Bestens informiert über Münzen aus Ägypten und den Arabischen Staaten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bestens informiert über Münzen aus Ägypten und den Arabischen Staaten

Um erfolgreich echte und teilweise für Sammler sehr wertvolle Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten käuflich zu erwerben, sollten Sie sich vorab ein wenig mit der Geschichte befassen. So tragen Sie Ihren Teil dazu bei, auch die richtige Münze zu erhalten, die Ihren Einkauf mit Erfolg krönt und Ihre Sammlung bereichert.

Die Geschichte Ägyptens und der Arabischen Staaten

Bereits 5000 vor Christus wurde Ägypten besiedelt. Der ägyptische Staat wurde allerdings erst um 3000 vor Christus gegründet und durch Pharaonen regiert. Alexander der Große marschierte als Makadone im vierten Jahrhundert durch das Land, welches daraufhin unter griechischer Herrschaft stand. Als Julius Cäsar der Sieg über Kleopatra im Jahre 31 vor Christus gelang, wurde aus Ägypten eine römische Provinz. Nachdem das römische Reich vollständig zerfallen war, schloss sich Ägypten Byzanz an.
Die Perser und Araber zogen im 6. Jahrhundert nach Christus ins Land und eroberten Ägypten. Die Osmanen übernahmen ab 1517 die Herrschaft über Ägypten, bis im Jahre 1798 französische Truppen die Osmanen vertrieben. England marschierte 1882 in Ägypten ein und ließ es 1914 zu einem britischen Protektorat werden.
Acht Jahre später wurde aus Ägypten ein Königreich, das teilweise selbstständig agierte. Mit dem Angriff auf die Israelis im Jahre 1948 wurde aus dem Ägyptischen Königreich eine Republik, nachdem der König seiner Dienste entledigt wurde. Wenige Jahre später erfolgte eine Verbindung mit den Ländern Nordjemen und Syrien. Dadurch wuchs die Vereinigte Arabische Republik heran. Seit 1961 ist Ägypten wieder eine alleinstehende Republik.

Die Entstehung der Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten

Bevor es Münzen gab, war der Tauschhandel die gängige Zahlungsmethode. Während der Regierung durch die ägyptischen Pharaonen wurden Ringe aus den verschiedensten Edelstahlarten Bronze, Silber und Gold zum Zahlungsmittel. Später wurden mit bronzenen Barren Rechnungen beglichen.
Erst die Perser führten um 525 vor Christus die Münze mit hohem Gewicht ein. Aber die eigentliche Münze kam mit den Griechen nach Ägypten, die sogar einen Stempel besaßen, welcher die Reinheit und die Qualität des Materials bestätigen sollte. Die erste Münze des alten Ägyptens hatte der Pharao Nektanebos der Dritte von den Griechen prägen lassen. In der Hieroglyphenschrift ist auf der Vorderseite "nbw nefer" oder "nefer nub" eingestanzt, das soviel heißt wie "feines Gold".,Die erste ägyptische Münze wog rund 8,5 Gramm.
Zunehmend gewann die griechische Münze an Qualität, die erstmalig durch König Croesus in Gold und Silber hergestellt wurde. Daher stammt auch der Begriff "wie ein Croesus" ab. Ein Merkmal dieser Münzen ist das Pferd, welches sich auf beiden Seiten dieser nun eher seltenen Münze befindet. Einflüsse auf die Form, das Material und die Qualität nahmen unter anderen auch die Zeiten unter der Herrschaft von Alexander des Großen, der die ägyptische Münze im 4. Jahrhundert vor Christus als Goldmünzen zum offiziellen Zahlungsmittel erklärte, sowie während der Zeitepoche des römischen Reiches. Im Persischen Reich wurde die Münze bereits im 6. Jahrhundert vor Christus zum offiziellen Zahlungsmittel erklärt, die als Dareike bezeichnet wurde.

Die Armut des arabischen Volkes sorgte nach Einführung der Goldmünze für Betrugsfälle. Mit Feilen wurde an den Rändern Goldstaub entnommen. Somit verloren die Goldmünzen an Wert, weil sie an Gewicht abnahmen und der Goldgehalt sank. So wurde die Randriffelung der Goldmünzen in den arabischen Staaten eingeführt, die erkennen lassen sollte, ob an den Münzen Abfeilungen und somit ein Wertverlust vorgenommen wurde.
Im Mittelalter wurde die Goldmünze in Ägypten und den arabischen Staaten überwiegend von der Silbermünze abgelöst. Im siebten Regierungsjahr von Tiberius entstand die Prägung der Billon Tetradrachme, die gegenüber dem alten ptolemäischen Standard lediglich einen Silbergehalt von rund 26 Prozent aufwies.
Der Grund bestand dabei in den Kosten, denn Gold war wesentlich teurer als Silber, da das Edelmetall auch wesentlich seltener war als Silber. Durch die Kreuzzüge wurden vereinzelt wieder Goldmünzen in den Verkehr gebracht. Durch den immens hohen Qualitätsstandards und die immer wieder wechselnden Herstellungsarten sind zahlreiche Münzen heute noch in einem bewundernswerten Zustand.

Die bekanntesten Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten

Eine ganze Reihe von bekannten Münzen, von denen zahlreiche in ägyptischen Museen zu bestaunen sind, haben es bis in die heutige Zeit geschafft. Dazu gehört die Dareikos-Münze aus Persien mit einem Gewicht von 8,4 Gramm. Von 515 vor Christus bis 348 vor Christus galt die Dareikos-Münze als offizielles Zahlungsmittel.
Die Aureus-Münze wurde im römischen Reich circa im ersten Jahrhundert vor Christus von Augustus in Alexandria eingeführt und 312 nach Christus abgeschafft und durch die Solidus-Münze von Kaiser Konstantin abgelöst. Die Aureus-Münze wurde durch verschiedene Epochen der Münzen geführt - von der ersten Diobolen-Münze, über die Obolen bis hin zu den Hemiobelion-Münzen, die auf der Vorderseite einen Wert mit dem Buchstaben "K" aufweisen. Das "K" steht für 20 Rechendrachmen.
Die AE-Diachalkon-Münze zeigt auf der Vorderseite die Wertangabe "I" auf, welches zehn Rechendrachmen entspricht und auf der Rückseite Augustus. Sie hat ein Gewicht von rund 1,04 Gramm.
Die AE-Chalkus-Münze gilt als die kleinste ägyptische Münze, die aus Alexandrien stammt und aus Bronze besteht. Ihre Wertangabe ist mit einem "E" angegeben, welches fünf Rechendrachmen bedeutet.
Insgesamt standen 13 Münzwerte zu Verfügung. Als heute geltende Währung zählt das Ägyptische Pfund, welches 1953 eingeführt wurde. Davor hieß die Währung Piastre, nachdem die Millieme-Münze ihren Wert verloren hatte.

Qualität und Echtheit der Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten

Heute gilt keine Münze aus Gold, Silber oder Bronze aus den alten Zeiten als Zahlungsmittel. Lediglich Gedenk- und Sammlermünzen sind im Umlauf. Aber auch für Anleger gibt es sie als sogenannte Billonmünzen.
Von besonderer Bedeutung für die Qualitätsbestimmung sind die Reinheit und das Gewicht der Edelmetallmünzen. Der Fachmann unterschiedet hier zwischen dem Korn-Feingewicht, kurz Fgw genannt, der Feinheit, die sich durch den Feingehalt Fgh ergibt und dem Schrot, der das Raugewicht Rgw bestimmt. Der Begriff Karat ist weltweit bekannt, doch wird Feingold vermehrt auch in Promille bestimmt. In der Regel zeigt grundsätzlich eine Seite der Münze eine Prägung, die sich auf die jeweilige Herrschaft bezieht, die zum Zeitpunkt der Prägung bestand.
Um somit das genaue Herstellungsdatum erkennen zu können, müssen Sie genau hinsehen und sich nicht ausschließlich auf die Beschreibungen konzentrieren. Wenn die angegebene Zeitepoche nicht mit den abgebildeten Herrschaftselementen in Verbindung zu bringen ist, können Sie davon ausgehen, dass die Münze keiner Echtheitsprüfung standhalten würde. Um also keine bösen Überraschungen beim Einkauf von Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten zu erleben, sollten Sie sich an den hier genannten historischen Fakten orientieren.
Die Qualität der Münzen ist in der Regel ohne nennenswerte Schäden als gut zu bezeichnen. Durch das robuste Material und die einfache Herstellung wurde auf besondere Feinheiten verzichtet, die eventuell die Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten an Qualität verlieren lassen könnten. Selbst durch Aufpolierungen sind optisch kaum Veränderungen in der Qualität zu bemerken.
Lediglich die bereits benannten Abfeilungen des Goldstaubes an dem Münzrändern zeigen einen Qualitätsverlust, belegen aber dennoch meist die Echtheit der Münzen, falls sie tatsächlich als originale Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten bezeichnet werden sollten.

Große Auswahl an Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten

Wenn Sie Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten sammeln, ist eBay der perfekte Ort, um fehlende Exemplare preisgünstig zu kaufen. Piastre-Münzen, Millieme, Ägyptisches Pfund oder Raritäten von Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten sind nur ein Bruchteil von der breit gefächerten Auswahl, die Sie bei eBay erwartet.
Besonders beliebt unter den Sammlern sind die Sondermünzen aus Ägypten und den arabischen Staaten sowie besondere limitierte Auflagen auf der Basis des Ägyptischen Pfunds in Gold und Farbe, die aus 24karätigem Gold und farbigem Emaille bestehen. Abgebildet sind hier typische ägyptische Sehenswürdigkeiten und Symbole, wie zum Beispiel der Skarabäus, der Hatschepsut-Tempel oder der Pharao Tutenchamun.

Zubehör für Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten

Auch in Sachen Zubehör werden Sie bei eBay fündig, damit Ihre Sammelleidenschaft durch einen passenden und geordneten Rahmen unterstützt wird. Ob ein Münzalbum zur professionellen Aufbewahrung Ihrer Münzsammlung oder eine Münzkassette zur perfekten Lagerung wertvoller Münzschätze, zu jeder Münzsammlung benötigen Sie eine Archivierungsmöglichkeit, die Ihnen den schnellen Zugriff auf Ihre Sammlung ermöglicht.
Für jeden Anspruch ist das Passende dabei. Auch Schachteln für besondere Münzen oder zum Verschenken, Koffer für umfangreiche Münzsammlungen, Baumwollhandschuhe und Reinigungsmittel für Münzen sowie Münzkataloge für ägyptische und arabische Münzen und anderer Münzen finden Sie bei eBay.

Einkauf von Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten leicht gemacht

Wenn Sie gerade erst Ihrer Sammelleidenschaft freien Lauf gewähren, ist sicherlich eine vorherige Kenntnis der Historie von Bedeutung. Auch wenn die wenigsten Münzen über große Werte verfügen, so lassen sie doch die Herzen begeisterter Münzsammler besonders hoch schlagen.
Handelt es sich um sehr alte Münzen, besitzen die Verkäufer oftmals ein Echtheits-Zertifikat. Einige Merkmale sind aber bereits auf den ersten Blick erkennbar, die sich aus den jeweiligen Prägungen ergeben. Treffen Sie auf Angebote, wo ganze Münzsätze zum Verkauf stehen, können Sie mit ein wenig Kenntnis wahrhafte Schnäppchen erzielen. In manchen Fällen sind den Münzen auch Kurzbeschreibungen über den Herstellungszeitpunkt und die prägnanten Merkmale beigefügt. Damit besitzen Sie neben der Münze auch gleichzeitig alle dazugehörigen Informationen.
Stöbern Sie in aller Ruhe durch das breit gefächerte Angebot der Münzen aus Ägypten und den arabischen Staaten und vervollständigen Sie Ihre Sammlungen mit den Münzen, die eine lange Geschichte zu erzählen haben und deren Anblick schon allein faszinierend ist.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden