Bestes Futter - Banane

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Informationen zu den von uns vertriebene Futtersorten mit Banane von BESTES FUTTER

Weltweit einmalig!!!


Was andere machen ist uns Banane!

Nur bei bestesfutter.de! Hundefutter ohne Getreide dafür aber mit Banane, z.B. Fenrier: ohne Mais, ohne Reis, ohne Kartoffel aber mit Banane. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie Infos über unsere getreidefreien Futtermischungen.

Mit den Futtersorten mit Banane läutete BestesFutter.de eine neue Ära der Hundefütterung ein. Während üblicherweise mehr oder weniger Getreide verwendet wird, um der Hundefutterkrokette Balllaststoffe und Festigkeit zu verleihen, erfüllt bei einigen bestesfutter.de Rezepturen die Banane diese Funktion. Eine sensationelle Neuigkeit die auch Sie überzeugen wird. Für die Banane sprechen viele gute Gründe:


Welche Vorzüge hat die Banane im allgemeinen?
Bananen enthalten Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien und alle 8 essentiellen Aminosäuren, dafür enthalten sie aber kaum Fett.
Bananen sind für die Ernährung in jedem Lebensalter ideal.


Welche Vorteile bietet die Banane als Energielieferant?
Bananen enthalten sowohl kurz- als auch langkettige Kohlenhydrate. Die kurzkettigen stehen dem Körper sofort als Energielieferant zur Verfügung während die langkettigen Kohlenhydrate über einen längeren Zeitraum abgebaut werden und dadurch auch den Insulinspiegel niedrig halten.


Welche Mineralien liefert die Banane?
Banane enthält große Mengen Kalium, welches Enzyme aktiviert, die Muskeln geschmeidig hält, den Wasserhaushalt reguliert, Herz-Rhythmus-Störungen vorbeugt und eine blutdrucksenkende Wirkung hat. Auch das enthaltene Magnesium sorgt als Bestandteil vieler Enzyme für ein reibungsloses Zusammenspiel von Nerven und Muskeln, schützt vor Muskelkrämpfen und stärkt das Herz. Aber auch andere Mineralstoffe wie Eisen, Flour und Kupfer sind enthalten.


Welche wichtigen Vitamine enthält die Banane?
Vitamin B6 für den Muskelaufbau, für Gehirn- und Gedächtnisleistungen und für die volle Wirkung des Glückshormons Serotonin. Somit hilft Banane gegen Unlustgefühle und sorgt für eine positivere Einstellung. Niacin für eine geschmeidige Haut und Folsäure für die Bildung roter Blutkörperchen.


Was steckt sonst noch drin?
Die Banane enthält einen nervenberuhigenden Pflanzenstoff Namens Katecholamin. Die Pflanzenfarbstoff wirkt auf das Gehirn und macht stressfrei. Es sind alle essentiellen Aminosäuren enthalten. Essentiell bedeutet, daß der Körper diese Aminosäuren nicht selbst bilden kann, sondern das diese über die Nahrung aufgenommen werden müssen.


Schmeckt das Futter nach Banane?
Nein, denn der intensive Bananengeschmack bildet sich erst mit zunehmender Reife, wir verwenden das Fruchtfleisch grüner Bananen, daher enthält das Futter auch keinen höheren Gehalt an Zucker.


Banane, Verdaulichkeit und Darm, klappt das?
Bananen sind hochverdaulich und belasten den Magen nicht. Sie können sogar empfindliche Mägen beruhigen, da sie viele Schleimstoffe enthalten die sich wie ein Schutzschild auf die Magenschleimhaut legen und überschüssige Säuren neutralisieren.
Die enthaltenen Pektine quellen im Darm auf und können bei Durchfall hilfreich sein, andererseits wird die Darmtätigkeit angeregt und das Wachstum nützlicher Darmbakterien gefördert. Somit hilft die Banane auch gegen Verstopfung. Aber die Pektine und Ballaststoffe helfen auch den Cholesterinspiegel zu senken.

Wird dem Futter Zucker zugesetzt?
Nein! Unserem Futter wird kein Zucker zugesetzt und das von uns verwendete Fruchtfleisch der Kochbanane enthält Stärke, keinen Zucker!. Der Fruchtzucker, den wir aus der gelben Banane kennen, entsteht erst bei Umwandlung der pflanzlichen Stärke mit zunehmendem Reifungsgrad der Frucht. Bei der Kochbanane, findet diese Umwandlung in Fruchtzucker nicht statt.


Enthält bestesfutter Bananenschalen?
Nein! Eine Hundefutterkrokette herzustellen ist letztendlich immer ein Backvorgang. Um backen zu können benötigt man pflanzliche Stärke. Diese pflanzliche Stärke gewinnen wir aus dem Fruchtfleisch der Kochbanane. Schalen sind hierfür ungeeignet da sie nur Fasern aber keine Stärke enthalten. Bananenschalen werden nicht in unserem Futter verarbeitet.Die verwendete Bananenstärke hat Lebensmittelqualität, sie wird in südlichen Ländern genau so verwendet wie Getreidemehle in unseren Breiten.


Quelle: Bestes Futter.de
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden