Bekleidungspakete Tipps zum Kauf

Aufrufe 211 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Oft sind die Sachen nicht so genau beschrieben wie wenn sie einzeln verkauft werden. Fragt also im Zweifelsfall nach, ob die Sachen alle von ein und derselben Person getragen wurden (Größe 38 kann ja bekanntermaßen von 34 bis 42 getragen werden, fällt alles verschieden aus - ich hatte schon ein Paket in Größe 40, das meiner Freundin mit 36 gepaßt hat). Fragt also auf jeden Fall vorher nach, ob alles von ein und derselben Person getragen wurde oder ob es nur ein Sammelsurium verschiedener Klamotten von Mutter, Tante, Schwester, Freundin ist. Wenn alles von der gleichen Person getragen wurde kann man dann noch Maße abfragen (in die Artikelbeschreibung nimmt das kaum jemand auf, würde ich aber auch nicht). Die meisten geben gerne Auskunft. Wenn die Person dann noch ungefähr eure Maße hat, könnt ihr mit ruhigem Gewissen losbieten. In den Auktionsbeschreibungen wird auch selten die Materialzusammensetzung der einzelnen Sachen erwähnt. Manche erwähnen z.B. auch nur Kleidung mit bestimmten Materialien wie Baumwolle und lassen die Kunstfaser-Klamotten unter den Tisch fallen, so daß leicht der Eindruck entsteht, alle Sachen bestünden aus Baumwolle. Ich war in so einem Fall schon mal bitter enttäuscht, konnte aber nicht reklamieren, da ja in der Artikelbeschreibung ja nicht gelogen wurde (es wurde nur etwas verschwiegen). Achtet auch auf die Fotos - manche haben nur wenige Kleidungsstücke, fotografieren die Sachen aber in verschiedenen Kombinationen, (z.B. ein und das selbe Oberteil mal auf einer Hose und mal auf einem Rock), so daß optisch der Eindruck entsteht, ihr würdet ein RIESIGES Paket erhalten, und dann kommt ein Schuhkarton voll. Achtet also genau auf die Beschreibung und verlaßt euch nicht ausschließlich auf die Fotos. Was für mich besonders wichtig ist: Die wenigsten Raucher schreiben dazu, daß die Klamotten aus einem Raucherhaushalt stammen. Es ist mir schon ein paar Mal passiert, daß ich Paket bekommen habe, das schon ungeöffnet roch wie eine Kneipe. Seitdem achte ich darauf, ob in der Artikelbeschreibung "Nichtraucherhaushalt" steht. Wenn das nicht ausdrücklich drin steht frage ich nach - und in 90% aller Fälle ist es dann wirklich ein Raucherhaushalt. Bei Bekleidungspaketen hatte ich wirklich schon schöne Sachen die alle gepaßt haben, aber auch Sachen die umgehend in die Altkleidersammlung gewandert sind. Mißtrauisch macht es mich deswegen auch immer, wenn die Sachen zusammengefaltet auf einem Haufen fotografiert werden. Wobei ich allerdings auch hier schon mal ein wirlich tolles Paket hatte, für das der Verkäufer wesentlich mehr Geld bekommen hätte, wenn er die Sachen einzeln oder zumindest auseinandergefaltet fotografiert hätte. Aber meistens hat es bei den "Haufen" einen Grund, warum die Sachen nicht ausgebreitet wurden.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden