehr geehrter Herr Jüngling,

also erst einmal möchte ich Sie bitten, Ihr "Schärfe" in Ihrem Schreibstil doch etwas zu überdenken! Sowas habe ich ja noch nie erlebt! Es ist nicht gerade der nette Umgangston - SCHON GAR NICHT: wenn es unberechtigt ist, denn bereits am 10.11., wie Ihnen schon mitgeteilt, habe ich Ihnen die Aufkleber an u.st. Adresse zukommen lassen!!!

Meine Pflichten habe ich erfüllt.

Dennoch wünsche ich Ihnen einen schönen Tag.

Grüße

L. Matos



Daraufhin seine email-Antwort:

-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Tue, 18 Nov 2008 17:21:41 +0100
> Von: MadMicha@web.de
> An: Lisa Matos <LMatos@gmx.de>
> Betreff: Re: Versandinformation: Ihr Artikel ARLEN NESS @ BERIK @ MADIF @ Sticker Aufkleber Set NEU (120325814841) wurde verkauft!

>
> Meine "Schärfe", wie Sie es nennen, ist sehr wohl angebracht, da das Geld
> nachweislich am 07.11. auf Ihrem Konto eingegangen ist,
>
> heute haben wir den 18.11. und die Aufkleber sind noch nicht angekommen,
> habe noch nie erlebt das die Post
>
> mehr als 8 Tage benötigt um einen Brief zuzustellen, vorausgesetzt, Sie
> haben die Aufkleber wirklich am 10.11. versendet.....
>
> Tut mir leid, aber wie schon gesagt in sieben Jhren ebay ist mir das noch
> nicht einmal unter gekommen.
>
>
> Gruß
> Michael

Bemerkung:
Ne, ist klar, denken ist wohl auch nicht angebracht, denn abgesehen davon, dass ich die Teile tatsächlich verschickt habe, hätte es ja auch sein können, dass ich krank war oder sonst was, sodass der Versand länger hätte auf sich warten lassen. Aber statt zu fragen was los ist - nein, direkt den Hecht raushängen lassen und Ärger verbreiten....


Meine Antwort darauf:

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Tue, 18 Nov 2008 21:45:02 +0100
Von: "Lisa Matos" <LMatos@gmx.de>
An: MadMicha@web.de
Betreff: Re: Versandinformation: Ihr Artikel ARLEN NESS @ BERIK @ MADIF @ Sticker Aufkleber Set NEU (120325814841) wurde verkauft!

Hallo,

schade, dass Sie nicht mehr erkennen können was ein höflicher Umgangston ist bzw. bisher nicht erfahren haben, wie man - auch in solchen Situationen - miteinander human kommuniziert. Ich habe mir erlaubt Ihre email weiterzuleiten um mir eine neutrale Meinung zu holen...

Sicherlich hat der "Kunde" das Recht auf Information aber sicherlich hat er nicht das Recht auf Unterstellungen und ätzenden Umgangston. Von der Fruchtlosigkeit! mal abgesehen ist sowas für den Empfänger solcher emails doch sehr "anstrengend" und raubt einem wertvolle Zeit.

Offenbar sind Sie leider auch nicht mal in der Lage mögliche Verursacherquellen/Gründe in Erwägung zu ziehen.

Was die Post damit gemacht hat, kann ich Ihnen nicht sagen. Meine Pflicht habe ich, wie Ihnen bereits schon mitgeteilt, erfüllt und sehe diesen Fall hiermit abgeschlossen.

Aufgrund Ihrer doch sehr "unglücklichen" Kommunikationsebene sehe ich keinen weiteren Anlass mit Ihnen zukünftigen email-Verkehr zu tätigen und werde es auch unterlassen.
Jegliche email-Eingänge von Ihnen werde ich direkt ohne vorheriges Lesen löschen.

Das ich hier nicht um Nachsicht bitten muss, ist denke ich ersichtlich und verständlich!


Mit freundlichen Grüßen

E. Matos

So, das wars.
Was darauf hin kam, war eine negative Bewertung mit falschen Aussagen. Es ist immer wieder sehr infantiel und zeugt nur von einer recht transparenten Naivität bei solchen Käufern gleicher Kategorie. Die Leidtrageden sind die dummen Verkäufer...

Ich finde es ein Unding, dass der Verkäufer in solchen Fällen nicht die Möglichkeit hat entsprechend zu bewerten! Davon mal abgesehen, wird der Wahrheitsgrad durch solche zugelassenen Bewertungen verfälscht!!!
Wo bleibt denn da die Transparenz bzw. wie ernst kann man dann noch das Bewertungssystem beurteilen? Kann man dem noch Glauben schenken?

Der Verkäufer ist demnach immer der Dumme!


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden