Betrug bei Fahrzeugdiagnosegeräten

Aufrufe 23 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

OBD2 ist nicht gleich OBD2

und

OBD2 ist nicht gleich herstellerspezifische Diagnose


Oft wird ein einfaches Diagnoseinterface als OBD2 Diagnosegerät angeboten, welches angeblich verschiedene Protokolle (bspw: KW1281, ISO 9141, KW2000) beherrscht. Dabei handelt es sich nur um einen Signalpegelwandler. Die Software muß dann diese Protokolle beherrschen. Das Interface hat also mit OBD2 gar nichts zu tun - kann nur dafür verwendet werden, wenn denn eine passene Software existiert, die der Händler aber nicht hat oder auf einer dubiosen CD mit wild zusammenkopierten Programmen anbietet.

Weiterhin werden gerne Geräte verkauft, die für ein bestimmtes Fahrzeug zu sein scheinen. Z. B.  "OBD2 Diagnose für Renault Peugeot usw". Das ist nur ein allgemeines OBD2 Gerät - nichts spezielles für Renault (oder welche Fahrzeugmarke auch immer genannt wird). Das erkennt man schon daran, daß da ein "usw." steht. Und "OBD2". Herstellerspezifische Diagnose (bspw. Serviceintervall zurücksetzen hat nichts mit OBD2 zu tun - niemals) ist damit nicht möglich.

Viele Verkäufer neppen auch gerne mit falschen Bildern. Am Anfang sieht man ein hochwertiges Gerät (bspw. "AGVxxxx") mehrmals im Angebot. Verkauft wird aber billiger Kram aus China aus der o. g. ersten Kategorie der reinen Pegelwandler. Dieses sieht man erst ganz am Ende der ellenlangen Beschreibung. Oft erkennt man diese Betrüger daran, daß in der ebay Listenansicht einer Kategorie für den angebotenen Artikel kein Produktfoto zu sehen ist, sondern irgend eine schnittiger Sportwagen oder eine halbnackte Frau.

Und im übrigen verstoßen die meisten Angebote gegen geltendes Recht. Siehe ElektroG

Schlagwörter: ElektroG OBD OBD2 OBD-2 OBD 2 Elektronik Betrug
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber