Betrug durch Scheingebote

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Bei Ebay für das eigene Angebot zu bieten, ist verboten. Wer erwischt wird, zahlt Schadenersatz und macht sich strafbar!

Der nachfolgende Ratgeber stammt aus der Fachzeitschrift der Stiftung Warentest -Finanztest 11/2014, Seite 11:

Versuchung:
Bert B. (Name geändert) ärgert sich. Kaum einer auf der Internetplattform Ebay interessiert sich für seinen guterhaltenen Nercedes. wert des Wagens laut Schwacke-Liste: € 10.000,--. Einen Tag vor Ende der Auktion liegt der Preis nach zwei Geboten bei nur € 2.580,--. Bert B. Zieht die Notbremse. Ob er selbst über ein zweites Ebay-Konto mitbietet oder einen Freund anstiftet, bleibt später unerkannt. Bei Auktionsende liegt der Preis bei € 8.058,--. Bert B. behält den Wagen und bietet ihn später erneut an.

Verärgerung:
Kalle K. (name geändert) ist stinksauer. Er hatte früh geboten. Von Rechts wegen hätte er den Wagen für € 2.580,-- bekommen müssen, findet er und zieht vor Gericht.

Verurteilung:
Kalle K. hat Recht, urteilt das Oberlandesgericht Frankfurt am Main (Az. 12 U 51/13). Bert B. muss € 7.420,-- Schadenersatz an Kalle K. zahlen. B. habe entweder selbst oder über einen Freund unwirksame Scheinangebote abgegeben, um den Preis in die Höhe zu treiben oder den Verkauf zu einem aus seiner Sicht unzureichenden Preis zu verhindern, begründen die Richter ihr Urteil.

Verfolgung:
Womöglich muss B. auch noch vor das Strafgericht. Wenn der zuständige Staatsanwalt den Fall so sieht wie die Zivilrichter am Oberlandesgericht, wird er Anklage wegen Betrugs erheben und Bert B. muss auf der Anklagebank Platz nehmen. Ihm droht dann mindestens eine weitere empfindliche Geld- oder sogar Freiheitsstrafe. Höchststrafe für Betrug sind immerhin fünf Jahre Gefängnis!

***********************************************************************************************
Liebe Mitglieder!

Lasst Euch derartige Betrügereien nicht gefallen! Wer belegen kann, dass ein Verkäufer die Handelsplattform derart missbraucht und andere Mitglieder betrügt und damit zu schädigen versucht, sollte sich anwaltlichen Rat einholen.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich aus rechtlichen Gründen keine Rechtsberatung anbieten darf! Diese ist ausschließlich den Rechtsanwälten vorbehalten!

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden