Betrogen worden und bestraft vom Staat

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie es mal so ist im Leben muss man oft auch Lehrgeld zahlen.
Bei mir so passiert:

1.  Ein gebrauchtes Laptop für 120 Euronen bei E-Bay ersteigert.
2.  Nach mehreren E-Mails defekt geliefert
3.  Gott sei dank war Rücknahme im Angebot enthalten - juhu
4.  Keine Antwort vom Verkäufer
5.  Rat vom E-Bay Telefon - bitte mit Nachweis an Verkäufer zurücksenden
6.  hab ich gemacht
7.  Keine Antwort vom Verkäufer und kein Geld
8.  Anzeige bei der Polizei
9.  Staatsanwaltschaft ermittelt
10.Post von der Staatsanwaltschaft - Verfahren eingestellt, da noch andere Delikte laufen und
     meine Anzeige nicht ins Gewicht fällt
11.Rechtsanwalt angerufen wegen - ich will mein Geld!!!!
12.Rechtsanwalt sagt - Mahnung 15 Euro - Gerichtsvollzieher 40 Euro wenn nix zu holen ist für 30 Jahre nen Titel
     besser sein lassen und mit den 120 Euro Verlust leben


So geht es einem ehrlichen Käufer der übers Ohr gehauen wurde.
Laptop futsch - Geld futsch und der Staat sagt nur - Pech gehabt.
Wer schützt die kleinen Leute?
Hätte ich nicht auf E-Bay gehört und den Laptop erst nach erhalt des Geldes zurückgeschickt, hätte ich wenigstens n bisschen in der Hand.

Überlegt es euch bitte vorher wenn Ihr was zurückschickt - zumindestens bei Privaten Verkäufern.
Erst nach Abklärung der Abwicklung was zurückschicken.
Besser den Spatz in der Hand........

Das waren nur mal so meine Erfahrungen mit einem unseriösen Verkäufer.
Gott sei dank ist das aber die Ausnahme.
Vielleicht hilft dieser Ratschlag ja manchen bei der Entscheidungsfindung .

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden