Bettdecken- und Kopfkissen-Sets günstig auf eBay finden

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bettdecken- und Kopfkissen-Sets günstig auf eBay finden

Der perfekte Ratgeber zum Kauf von Bettdecken und Kopfkissen – auch im Set

Für einen erholsamen Schlaf ist nicht nur die passende Matratze, sondern auch die richtige Auswahl von Bettecke und Kopfkissen von entscheidender Bedeutung. Die Auswahl an unterschiedlichen Bettwaren ist aber so groß, dass es häufig schwerfällt, sich für ein geeignetes Modell zu entscheiden.

Dieser Ratgeber informiert über die unterschiedlichen Arten von Bettdecken, die Füllungen für Bettdecken und Kopfkissen und die Vorteile des Einkaufs von Bettdecken- und Kopfkissen-Sets.

Die unterschiedlichen Arten von Bettdecken und Kopfkissen

Bettdecken unterscheidet man zum einen nach ihrer Form, zum anderen auch nach der Art des Inlets und der Füllung. Außerdem gibt es auch verschiedene Versionen für den Winter oder den Sommer. Ähnliches gilt auch für die dazu passenden Kopfkissen. Zu den gängigsten Typen von Bettdecken gehören unter anderem:

  • Das herkömmliche Oberbett. Hier ist das gesamte Füllgut in einer Hülle untergebracht, die nur eine Kammer hat.
  • Das Steppbett, auch Steppdecke genannt. Hier wird die Hülle an mehreren Stellen durch Nähte unterteilt. Das erschwert das Wandern der Füllung im Inneren des Inlets.
  • Die Einziehdecke. Hier ist die gesamte Hülle durch Nähte in Karrees aufgeteilt. So kann das Füllgut überhaupt nicht von einer Stelle zur anderen wandern. Einziehdecken gibt es auch als sogenannte „Duo-Modelle“. Hier sind zwei einzeln abgesteppte Einziehdecken durch ein Einfassband zusammengefasst. Dadurch entsteht zwischen beiden Decken ein Luftpolster, das die Körperwärme festhält. Duo-Einziehdecken werden häufig als Winterbettdecke verwendet.
  • Die Stegdecke. Hier werden die Karrees nicht wie bei der Einziehdecke durchgenäht. Vielmehr sind hier Zwischenstege in einer Höhe von ein bis zwei Zentimetern eingesetzt, die die einzelnen Karrees voneinander trennen. Diese Stege dienen dazu, Wärmebrücken zu verhindern.
  • Die Vierjahreszeitendecke. Das ist eine moderne Variante unter den Bettdecken. Sie besteht aus zwei Einziehdecken, die eine unterschiedliche Menge an Füllgut enthalten. Die Vierjahreszeitendecke hat Knöpfe oder Klettbänder, mit denen beide Decken miteinander verbunden werden können. Das bietet derzeit den höchsten Wärmeeffekt bei Bettdecken. Beide Einziehdecken können aber auch einzeln als Sommer- und Wintereinziehdecke verwendet werden.

Kopfkissen unterscheiden sich durch die Art der Füllung, aber auch durch ihre Abmessungen. Während früher bei nahezu allen Kopfkissen die Standardgröße 80 x 80 Zentimeter betrug, sind heute vielfach Kissen in der Abmessung 40 x 80 Zentimeter in Gebrauch. Dieses Maß findet man besonders häufig bei den sogenannten Gesundheitskissen, die für eine ergonomische Schlafposition sorgen sollen.

Die Aufgabe der Hüllen bei Bettdecken und Kopfkissen

Die wichtigste Aufgabe der Hülle ist es natürlich, das Füllgut zusammenzuhalten. Qualitätsunterschiede gibt es beim Material, aus dem die Hüllen für Bettdecken oder Kopfkissen gefertigt werden. Einfache Bettdecken und Kopfkissen verfügen über eine als Einschütte bezeichnete Hülle, die aus Daunenperkal hergestellt wird. Perkal ist in der Regel ein Gewebe, das sehr feinfädig und dicht ist. Hochwertigere Bettdecken- und Kopfkissen-Sets verfügen über ein sogenanntes Inlett. Inletts werden aus hochwertigen Stoffqualitäten wie zum Beispiel Batist hergestellt.

Die Hüllen müssen luftdurchlässig sein, damit eingedrungene Feuchtigkeit durch nächtliches Schwitzen gut wieder nach außen geführt werden kann. Gleichzeitig sollte die Hülle möglichst verhindern, dass feine Partikel wie Hautschuppen und Milben durch das Gewebe in das Füllgut eindringen können.

Unterschiede gibt es auch in der Lebensdauer der Hülle. Inletts sind länger haltbar als Einschütten. Grundsätzlich lohnt es sich allerdings nicht, eine defekte Hülle durch eine neue zu ersetzen. Das Umfüllen von Füllgut ist in der Regel wesentlich teurer als der Neukauf eines Bettdecken- und Kopfkissen-Sets.

Füllungen für Bettdecken und Kopfkissen

Die Füllungen von Bettdecken und Kopfkissen unterscheiden sich teilweise erheblich voneinander. Kopfkissen zum Beispiel gibt es mit Federfüllungen, aber auch mit Füllungen aus Kunstfasern. Die modernen Gesundheitskissen haben häufig einen Latexkern oder einen Kern aus formbeständigem Schaumstoff.

Noch wesentlich variationsreicher sind hingegen die Füllstoffe für Bettdecken. Hier unterscheidet man nach

  • Enten- oder Gänsefedern beziehungsweise Daunen oder einem Federgemisch
  • Schafschurwolle
  • Kamelhaar
  • Kaschmir
  • Baumwolle
  • Wildseide
  • Faserkügelchen oder
  • Vlies.

Für Daunenfüllungen und Mischfedern gilt: Je höher der Anteil an reinen Daunen ist, desto höher ist die Wärmewirkung. Besonders hochwertige Bettdecken werden zum Beispiel mit Eiderdaunen gefüllt, die eine extrem hohe Atmungsaktivität gewährleisten.

Wichtiger Tipp: Achten Sie beim Kauf von Daunendecken und Daunenkissen darauf, dass auf dem Etikett die Bezeichnung „Neu“ steht. Früher galt auch die Bezeichnung „Original weiße Gänsedaunen“. Dieser Ausdruck ist aber seit Einführung einer einheitlichen europäischen Norm für Daunenbetten nicht mehr gebräuchlich. Wenn „Neu“ auf dem Etikett steht, haben Sie die Gewähr, dass es sich beim Füllgut tatsächlich um neue Federn oder Daunen handelt und nicht um wieder aufbereitetes oder möglicherweise minderwertiges Material. Gänsedaunen sind hochwertiger als Entendaunen. In einer Bettdecke mit der Bezeichnung „Reine Gänsedaunen“ dürfen aber trotzdem bis zu 10 Prozent Entendaunen enthalten sein.

Graue oder braune Federn sind in der Regel preiswerter als die reinweiße Qualität. Sie sind aber in Haltbarkeit, Atmungsaktivität, Füllkraft und Wärmehaltung nicht minderwertig. Dunklere Federn und Daunen können allerdings durch das Inlett hindurchscheinen und so bei heller oder weißer Bettwäsche möglicherweise Schatten erzeugen. Das ist aber eine rein optische Einschränkung und kein Hinweis auf eine schlechtere Qualität des Füllguts.

Haltbarkeit und Pflege von Kopfkissen und Bettdecken mit Daunenfüllung

Auch, wenn es in der Regel günstiger ist, Bettdecken- und Kopfkissen-Sets zu kaufen, sei darauf hingewiesen, dass ein Kopfkissen einen höheren Verschleiß als Bettdecken hat und früher ausgetauscht werden sollte. Während Bettdecken bei bestimmungsgemäßem Gebrauch und entsprechender Pflege eine Haltbarkeit von etwa 15 Jahren haben, hat ein normales Kopfkissen seine Leistungsgrenze nach etwa fünf Jahren erreicht.

Daunen- und Federbetten sollten regelmäßig an der frischen Luft gelüftet werden. Selbstverständlich funktioniert das nur an trockenen und möglichst sonnigen Tagen. Das Sonnenlicht übt außerdem eine desinfizierende Wirkung aus. Es gibt spezielle Daunenshampoos, mit denen Bettdecken und Kopfkissen auch gewaschen werden können.

Wichtig: Waschen Sie Daunendecken und Kissen nie mit chlorhaltigen Waschmitteln. Diese zerstören die Füllkraft. Günstig ist das Trocknen im Wäschetrockner. So kann sichergestellt werden, dass das Füllgut restlos durchtrocknet und durch den Luftstrom im Trockner auch entsprechend aufgelockert wird. Wer ohne Trockner trocknet, sollte Decken und Kissen während der Trocknungsphase häufig wenden und aufschütteln, um die Daunen aufzulockern.

Andere Materialien und ihre hervorstechendsten Eigenschaften

Schafschurwolle speichert viel Luft und bildet deshalb eine sehr gute Dämmschicht. Außerdem kann Schafschurwolle Feuchtigkeit aufnehmen und gut nach außen ableiten. Für Bettdecken wir die Schafschurwolle in der Regel zwischen zwei Lagen Baumwollstoff eingenäht und auch in Karrees abgesteppt.

Ebenfalls gute Werte bei Feuchtigkeitstransport erreicht Kamelhaar. Hier wird für Bettdecken nur das seidige Brusthaar verwendet, das sehr anschmiegsam ist und Temperaturen gut ausgleicht. Kaschmir ist einer der hochwertigsten, aber auch teuersten Füllstoffe. Von einer Kaschmirziege, die als Lieferant der Wolle gilt, können jährlich nur etwa 100 Gramm Haare gewonnen werden. Kaschmir hat das höchste Wärmerückhaltevermögen aller Füllstoffe.

Baumwolle ist ein relativ preiswerter natürlicher Füllstoff. Sie kann bis zu 20 Prozent ihres Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen.

Einkaufstipp: Achten Sie darauf, dass Baumwollfüllungen die Bezeichnung "kbA" tragen. Das bedeutet, dass die Wolle aus einem kontrolliert biologischen Anbau stammt und nicht mit Schadstoffen belastet ist.

Für Sommerdecken wird gelegentlich Wildseide aus den Kokons geschlüpfter Seidenspinner verwendet. Wildseide hat nur eine niedrige Wärmedämmung, kann dafür aber deutlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen als zum Beispiel Baumwolle.

Faserkügelchen sind ein beliebter Füllstoff. Die Bettdecken und Kopfkissen lassen sich in der Waschmaschine bei bis zu 60 Grad waschen und haben eine relativ hohe Bauschkraft, die auch nach mehreren Wäschen noch erhalten bleibt. Vliesdecken sind deshalb beliebt, weil sie ein geringes Eigengewicht haben und trotzdem weich und warm sind. Hier sollte allerdings ein hochwertiges und dicht gewebtes Inlet verwendet werden, denn die Hohlfasern des Vlieses können sich nach kurzer Gebrauchszeit schon durch die Hülle durchstechen.

Bettdecken- und Kopfkissen-Sets für Allergiker

Menschen, die anfällig für allergische Reaktionen zum Beispiel auf Milben oder bestimmte Eiweißfasern sind, sollten darauf achten, dass Bettdecken und Kissen waschbar sind. Dabei sollten Materialien gekauft werden, die eine Wäsche bei mindestens 60 Grad, besser aber noch 95 Grad aushalten. Milben werden bei einer Waschzeit von mehr als 40 Minuten in der Regel komplett abgetötet. Für Allergiker ist es darüber hinaus extrem wichtig, sowohl Kopfkissen als auch Bettdecken täglich auszulüften. Grundsätzlich bevorzugen Milben eine eher feuchte Umgebung. Bettdecken- und Kopfkissen-Sets, die regelmäßig gelüftet, gewaschen und gründlich getrocknet werden, bieten keine guten Voraussetzungen für das Überleben von Milben. Auch im Winter sollte das Lüften am offenen Fenster oder im Garten erfolgen, denn Milben mögen keine Kälte.

Zwischen den einzelnen Waschgängen sollte ein Zeitraum von weniger als drei Monaten liegen. So lange benötigen Milben, um sich neu anzusiedeln und eine schädliche Allergenmenge zu produzieren. Verwenden Sie zum Waschen Waschmittel auf pflanzlicher Basis ohne Aufheller. Für Daunenfüllungen gibt es Spezialshampoos.

Achtung: Wenn Ihre Matratze über einen milbendichten Bezug verfügt, müssen die Waschintervalle deutlich kürzer ausfallen. Es gibt übrigens keine Hinweise darauf, dass natürliches Füllmaterial mehr Allergene enthält als synthetischer Füllstoff. Auch Allergiker können also bei konsequenter Pflege ihrer Kopfkissen und Bettdecken durchaus Daunenfüllungen verwenden. Andere Materialien, die sich besser waschen und trocknen lassen, wie zum Beispiel Einziehdecken mit Baumwollfüllungen oder aus Microfaser, sind aber auf jeden Fall geeigneter für Allergiker.

Mit diesen Hinweisen auf die unterschiedlichen Qualitäten, Füllungen und Eigenschaften ist es kein Problem mehr, das passende Bettdecken- und Kopfkissen-Set zu finden und die entspannende Wirkung eines erholsamen Schlafs zu genießen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden