Betrug durch käufer ?

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich bin leider genau in diese Falle getappt.

Ein Käufer aus USA war ausdrücklich mit der im Angebot angegeben unversicherten Vesandart einverstanden. Er wollte Kosten Sparen (3,45 € zu 35 € als Paket). Er hat behauptet das er den Großbrief nicht erhalten hat. Ebay hat ihm den Kaufpreis voll erstattet. Weil ich keinen Versandnachweiß habe ist das leider sogar ok. Ich hatte den Artikel nur bei ebay.de angeboten und da ich kein gutes englisch kann auch den Angebotstext auf deutsch verfasst. Trotzdem konnte aus USA geboten werden (seltsam). Der Käufer hat den Käuferschutz aber bei ebay.com gestellt. Auf mehrfache Anfrage um Hilfe durch ebay habe ich nie eine Antwort geschweigedenn Hilfe erhalten. Mir wurde nicht einmal die Gelegenheit gegeben mich zu diesem Schverhallt zu äußern. Dem Käufer hatte ich mehrmals geschrieben und erläutert das bisher alle Sendungen zu 100 % angekommen sind. Aber das es vorkommt das die Post und der Zoll bis zu 8 Wochen brauchen um zuzustellen. Finde ich auch extrem lange aber als Absender kann man das nicht beeinflussen. Ich muß sagen das es ebay den Käufern sehr leicht macht den Verkäufer übers Ohr zu hauen. Mit der neuen Bewertung hat man nicht einmal die Möglichkeit sich gegen eine schlechte Bewertung zu wehren. Ein Verkäuferschutz ist in solchen Fällen absolut nicht gegeben. Zumal über den Kopf des Verkäufers die strittige Angelegenheit nur zwischen ebay un Käufer abgehandelt und entschieden wird.

Also in Zukunft nur noch für teures Geld den versicherten Versand als Paket anbieten. Das wird einige potenzielle Käufer abhalten zu bieten und der Umsatz, auch für ebay wird sinken.

 

 

 

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber