Betrüger mit falscher Adresse in der ebay-Anmeldung

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es reicht bei ebay wenn man, in seiner Anmeldung, als Wohnort "Germany" angibt. Wird man dann als Käufer betrogen, beginnt die Rennerei und die Telefonkosten steigen in die Höhe. In meinem Fall war "paypal" zu Verfügung gestellt worden und ich teilte dem Verkäufer per eMail mit, dass das Geld unterwegs sei. (Man ist ja freundlich gestimmt). Der Verkäufer: (M.H. oder xtc-xxxxx) fragte darauf per eMail, auf welches paypal-Konto ich überwiesen hätte. (Oh, der ist ja noch vertrauenswürdiger als ich dachte, hat gleich mehrere Konten bai paypal.:) ) Ich gab ihm die Daten und er schrieb mir, das dieses nicht möglich wäre, ich das Geld stornieren solle und auf ein Konto der Postbank Hannover, Kontoinhaber Gxxxxxxx.Hxxx.  Kto.Nr. 796 xxx xxx (der Rest wurde aus datenschutzrechtlichen Gründen mit "x" markiert) überweisen solle. Das war das letzte mal, das ich vom Verkäufer etwas gehört / gelesen hatte. Mein Geld war da, die Ware kam nicht. Über "ebay Unstimmigkeiten klären" bekam ich die Daten über seinen  Namen (M.H.), nicht den der Kontoinhaberin (G.H.), den Ortsnamen: GERMANY, die Straße, Postleitzahl, Land: Deutschland. Nach eigenen Recerchen ist diese Adresse eine Kneipe, von der man im Internet lesen kann, dass man sie als "Normalo" nicht betreten sollte. Das Telefonat mit dem "ebay-support" hätte ich mir sparen können. " Drücken Sie die 1, oder 2.... drücken Sie die 3 oder sonstwas und am Ende kam der Mitarbeiter an die Strippe und erklärte mir: Das sind  ( die oben genannten) Daten, die der Verkäufer bei uns hinterlegt hat. Im Falle von Betrug setzen Sie sich mit der Polizei auseinander. Im Falle von Belästigungen, oder Bedrohungen, mit der Strafverfolgungsbehörde! Andere Daten dürfen wir Ihnen nicht, aus datenschutzrechtlichen Gründen, nennen! Nett! Der Verkäufer bekam mit der gleichen eMail auch meine Daten. Da ich nicht die Interessen hege, mal zu Betrügen und meine Daten vollständig hinterlegt habe, bekam mein unbekanntes Gegenüber alle Daten von mir, aber ich nicht Seine. (Datenschutz)        Mein Rat!!: Wenn Ihr etwas ersteigern wollt solltet Ihr versuchen, so viel wie möglich über den Anbieter zu erfahren. per eMail oder Telefon. ebay mag das nicht, aber helfen wollen sie auch nicht. (Glaube ich) Die besten Erfahrungen habe ich mit Paypal gemacht. Dort habe ich ein Konto und es gab noch nie Probleme mit Bezahlen / Ware erhalten. Verblüffend schnell liefern die Leute, die Paypal-Zahlungen akzeptieren. Es sollten alle Verkäufer diese Möglichkeit anbieten, dann bräuchten wir so einen Ratgeber gar nicht schreiben. Und ebay würde noch viel mehr Spaß machen.

Viel Glück und super Ersteigerungen wünscht

Inateddymaus

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden