Bettlaken & Kissenbezüge für Kinderbettchen: Wissenswertes über Kinderbettwäsche

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bettlaken & Kissenbezüge für Kinderbettchen: Wissenswertes über Kinderbettwäsche

Die richtige Kinderbettwäsche sorgt für eine angenehme und gemütliche Nacht. Die Kleinen sollen sich in ihren Betten wohlfühlen und vor Kälte geschützt sein. Kinder verbringen zwischen 10 und 13 Stunden im Bett, wobei die Qualität von Matratze, Bettwäsche und Kopfkissen eine wichtige Rolle spielt. Eltern werden hier vor eine große Auswahl an Bettlaken, Kissenbezügen und Bettdecken gestellt. Unterschiede gibt es hinsichtlich der Motive, Größe und Materialqualität. Ist Biber-Bettwäsche angenehm und warm für den Winter, sollte im Sommer auf ein leichteres Material zurückgegriffen werden. Andernfalls droht schnell die Überhitzung, da Kinder ihren Wärmehaushalt noch anders managen. Sie schwitzen nicht so schnell und regeln die Körpertemperatur hauptsächlich über den Kopf. Ein zweiter Punkt sind die Pflegehinweise. Sowohl die Bezüge als auch die Bettlaken müssen bei hohen Temperaturen waschbar sein. Kleine Kinder lernen erst, auf Toilette zu gehen. Geht etwas daneben, waschen Sie die Materialien bei einem 60 °C-Programm wieder rein. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen die verschiedenen Arten und Materialien bei Bettlaken und Kissenbezügen. Sie erfahren, was es bei der Auswahl der richtigen Kinderbettwäsche zu beachten gibt.

Bettlaken – diese Tücher schützen die Matratze im Kinderbett

Bettlaken werden über die Matratze im Kinderbett gespannt und sollen diese schonen. Ursprünglich handelte es sich um Leinentücher, die das Bett bequemer machten. Heute gibt es die Bettlaken in unterschiedlichen Materialien und Farben. Vor allem für Kinder ist die Farbauswahl groß und für jede Bettwäsche ist auch das passende Laken zu finden. In den Bettlaken selbst sammeln sich abgefallene Haare und Hautschuppen. Außerdem muss das Material Feuchtigkeit und Schweiß aufnehmen, die beim Schlafen entstehen. Nur mit einem regelmäßigen Wechsel und einer Reinigung bei hoher Temperatur haben Milben und Bakterien in den Stoffen keine Chance. Achten Sie beim Kauf des Bettlakens darauf, dass es bei bis zu 60 °C in der Maschine gewaschen werden darf. Kinder mit einer Allergiebelastung oder mit Hautkrankheiten sollten Bettlaken aus reiner Baumwolle bekommen. Dieses Material ist besonders hautfreundlich und lässt sich sogar bei 95 °C waschen. Im Sommer gilt es als angenehm kühl, vergleichbar mit Linon. Für den Winter sind Frottee- oder Flanell-Bettlaken genau das Richtige im Kinderzimmer. Sie zeigen sich sehr saugfähig und hautsympathisch. Dabei gleichen sie den Wärmehaushalt des Kindes optimal aus und sollten atmungsaktiv mit der Matratze harmonieren. Ein großer Vorteil für viele Eltern ist die Bügelfreiheit der meisten Bettlaken. Fertig getrocknet lassen sich die Bettlaken in den Schrank legen oder direkt auf die Matratze aufziehen. Man unterscheidet zwischen zwei Grundformen:

Die zwei Arten von Bettlaken: Spannbetttücher sind besonders beliebt

Die einfachsten Bettlaken sind gerade geschnitten und von den Abmaßen her immer größer als die Matratze. An den Kanten und Ecken lassen sie sich um die Matratze herumlegen und bilden einen einheitlichen Schoner. Es gibt verschiedene Falttechniken und Möglichkeiten, das Bettlaken unterhalb der Matratze gut zu fixieren. Andernfalls verliert das Tuch an Spannung und kann beim Schlafen schneller verrutschen. Falten und Knitter sind zu spüren und mindern die Bequemlichkeit im Bett. Genau hier liegt der Nachteil dieser Bettlaken. Sie lassen sich teilweise komplizierter aufziehen und bleiben nicht immer in Form. Bei besonders agilen kleinen Nachtschwärmern bieten sich die Spannbettlaken an. Nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern haben sich die Tücher durchgesetzt. Sie verfügen an den Kanten über einen praktischen Gummizug, damit sie nicht verrutschen. In der richtigen Größe lassen sie sich problemlos und schnell auf die Matratze aufziehen. Die Ecken sind dabei so genäht, dass der Stoff ideal passt.

Einziger Nachteil bei Spannbettlaken: Sie dürfen nicht zu eng sitzen. Kindermatratzen sind deutlich flexibler und weicher. Ein zu fester Gummizug oder eine zu kleine Größe der Betttücher verhindert ein einfaches Aufziehen. Das Ergebnis sind die sich nach oben hin biegende Enden der Matratze. Vor allem bei weichen Schaumstoffmatratzen ist das zu spüren. Wählen Sie deshalb immer die passende Größe zur Matratze. Bestenfalls ist noch ausreichend Platz für eine wasserdichte Unterlage oder eine Fellunterlage aus Schurwolle. Erstes Modell schont die Matratze vor Flüssigkeiten, beispielsweise nach dem Einmachen. Sie ziehen bequem das Bett ab und es bleibt eine trockene Matratze, die nicht aufwendig gereinigt werden muss. Eine Unterlage aus Schurwolle bringt im Winter eine angenehme Wärme. Vor allem Kinder in niedrigen Gitterbetten profitieren hier.

Die richtige Größe von Bettlaken und Kissenbezügen

Die Bettlaken orientieren sich in ihrer Größe nach der verwendeten Matratze. Zur Auswahl stehen bei Kinderbetten zwei verschiedene Standardgrößen:

Ob Spannbetttuch oder einfaches Bettlaken – in den Artikelinformationen ist meist die Größe der passenden Matratze angegeben. Somit ordnen Sie als Eltern das richtige Laken zu. Beistellbettchen und Stubenwagen für Babys können noch kleiner sein. Hier sind spezielle Bettlaken benötigt, die sich beispielsweise auch an der ovalen Form des Stubenwagens orientieren.

Auch für Kinderkopfkissen haben sich unterschiedliche Größen durchgesetzt. Die gängige Form misst 40 x 60 Zentimeter. Es handelt sich um ein halbes Kopfkissen, das den Nacken optimal stützt und den Kopf nicht zu hoch lagert. Kinder sollten noch relativ flach auf der Matratze liegen. Andernfalls können Rücken- oder Kopfschmerzen die Folge sein. Die Doppel-S-Form der Wirbelsäule bildet sich erst aus, wodurch der Rücken von kleinen Kindern relativ gerade gewachsen ist. Die Wahl des Kissens hängt auch von der Schlafposition ab. Bauchschläfer benötigen deshalb ein sehr flaches Kissen. Die passenden Bezüge dafür schonen es und nehmen die Feuchtigkeit auf. Kinderkopfkissen dürfen nicht zu weich sein, da sonst die Kinder zu sehr einsinken. Bei Babys droht in diesem Fall Erstickungsgefahr. Eine zweite Größe für Kopfkissen und die passenden Kissenbezüge ist 40 x 40 Zentimeter. Im Vergleich dazu: Klassische Kopfkissen für Erwachsene messen meist 80 x 80 Zentimeter. Kinder im jugendlichen Altern sollten ein halbes Kopfkissen erhalten, das 40 x 80 Zentimeter groß ist. Es kann deutlich besser den Nacken stützen und es liegt sich bequemer. Wichtig dabei: Die Schultern müssen auf der Matratze aufliegen.

Die Vielfalt der Materialien – was sich für Laken und Kissenbezüge eignet

Für Kinderbetten eignen sich fast ausschließlich Materialien, die zum größten Teil aus Baumwolle bestehen. Es handelt sich um ein reines Naturprodukt, das in verschiedenen Ausführungen gekauft werden kann. Passend zum Sommer oder zum Winter stehen verschiedene Oberflächenstrukturen zur Verfügung. Die nachfolgende Tabelle bietet Ihnen eine kurze Übersicht zu den Materialarten:

Material

Eigenschaften

Verwendung

Baumwolle

  • Sehr atmungsaktiv und hautfreundlich
  • Pflegeleicht und waschbar bis zu 95 °C
  • Geschmeidige Oberfläche
  • Kann sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen
  • Große Motivwahl bei Kissenbezügen
  • Eignet sich für Allergiker
  • Bettlaken meist glatt und kühl für den Sommer
  • Angeraute Oberflächen für den Winter geeignet

Biber

  • Stark angeraute Baumwolle
  • Wirkt kuschlig und flauschig
  • Bügelfrei und waschbar bei 60 °C
  • Gute Aufnahme von Feuchtigkeit
  • Für den Winter geeignet
  • Hauptsächlich bei Kopfkissenbezügen zu finden, seltener bei Bettlaken

Flanell

  • Leicht angeraut für eine weiche und anschmiegsame Oberfläche
  • Atmungsaktiv
  • Bettlaken mit kühlender und angenehmer Funktion für den Sommer

Frottier

  • Baumwolle mit zusätzlich eingewebten Fadenschlingen
  • Sehr voluminöses und wärmendes Material
  • Bügelfrei
  • Viele Bettlaken für den Winter bestehen aus diesem Material
  • Durch das hohe Volumen fühlt sich das Material sehr weich an

Mikrofaser

  • Mischung aus Polyester und Polyamid
  • Saugfähig und sehr weich
  • Dünne und feine Fasern
  • Hohes Wärmerückhaltevermögen
  • Nicht immer bei 60 °C waschbar
  • Für Winter und Sommer verwendbar
  • Eher ungeeignet für Allergiker

Schöne Motive für Kopfkissenbezüge und die farblich passenden Bettlaken

Für Kinder hat die Bettwäsche nicht nur einen praktischen Nutzen. Sie legen besonders viel Wert auf die Optik und ein angenehmes Aussehen. Lieblingsfarben oder Comic-Helden werden dabei gern berücksichtigt. In Anbetracht der riesigen Auswahl sollten Eltern ihre Kinder beim Entscheidungsprozess einbeziehen. Sie wissen am besten, welche Farbe derzeit gefällt oder welche Figur auf der Bettwäsche vorhanden sein soll. Gehen die Kinder mit Winnie Pooh, Bob der Baumeister oder Barbie ins Bett, fühlen sie sich oft geborgen und glücklich. Einige Kinder haben Angst im Dunkeln und fürchten sich vor der Nacht. Mit den beliebten Figuren auf der Bettwäsche fühlen sie sich nicht mehr allein und gehen deutlich beruhigter zu Bett. Gibt es Probleme beim Einschlafen, erfreuen sich die Kleinen an den bunten Motiven und spielen mit ihrer Bettwäsche. Oft ist der erholsame Schlaf dann nicht entfernt. Baumwolle bietet die perfekte Grundlage, um Motive auf Kissen und Bettdecke zu bringen. Die Bettlaken sind meist nicht bedruckt, sondern nur farblich auf die Bettwäsche abgestimmt. Zu viele verschiedene oder sich beißende Farben wirken eher unruhig und sind nicht förderlich für einen schnellen Schlaf. Gleichen Sie deshalb die verwendete Bettwäsche mit dem Bettlaken ab. Entweder harmonieren die Farben oder es findet sich die Farbe des Lakens sogar im Bezug wieder.

Neben den Comic-Helden sind auch Tiermotive und Teddy-Bären sehr beliebt. Viele Kinder haben ein Lieblingstier und schauen dies auch gern beim Einschlafen oder Aufwachen an. Andere freuen sich über eine Hello-Kitty Bettwäsche oder schwärmen für ihren Lieblingsverein. Ob Fußball oder Eishockey, zu den meisten großen Vereinen gibt es auch die passenden Fanartikel. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Bettwäsche auch mit Motiv bei hoher Temperatur waschbar ist. Nur bei 60 °C werden Bakterien und Milben zerstört. Die Motive sollten bei einem solchen Waschgang jedoch erhalten bleiben. Ebenso dürfen knallige Farben nicht abfärben oder gar Schadstoffe enthalten. Verschiedene Siegel auf der Bettwäsche geben genauer über deren Inhaltsstoffe Auskunft.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber