Betrug an Anbietern, kein freier Handel möglich

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Liebe Ebayer,

ob Sie seriös sind oder nicht, interssiert Ebay nicht, ganz im Gegenteil.
Nachdem ich im September erfahren mußte, daß ich bei Ebay einen Haushalt
und eine Sammlung nicht auflösen kann, denn man kann nur 100 Auktionen mit einem
Mindestangebotspreis von 13.300.- Euro einstellen, muß ich nun erfahren, daß selbst dieses
nicht stimmt.

Ebay lügt und betrügt in den Aussagen, die man in Standartemails bekommt.

Folgende Aussage erhielt ich als Antqort vom  Kundendienst:
Zitat:
Wie arbeiten daran, dass alle Verkäufer monatliches Verkaufslimits auferlegt bekommen.Die Prüfung nimmt ein
weing Zeit in Anspruch. Bitte haben Sie dafür verständnis, dann dies ein automatisierter Prozess st und ich in
diesen nicht manel eingreifen kann.
Zitat Ende.
 
88 Auktionen oder 13.300.- Euro. Beides ist nicht efüllt, sodaß ich Ebay der Lüge
bezichtige. Hier ist der Willkür Tür und Tor geöffnet, obwohl man bei mehr als 500 Bewertungen
und 100 % Positiv alles Kriterien bestens erfüllt.

Es interssiert Ebay also nicht ob hier seriös oder unseriös angeboten wird, man wil nur die Privaten
zu Gewerblichen machen, so wie man seit Jahren mehr und mehr nur Gewerliche Verkäufer haben möchte.
Um jeden Preis.

Ich werde also  eine Wohnugsauflösung und Märklinsammlung bei Hood.de, quoka.de, amazon.de und aubito.de einstellen, zumal auf den anderen Plattformen ohne Gebühren und Provisionen einstellen.und verkauft werden kann.

Also einfach anfragen, sind so um die 2000 Artikel, NEU in OVP.

Hier habe ich die Schnauze voll in diesem Saftladen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden